Frage von sagsnicht, 61

Penisphobie der Ehefrau?

Ich habe die ernste Vermutung, meine Frau hat eine Penisphobie aufgrund gewisser Ungeschicklichkeiten eine Großschwanzes in der Zeit des Erwachsenenwerdens? Es gab ein paar Vermutungen meinerseits, immer nur sehr schwache Signale; das stärkste Signal war eine Psychotherapie mit bisher für mich unbekannter Ursache (kann natürlich auch nichts mit der Penisphobie zu tun haben).

Meine Frage hier: gibt es Anzeichen, Signale, bestimmte Verhaltensweisen, die auf Penisphobie deuten?

Das (in)direkte Fragen fällt aus Respekt vor meiner Frau weg!!!

Antwort
von Toxic38, 49

Ich stelle dir nun zwei Fragen:

wie sind diese Vermutungen, die auf eine Phobie vor dem männlichen Geschlecht hindeuten sollen, überhaupt entstanden? 

Warum bist du nicht in der Lage, deine Ehepartnerin offen und ehrlich darauf anzusprechen? Denn ihr seid in einer Ehe - und gerade in einer Ehe sollte man über Probleme sprechen können. 

Sich aber mit diesem Problem an einer Frage-Antwort-Plattform zu widmen, ist etwas unreif, würde ich sagen. Denn keiner von uns kann dir etwas Genaueres dazu sagen. 

Aber wenn man tatsächlich deine Frage ernst nehmen und es auch der Wahrheit entsprechen würde, dass deine Ehepartnerin von einer Phobie vor dem männlichen Geschlecht betroffen ist, kann man dir ohnehin nur raten, dass du ihre Phobie akzeptieren müsstest, da du sie nun mal zu nichts zwingen und ihr nichts aufdrängen kannst und nicht darfst, aufgrund rechtliche Konsequenzen. 

LG, Toxic38 

Kommentar von sagsnicht ,

"wie sind diese Vermutungen, die auf eine Phobie vor dem männlichen Geschlecht hindeuten sollen, überhaupt entstanden" - weil meine Frau sich immer fast ekelerregend zu Penis, insbesondere zu großen Penissen (in Sauna) äußert.

"Warum bist du nicht in der Lage, deine Ehepartnerin offen und ehrlich darauf anzusprechen?" - weil ich fürchte, sie allein durch Fragen zu verletzen. Sie würde es mir ja sagen, wenn sie es könnte, denke ich.

"Sich aber mit diesem Problem an einer Frage-Antwort-Plattform zu widmen, ist etwas unreif, würde ich sagen." - ja. Ich bitte das Antworten einzustellen.

Kommentar von Toxic38 ,

Mal ehrlich:

was erwartest du? Es ist doch verständlich, dass man dir auf diese Plattform mit solch einer Frage auch negative Antworten gibt - und sich zu rechtfertigen, von wegen, meine Frau könnte sich verletzt fühlen, wenn ich sie frage, ist ebenfalls lächerlich. Denn wenn ihr nicht klar miteinander sprechen könnt, frage ich mich, warum ihr überhaupt verheiratet seid. 

Antwort
von skyberlin, 43

Große Penisse können schon mal Angst machen.

Eine Phobie ist eine grundlose, übertriebene Angst vor etwas, was eigentlich NICHT beängstigend sein müsste.

Also eher eine Form von Einbildung und übersteigerter Angst.

Kommentar von kugelgnu ,

Ich tippe auf trollfrage... wen du dir das Profil anschaust liegt das sehr nahe...☺

Kommentar von skyberlin ,

 ich kenne mich mit Troll, Doll, oder Proll nicht so aus ; sry!!! bin naiv!

Kommentar von Tkiym ,

Eheee Troll doll proll, :').

Antwort
von kugelgnu, 36

Anzeichen währen panische angst vor penisen... was willst du hören...eine phobie ist eine übermäßige unrealistische angst bei dir vor penisen da müsste sie schon angst haben wen sie ihn sieht zb zittern schweisausbrücke herz Rasen geweitete Pupillen 

ich denke das du mehr respeckt vor ihr hast wen du sie frägst was los ist und ihr zeigst das du dich für ihre Probleme interessierst... das zieht viel mehr wie ignorieren...

Kommentar von kugelgnu ,

ok das war dan wohl wieder eine behinderte troll frage ☺

Kommentar von sagsnicht ,

mich "troll" zu nennen, das ist im höchsten Maße respektlos! Ich habe seit gestern Abend diese Vermutung und komme damit nicht zurecht. Ich weiß, eine Psychotherapie war auch schon mal gewesen. Auch hier: ich frage nicht tiefer nach, es sei denn, meine Frau erzählt es mir aus freien Stücken. Ich will nicht mehr zerstören als ohnehin bereits in unserer 20 jährigen Ehe zerstört ist.

Kommentar von kugelgnu ,

Ich sag dir mal was frauen ganz toll finden wen der man sich für sie interessiert...

alternativ kannst du ihr ein pulsmesgerät umlegen oder du achtest auf zittern pupillen schweisausbrüche nervösität unruhe etc...

trotzdem alles gute

Antwort
von Ursusmaritimus, 29

Wenn diese direkte Frage in einer Partnerschaft nicht möglich ist gibt es keinen gegenseitigen Respekt in der Partnerschaft.

Also.....Trollfrage!

Kommentar von kugelgnu ,

absolut meine meinung

Kommentar von sagsnicht ,

Das ist sicherlich eine richtige Feststellung: fehlender gegenseitiger und gleichwertiger Respekt. Das ist sicherlich ein wichtiges Argument, das die Ehe infrage stellt.

Antwort
von Kasumix, 40

Direkt fragen hat nix mit Respekt zutun. Lasst euch scheiden, wenn ihr nicht reden könnt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten