Frage von eBay26, 75

PC bei Update herunterfahren, was passiert da?

Mein PC mit Windows 10 hatte vorgestern ein Update, also als ich ihn heruntergefahren habe, hat es davor automatisch ein Update installiert.
Gestern Früh habe ich ihn dann angeschalten und er hat wieder ein Update automatisch installiert und das hält immernoch an!
Das Update geht seit 25h und ist bei 91%, wobei es schon seit 8h so ist, also seit 8h steht es bei 91%.
Da ich denke, dass etwas falschgelaufen ist, wollte ich wissen, ob ich ihn herunterfahren kann und was mögliche Folgen sind, da als Anmerkung dasteht, ich soll den PC nicht ausschalten.
Sollte es da Probleme geben wäre ich über einen Lösungsweg auch sehr erfreut.

LG

Antwort
von Alex92fromHell, 27

Naja, da es seit 8h beim gleichen Prozentstand hängen bleibt, dann wirst du wohl keine andere Wahl haben. Ich denke es wird nicht so viel passieren, außer dass die Installation der Updates fehlgeschlagen sein wird. 

Hab in einem anderen Forum folgendes gefunden:

-----------
Bei den tiefer in das System eingreifenden Updates wird vorher vom System ein Wiederherstellungspunkt angelegt (das kommt auch manchmal als Meldung). Damit kann man über die Systemwiederherstellung den alten Systemzustand wieder herstellen und den PC leicht retten. Bei weniger tiefen Updates geht es nach dem erneuten Starten des PC einfach wieder weiter und das Update wird fertig ausgeführt
------------

Kommentar von eBay26 ,

Danke! :D
Ich warte eben auf ein paar mehr Antworten, jedoch glaube ich, dass ich deinem Tipp nachgehe. :D

Antwort
von Realisti, 30

Vorgestern hat er es sich aus dem Internet gesaugt und heute paßte er es in deinen Programme ein. Könnte sein er hat sich dabei aufgehängt.

Jetzt gibt es bestimmt einen Aufschrei von der Fachwelt:

Ich mache ihn dann aus (Knopf länger halten) und warte 1 - 2 Minuten. Dann fahre ich ihn wieder an. Normalerweise ist er dann beleidigt und beschwert sich. Er will dann den Rest erledigen oder textet, was ihn blockiert hat.

Kann ja so nicht bleiben. Ich würde ihn neu starten.


Antwort
von DanBam, 16

Einfach abschalten (5 Sek. auf dem Einschaltknopf des Rechners drücken) und wieder normal hochfahren. Das Update hat sich an einer unbekannten Treiber- oder Systemkonfiguration gestört gefühlt und will sich erst beim nächsten Systemstart installieren. Hat jeder PC-Besitzer schon erlebt u. ist jetzt kein Grund zur Sorge.

Kommentar von eBay26 ,

Ich mache das mal gleich, raten mir hier mehrere. Ich hoffe , dass alles gut geht! :D

Antwort
von Palladin007, 26

Der Grund, weshalb ein Neustart notwendig ist, findet sich (vermutlich) darin, dass das Windows sich nicht selber verändern kann.

Auf kleinen Rahmen herunter gebrochen:

Wenn ich ein Programm entwickle, das nur aus einer exe-Datei besteht und dieses Programm lädt ein Update für sich runter, dann kann es dieses Update nicht installieren. Denn solange das Programm läuft - und das tut es ja, wenn es das Update installieren will - ist diese exe-Datei schreibgeschützt und Probleme zu vermeiden.
Nun, wie soll das Update dann installiert werden? Das Programm muss eine Update-Routine starten, die komplett unabhängig läuft. Anschließend beendet sich das Programm selber. Diese Update-Routine bekommt das Update "übegeben" und wartet bis das Programm beendet ist. Anschließend überschreibt es die exe mit der neuen Version und startet das Programm wieder.
Es gibt auch noch den anderen Weg, dass vor dem Programm eine Update-Routine gestartet wird, aber das würde bei Windows nicht funktionieren, daher lasse ich das mal weg.

Und so ähnlich wird das auch bei Windows laufen.
Das Windows beendet sich dann selber soweit wie möglich, damit eine extra gestartete Update-Routine das Update installieren kann ohne durch eine Schreib-Blockade aufgehalten zu werden.

Das Problem beim Windows ist allerdings, dass Du nicht nur eine exe hast, sondern zig verschiedene Dateien, die alle direkt oder indirekt zusammen arbeiten müssen. Wenn Du den Update-Prozess nun abbrichst, kann es sein, dass die Hälfte der Dateien bereits überschrieben wurde, die andere Hälfte aber nicht. Dann kann es sein, dass z.B. ein Programm eine Komponente sucht, die durch das Update zwar mit geliefert, aber nicht abgespeichert wurde.
Dazu kommt noch, dass bei so einem Update wohl einiges mehr passiert, wie z.B. neue/veränderte Registry-Einträge.

In Summe kann man sagen: Ein Update abbrechen ist nie eine gute Idee und kann schnell zu irreparablen Schäden führen.

Inwieweit im Windows da Sicherheitsvorkehrungen getroffen hat, weiß ich aber nicht, könnte mir aber gut vorstellen, dass das Update dann da weiter läuft wo es aufgehört hat. Aber auch das ist streng genommen nicht sicher, es gibt keinen 100% zuverlässigen Software-Schutz gegen einen akuten Fall von "Strom weg".


Was dein Problem angeht, hast Du allerdings keine andere Wahl.
Schalte einfach aus und schaue, ob Du Glück hattest und nichts wichtiges beschädigt ist.
Wenn es Probleme gibt, kannst Du auch zu einem Widerherstellungspunkt vor dem Update springen. Bei der Installation sollte so ein Punkt angelegt worden sein.
Danach widerholst Du das Update einfach.

Kommentar von eBay26 ,

Danke erstmal für deine ausführliche Antwort!
Ich habe den PC nun neugestartet und mich als Administrator angemeldet und es ist nichts ungewöhnliches vorzufinden, sollte ich jetzt weitere Masnahmen ergreifen, oder kann ich ihn unbesorg weiterbenutzen?

Kommentar von Palladin007 ,

Das musst Du entscheiden, wenn es Probleme gibt, können die auch erst später auftreten.

Du kannst ja mal schauen, was durch das Update verändert wurde und das dann kurz antesten.

Oder Du nimmst dir die Zeit, setzt zum Widerherstellungspunkt zurück und widerholst das Update.

Was die bessere Variante ist, kann ich auch nur raten, für sowas müsste man wissen, was bei dem Update hing und dafür, das heraus zu finden und zu beheben, werden Softwareentwickler teuer bezahlt :D

Kommentar von eBay26 ,

Ich habe jetzt die Benachrichtigung bekommen, dass Windows das Update nicht gescheit installieren konnte und nun wird das Update erneut heruntergeladen, soll ich es dann erneut probieren mein Windows zu updaten ?

Kommentar von Palladin007 ,

Theoretisch sollte das funktionieren

Ist aber auch nur eine Vermutung. Ich kenne Programme in einem vergleichsweise kleinen Rahmen, wo eine Update-Routine nur simpel Dateien ersetzt. Da  wäre es total egal wie oft Du das Update installierst, das stört nicht, wenn die Dateien nun einmal überschrieben werden oder fünf mal.

Wie das beim Windows ist, weiß ich nicht, aber ich denke mal, die Leute bei Microsoft werden schon wissen, was sie tun, wenn sie so eine Funktion einbauen ^^

Kommentar von eBay26 ,

Okay, danke nochmal für deine Antwort! C:

Antwort
von Tripper, 13

Power-Knopf länger gedrückt halten. Wenn der PC in einem Ladebildschirm o.Ä. festgefahren ist, kann man nunmal nichts machen, außer ihn neu zu starten. Entweder fährt er danach normal hoch und beendet das Update oder er öffnet ein Reparaturprogramm, in welchem du auf verschiedene Weisen das System reparieren lassen kannst. Die beste Lösung wäre es, das System dann auf den letzten Wiederherstellungspunkt zurückzusetzen, der müsste automatisch auf vor 2 oder 3 Tagen gesetzt sein.

Antwort
von Platinplayer23, 12

Das runterfahren des PCs könnte das Betriebssystem unbrauchbar machen.

Sollte das passieren kann man ihn aber mit der installations CD im repoeraturmodus ganz einfach wieder zum laufen kriegen.

Herunterfahren ist in deiner Situation die einzige option, da sich das update wohl aufgehangen hat. Also viel Glück ;)

Kommentar von eBay26 ,

Ich habe leider keine CD :/

Kommentar von Platinplayer23 ,

Dann könntest du dir z.B. hier http://www.chip.de/downloads/Windows-10-ISO-Pro-64-Bit\_81515537.html   oder hier    http://www.chip.de/downloads/Windows-10-Home-ISO-64-Bit\_81515612.html    jenachdem welche version du hast eine iso runterladen und dir eine CD brennen

Kommentar von eBay26 ,

ich habe das jetzt erstmal gemacht und jetzt steht da "Die vorherige Version vom Windows wird wiederhergestellt..." heisst das jetzt, dass er ein BackUp draufspielt ?

Kommentar von eBay26 ,

also das neustarten

Antwort
von Reisekoffer3a, 9

Vielleicht ist der WLAN-Empfang sehr schwach. Such mal die beste

Stelle im Raum das es schneller geht. Hat selbst mal dieses Problem.

Ich würde den PC runterfahren u. dann nochmal neu starten.

Kommentar von eBay26 ,

Am WLAN liegt es nicht, er ist mit einem LAN kabel verbunden und hat einen konstanten 50k Download

Antwort
von TheSoldierPlays, 18

Das Pc nicht herunterfahren heißt glaub nur das man die Installation damit beendet.

Kommentar von eBay26 ,

Das kann sein, ich warte noch auf ein paar mehr Antworten, trotzdem danke! :D

Kommentar von TheSoldierPlays ,

Bitte;D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community