Frage von NeverLeave,

Oberstufe: Chemie oder Biologie?

Hallo, in der Oberstufe (11 - 13 Klasse) muss ich ja eine Naturwissenschaft wählen, aber bin mir noch nicht sicher welche. Physik wird es auf jeden Fall nicht, nun schwanke ich zwischen Chemie und Biologie. Ich würde gerne verschiedene Meinungen anhören und falls jemand so Grundthemen weiß, die in der Oberstufe dran kommen, wäre es auch sehr hilfreich. (: Danke schonmal! Liebste Grüße

Antwort von cg1967,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Gibt es bei euch wirklich noch das Jahr Schauspielunterricht?

Chemie mußt Du verstehen, Biologie kannst Du auswendig lernen. Ich hatte beides (und Physik) bis zum Abi. Liegt aber rund 20 Jahre zurück, daher halte ich mich mit Themen bedeckt.

Antwort von Bevarian,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Liegt Dir Schwafeln mehr: dann unbedingt Bio, kannst Du klar und abstrakt denken, solltest Du Chemie wählen.

Kommentar von blunt,

:D :D :D !

Abstrakt ist sehr gut :D!

(Das erklärt mir Eineiges !)

L-G-: Isa`

Antwort von kladderama,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich vermute so wie du dich anhörst bist du nich gerade ein Fan von Naturwissenschaften, oder? ;) In dem Fall würde ich dir auf jedenfall zu Biologie raten. Das ist ja auch das wo man intuitiv denk dass es leichter ist, und es ist auch wirklich leichter zu verstehen. Ich hatte beides 4 Stündig in der Oberstufe (und Physik 2-Stündig^^) und ich kann dir versprechen dass beides um einiges lernintensiver wird als in der Unterstufe, vorallem wenns dir die Naturwissenschaften beide nich so angetan haben.. bereit dich schonmal drauf vor :P ..ich hab viele Leute stöhnen gehört in der Oberstufe :D Hängt natürlich auch alles von den Bundesländern ab.

Also zu den Themen: In Bio wirst du wahrscheinlich machen: Genetik, Gentechnik, Immunologie, Evolution, Nervensystem und wahrsch n bisschen Zellbiologie ..wie du schon hier siehst sind das nicht so spaßige Themen wie in der Unterstufe ;) in Chemie wirds aber noch schlimmer :D das geht so in die Richtung: Thermodynamik, also die 3 Hauptsätze der Thermodynamik mit viel rumgerechne mit Energien und Entropien. RedOxReaktionen, Säure Base Reaktionen.. und chemische Gleichgewichte. Alles ist mit recht viel Rumgerechne, aber soo gut in Mathe muss man dafür eigentlich nich sein. Nervt trotzdem ;) Es gibt halt echt viel das aufeinander aufbaut und Lücken machen sich schnell bemerktbar.

Wie gesagt, beides nicht so einfach. Ich mag alle Naturwissenschaften, deshalb war für mich die Oberstufe ein Traum :D .. aber in der Oberstufe hab ich auch gemerkt dass ich Chemie doch nich so mag wie Biologie und Physik. Ich finde in Chemie gibts weniger was einen faszinieren kann. Wenn du dir bei Biologie regelmäßig bewusst machst dass es um Leben geht, und Leben einfach was so faszinierendes ist im Universum. Dass das selbst auf mikroskopischer Ebene noch so komplex ist dass es keiner vollständig versteht.. und das wir alle Teil davon sind.. dann macht Biologie richtig Spaß. Also der Faszinations-Faktor ist bei Biologie find ich viel größer als bei Chemie :) ..für mich war Chemie eig eher das Fach wo ich stumpf gelernt hab. Da gibts zwar auch viele Aha-Momente wo man sich freut wenn man mal was vollständig verstanden hat, aber bei Biologie hab ich mir viel lieber weiterführende Gedanken gemacht. Und ich hatte total das Gefühl dass alle meiner Mitschüler in Chemie nur auswendig lernen und eig gar nix kapieren. Also, ich würd dir echt zu Biologie raten :)

Antwort von DianaRoRo,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Chemie ist genialer. :D

Antwort von Sackbauer,

Für Bio brauchst du ein gewisses grundwissen über Chemie, das wird aber unterschiedlich genau behandelt. Bio kann man sich einfacher herleiten, da es ja auch einen Selbst betrifft (Körperaufbau, Kreislauf etc), Chemie ist da schon etwas schwerer zu verstehen - aber genauso faszinierend !

Antwort von terratronix,

DAS Thema in Chemie ist: Organische Chemie Biologie ist sehr interessant als auch komplex. Wenn du keine Probleme mit Bio hast lohnt es sich. Wenn du aber etwas suchst, wo du gefordert wirst, nimm Chemie. Bio wählen die ganzen Unfähigen, die sich Physik nicht zutrauen und denen Chemie zu kompliziert ist. Wenn du Pech hast in Bio, kommst du in einen Kurs, wo der Lehrer alles 10mal wiederholen muss.

Antwort von skatenacho,

Stehe bald auch vor genau derselben entscheidung und habe viele gefragt ob nun Chemie oder Biologie besser ist in der Kursstufe. Eindeutig soll Biologie besser sein da alles was man bisher gelernt hat erklärt wird und in Chemie soll sehr viel Theorie drankommen und ein Thema sind Kunststoffe was viele nicht sehr spannend finden;)

Antwort von clubsandwich,

Redest du von vierstündigen Kursen (LK)? oder einfach zweistündig so eine Naturwissenschaft? Ich habe Chemie und Biologie zweistündig und ich kann sagen, dass beides aufeinander aufbaut. Was du in Bio machst wird in Chemie genauer (chemisch) erklärt und untersucht. Aber beides ist machbar, es kommt auf deine Interessen an. In Bio geht es um: Zellbiologie, Genetik, Evolution... In Chemie geht es um: Naturstoffe, Elektrochemie, Kunststoffe...

Antwort von FarukD,

Also ich muss auch bald aussuchen und ich werde mich aufjedenfall für Biologie entscheiden. Es hängt natürlich von dir ab, wenn du bio besser kannst und schneller begreifen kannst, dann bio, wenn du aber chemie besser kannst dann chemie.

Aber so wie ich es weiss, wird es in der Oberstufe mit Chemie schwieriger werden, will dir damit keine Angst machen:-)))

Viel Glück und Erfolg wünsche ich dir:-)

Antwort von lumi2000,

Nimm Chemie! Des is viel interessanter und nicht nur Auswenidglernen wie in Bio.

Themen sind: Proteine, Aromaten, Kohlenhydrate, Fette und Tenside, Chemisches Gleichgewicht, Protolysereaktionen und Redoxreaktionen

Grüße :)

Antwort von Steinfresser84,

Wenn Du Physik nicht willst weil Dir Mathe nicht gut liegt, würde ich auf alle Fälle auch nicht Chemie nehmen, da es hierbei ebenfalls sehr mathematisch wird. Ich persönlich hatte Bio als LK und habe es nie bereut. Es ist das interessanteste Fach das ich jemals hatte.

Antwort von angy2001,

Das ist eine Geschmacksfrage - wenn es nicht für deinen späteren Beruf eine Bedeutung haben könnte. Das solltest du als erstes mal überlegen.

Antwort von melissaBeadles,

biologie !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community