Notfall?Kinderheim?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn du zuhause Probleme hast solltest du dich ans Jugendamt wenden, dort bekommst du die Hilfe, die du brauchst.

Auch Schulsozialarbeiter oder soziale Einrichtungen wie Caritas oder Diakonie, genauso wie Sozialarbeiter in Jugendtreffs können Ansprechpartner für dich sein und dir weiterhelfen - zum Beispiel indem sie dich zum Jugendamt begleiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor du denkst ins Heim zu gehen solltest du erstmal zum Jugendamt und dich dort Informieren und deine Probleme über deine Familie erzählen. Das Jugendamt untersucht dann die Sache und entscheidet ob du ins Heim in eine Pflegefamilie oder zu Verwandten gehst. Also wenn du unbedingt ins Heim möchtest dann wird sich das Jugendamt den Rat auch zu Herzen nehmen. 

Auch wie es im Heim weitergeht wirst du dort erfahren ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, dass du zum Jugendamt solltest, die können dir das dann ermöglichen. Wahrscheinlich werden die dir erst vorschlagen, mal zu dir nach Hause zu kommen um mal mit dir und deinen Eltern reden. Wenn nichts hilft, kannst su vlt. ins Heim.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am Besten du wendest dich zuerst mal an einen Sozialarbeiter oder ans zuständige Jugendamt. Man kann nicht einfach an die Türen eines Kinderheims klopfen mit den Worten 'Hallo mir geht es zu Hause nicht gut würden sie mich bitte aufnehmen'

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wende Dich ans Jugendamt - so schnell wie möglich.

Schlagen geht GAR NICHT.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wende dich ans Jugendamt. Da führt kein Weg daran vorbei, wenn du wirlich weg willst, bzw musst, denn nur dann geht das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

google mal nach Jugendamt + deine Stadt

dort rufst du an und dann wird dir geholfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung