Frage von rooksen, 25

Noten ausgleichen in der Oberstufe (Niedersachsen)?

ich wollte gern wissen, ob man in der oberstufe nach wie vor ein fach mit anderen ausgleichen kann.
bin auf einem BG, schwerpunkt sozialpädagogik/psychologie und in mathe sehr schlecht (grundkurs). alle anderen fächer beherrsche ich allerdings oberhalb des durchschnitts. es sieht auch so aus, dass ich keine prüfung in mathe machen muss, wegen dem biologie lk, deutsch grundkurs, pädagogik/psychologie als schwerpunkt/pflicht-prüfungen. allerdings versemmel ich die klausuren in mathe immer wieder (das geht schon seit angebinn der zeit so), und es geht jetzt eben darum, ob der ausgleich für den mathe-grundkurs möglich ist. meist stehe ich mündlich 2-3, schreibe die klausuren aber meist mit 4,5 oder 6. (eine 4 ist schon ein wunder). mit ner glatten 4 käme ich ja noch durch, was ist aber mit einer 4- oder 5? (habe das punktesystem noch nicht ganz im kopf und spreche daher von den noten)

danke im vorraus!

Antwort
von Gehirnzellen, 11

In der Oberstufe kann man keine Noten mehr ausgleichen. In den Grundkursen darfst du maximal vier Unterkurse (also Kurse mit weniger als 5 Punkten) haben. Im schlimmsten Fall musst du dann alle Unterkurse für Mathe aufbrauchen.

Kommentar von rooksen ,

wie genau meinst du das. Mathe wäre das einzige Fach, das nahe der 5 Punkte stehen würde. heißt das, ich hätte dann eigl nichts zu befürchten, da alle anderen GK's ja gut laufen?

Kommentar von Gehirnzellen ,

Man darf in den GKs und LKs nur eine bestimmte Anzahl von Kursen (also Halbjahresnoten) unter fünf Punkten haben. In Niedersachsen müssten das für die GKs insgesamt vier Kurse sein. Also könntest du theoretisch jedes Halbjahr in Mathe einen Unterkurs haben, wenn das das einzige Fach ist.

Antwort
von NMirR, 12

Du musst bestimmte Kurse einbringen, du darfst keinen Ausfall einbringen (ca. 4-).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community