Neid in der Familie, Nixgönner WAS IST LOS?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Neid, Rache und Eifersucht sind ganz schlimme Gefühle, die die Besitzer immer nur schwer unter Kontrolle bekommen. Zum Glück kenne ich das fast gar nicht. Somit habe ich auch extreme Probleme damit, wenn ich daran gerate. Ich bin dazu übergegangen, Menschen die davon gesteuert werden, aus dem Weg zu gehen. Bisher fand ich noch kein Kraut, das dagegen hilft :(

Die Generation deiner Eltern ist noch sehr konservativ geprägt. Mir hat mal jemand erklärt, der es wissen muss, dass vieleTraditionen im Ausland noch stärker beachtet werden, als in der Heimat. In der alten Heimat hätte das ganze Dorf oder Viertel darauf geachtet, dass du anständig bleibst. Hier tragen die Eltern alleine die Verantwortung und wollen es 100 %ig machen. Dabei schießen sie oft übers Ziel hinaus und machen es dann 110 %ig.

Aus der Schilderung meiner Mitschüler (Italiener, ,Yugoslaven, Spanier und Türken) weiß ich, dass sie bei Mädchen noch höhere Maßstäbe anlegen, als bei Jungen. Gleichzeitig sollen diese nicht nur anständig sondern auch noch bescheiden und religiös sein. Da sie so oder so verheiratet werden und Kinder bekommen, legt auch keiner gesteigtern Wert auf eine gute Ausbildung bei den Mädels. Wichtiger ist, dass sie eine gute Partiè macht.

Findest du dich in dieser Beschreibung wieder?

Nun hast du dieses Grundhaltung einfach so abgestreift. Deine Eltern haben sich selber daran gehalten. Besonders deine Mutter will diesen Widerspruch nicht einfach so hinnehmen, denn das würde im Umkehrschluß bedeuten, dass ihr "sich-selbst-klein-machen" keinen wirklichen Wert hatte. Sie will nicht dumm dastehen. Ihre Opfer sollen einen Wert gehabt haben und nicht unnütz gewesen sein. Ihre Weltanschauung (übernommen von den Vorfahren) wirken hier seltsam deplaziert. Doch das ist die Welt in der ihr Herz kreist. Sie glaubt sie ist bedroht von den jungen Frauen die dazu kommen und nun beißt sie um sich um sie zu schützen.

Für sie war es immer selbstverständlich, dass die Eltern (so lange sie da sind) die Familienregeln bestimmen und dass die Jungen ohne zu murren sich danach richten. Es nervt sie ungemein, dass sie sich auf ihre alten Tage an neue Spielregeln gewöhnen muss und so gar keiner macht, was sie für gut hält. Es war für alle Frauen in der Familie gut, warum soll es nicht auch in Zukunft gut sein? Sie pocht auf ihre Stellung als Matriarchin und keiner macht mit.

Gib ihrem Herz mal ab und an ein wenig Futter. Sag ihr, dass du sie lieb hast oder dass sie eine tolle Frau ist. Frage sie ruhig auch mal um Rat bei Sachen, bei denen es keine Reibereien gibt. Das könnte ein Rezept sein oder ob dir eine Bluse gut steht. Höre dir an, was sie zu sagen hat. Verlangt ja keiner, dass du auch machst, was sie sagt.

Zieh dich schon jetzt mal war man. Wenn das Kind erst einmal da ist, wird sie zur Höchstform auflaufen. Lerne ihr gelassen zuzuhören und kämpfe nicht alles aus. Manchmal grinst man nur uns schweigt oder versucht es mit einer humorvollen Antwort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Realisti
25.07.2016, 14:41

Sorry für die Schreibfehler. Meine Tastatur spinnt wieder.

0

Auch wenn es Familie ist...manchmal stimmt die Harmonie nicht und du solltest Abstand halten.Auch wenn du ausziehen solltest, hab erstmal keinen Kontakt zu denen und oft ist die Beziehung danach besser und wenn nicht dann haben sie Pech gehabt und du redest selten mit denen. Du bist denen nichts schuldig und die können auch nicht über dein Leben bestimmen. Familie hin oder her.

Es ist dein Leben und es wird Zeit, dass du dein Leben genießen kannst ohne dir Vorwürfe anhören zu müssen. Denn die saugen nur deine ganze Energie. Ich hoffe du kannst so schnell wie möglich ausziehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Piccola123
25.07.2016, 14:03

Ja aber ist schon sehr traurig das ich nichts mit ihr teilen kann weil sie mich immer schief anschaut und mir nichts gönnt. 

0

Ist deine Mutter nur zu Hause oder geht sie arbeiten?

Im ersten Fall hat sie Angst, wenn sie Dich auch noch "verliert" (das bestens behütete Küken), hat sie keine Aufgabe mehr udn ihr Leben keinen Sinn mehr.

Viele Mütter können ihre Kinder nicht loslassen.

Ist ja auch traurig, dass alle so weit weg sind.

Aber deine Mutter muss einsehen, dass du erwachsen bist, und bald ne eigene Familie haben wirst. Da hilft Dir dann jedenfalls der Abstand. Vielleicht kannst Du es ja hinkriegen, sie am Leben ihres geplanten zukünftigen Enkelkindes zeitweise teilhaben zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist und bleibst eben für deine Mutter das Küken.

Es wird dabei egal sein, was du machst oder wie weit du wegziehst.

Ich würde an deiner Stelle meinen Weg gehen und ausziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Piccola123
25.07.2016, 14:01

Bin sogar machmal traurig weil ich mir meine Mutter anders wünsche...ich kann nicht mal meine Hochzeit mit ihr besprechen.

0

Die situation kommt mir auch bekannt vor ich denke ein auszug von den eltern in eine eigene wohnung würde die beziehung zwischen euch ändern. bei mir zumindest war es mit 21 so. je mehr sie später an dir aussetzen umso weniger kontackt/melden den dir müssen nicht mal deine eltern auf der nase rumtanzen du bist ja kein kleines kind mehr aber denke das müssen deine eltern auch irgendwann einsehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann musst du das so hinnehmen und dir deine eigene Familie aufbauen und glücklich werden. Deine Ma wird mit ihrem Verhalten irgendwann ganz allein daheim hocken. Ob sie dann merkt, was sie falsch gemacht hat? Traurig eigentlich. Dabei sollte sie sich doch für ihre glücklichen Kinder freuen. Für Dich alles Gute!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Piccola123
25.07.2016, 14:02

Ich kenne eigentlich auch KEINE Mutter die so ist wie sie...

0