Frage von Lereo, 227

Nachbar zapft schon wieder Strom ab?

Hallo,

meine untereren Nachbarn haben sich schonmal nachweislich bei einer anderen Nachbarin am Strom bedient per Sicherungskasten (hatte damals ne Strafe für bekommen). Nun kommt mir einiges sehr seltsam da. Vor 3 Wochen war jemand im Haus (k.A. ob Stromanbieter Vertreter o.ä.), habe einen Teil beim Haus verlassen mitbekommen, in etwa: "Ich hoffe Sie kriegen das in den Griff, hoffe ebenfalls wir sehen uns nicht in 2 Wochen wieder" Wohne hier ein Jahr (Altbauhaus, veraltete Stromkästen, soweit ich das beurteilen kann) und erst einmal ist mir die Sicherung rausgeflogen. Nach den Besuch vom Nachbarn ist mir in der Woche 10x die Sicherung raus?! Komischer Zufall, ich glaube kaum...Meine Fragen Wie viel kostet mich ein Elektriker der sich das anschaut? Hatte letztes Jahr schon einen ungewöhnlich hohen Verbrauch, kann ich von EON jemanden das überprüfen lassen? Stellt das ein Elektriker sicher fest?

Vielen Dank schonmal in Voraus,

Schöne Grüße, Lereo

Antwort
von atoemlein, 57

Am besten schraubst du mal all deine Hauptsicherungen im Keller raus und schaust, ob sonst noch jemand in den Keller kommt...

Oder du schaltest sämtliche Verbraucher in deiner Wohnung ab (Kühlschrank auch), alle Stecker raus, und schaust dann, ob dein Stromzähler noch läuft (Drehscheibe oder Blink-LED).


Antwort
von kuku27, 60
  • Wenn jemand Strom auf Deine Rechnung abzapft dann muss das NACH Deinem Zähler sein. Also alles was am Gang davor oder in einem anderen Stockwerk ist betrifft dich nicht.
  • Wenn herum manipuliert wird, aber nicht in deinem kasten, und bei dir der Strom weg ist und wieder kommt dann ist es mit höchster Wahrscheinlichkeit dass die Hauptsicherung entfernt wurde oder durchgebrannt war, das ist aber vor deinem Zähler.
  • Wenn bei dir Strom abgezapft wird dann müsste von deinem, Zähler/ Sicherungskasten ein zusätzliches Kabel zu sehen sein das wieder zurück zur Anschlussleitung führt. Hinter dem Zähler müsste entweder eine Abzweigdose oder Leitung von der anderen, für dich nicht sichtbaren Seite, angebohrt worden sein, auf dem Weg vom Kasten zu deiner Wohnung.  
  • sonst kannst auch überprüfen ob mit jeder eingelegten Sicherung nur dann der Zähler läuft wenn du etwas am betreffenden Stromkreis in Betrieb hast. Da gelten auch Ladegeräte an denen momentan kein Handy steckt oder Verstärker im Standbymodus.
  • Hat dein Nachbar Licht an am Abenbd dann lass einen Freund die Wohnung beobachten und schalte die Sicherungen aus. Wird es finster im richtigen Rhytmus? Funktioniert nur wenn hinter einer Sicherung angezapft wurde. Sicher ist es nur wenn du die Vorzählersicherung entfernst.
Antwort
von holgerholger, 89

Zuerst kannst du selber schauen. Schalte in Deiner Wohnung Alles aus, oder zieh besser alle Stecker raus. Denk an Kühlschrank etc. Donnerstag Du zu Deinem Zähler und schaust, ob er sich dreht. Wenn ja, zapft jemand Strom ab. Dann informierst du schriftlich Deinen Vermieter und forderst Abhilfe. Dann wird der Vermieter einen Elektriker schicken, der alles prüft. 

Andere Möglichkeit : mach nachts die Sicherung raus und warte, wer kommt und sie wieder reindrückt.

Antwort
von Branko1000, 54

Du kannst über Nacht oder wenn du arbeiten gehst, die Sicherung ausschalten und wenn jemand diese wieder einschaltet, dann wird einer bei dir Strom abzapfen.

Du kannst bei deinen Stromversorger anrufen und dort dein Problem schildern und diese sollen einen Fachmann rausschicken, der sich das anschaut.

Normalerweise, wenn man das abzapfen verstecken möchte, dann muss man Plomben öffnen und das ist verboten.

Antwort
von diroda, 43

Schau ob deinem Nachbar der Strom gesperrt und der Zähler ausgebaut wurde. Wenn er abends - nachts weiterhin Licht hat dann kann das nur abgezapfter Strom sein. Dem mitgehörtem Gespräch nach würde ich sagen das der Nachbar das noch gerade verhindern konnte. Schau an deinen Sicherungen ob da zusätzliche Kabel abgehen. Wenn du zu wenig Ahnung hast beauftrage einen örtlichen Elektriker das zu überprüfen.

Antwort
von chokdee, 135

Schau doch selbst mal. Normalerweise sollte da nur ein Kabel rausgehen, wenn da eines nicht sauber verlegt rumliegt oder ein zweites aus deinem Zähler rauskommt, dann kannst du mal E.O.N Bescheid geben.

Kommentar von Lereo ,

Also unten im Kellerraum ist der "Hauptsicherungskasten"?...Da geht nur ein Kabel raus. Bei den unteren vor der Tür ist der Kasten in der Wand verbaut, da geht garkein Kabel raus?

Haben gestern zu zweit gehört wie der Mann vor den Kasten (vor der Eingangstür) rumgemacht hat und immer die Frau gefragt was geht. Außerdem ist im gleichen Moment auch mein Strom wieder mal weg gewesen...

Kommentar von chokdee ,

Du musst den Kasten schon aufmachen. Dann siehst du deinen Zähler und da geht eben ein oder mehrere Kabel raus.

Kommentar von Lereo ,

Ja bei meinen Zähler geht nur ein Kabel raus. Der Strom von meiner Nachbarin wurde früher hinter den Sicherungen abgezapft wenn das von Belang ist?

Kommentar von Lereo ,

Also wenn man alle Sicherungen reinmach sollte auch der Strom komplett laufen oder? Ich frag da doch nicht dann die Frau...Radio geht?Herd? TV? usw....Finde das schon arg seltsam.

Kommentar von chokdee ,

Klar sollte alles laufen

Kommentar von gerolsteiner06 ,

doch, das macht man so, wenn man vor einer Schaltleiste steht und nicht weiß, welche Schaltung (Stromkreis) wohin führt.

Eine Wohnung hat meherer Kreise die getrennt abgesichert sind.

Beim Stromklau geht es darum von Deiner Schaltleiste eine Verbindung zu einem seiner Kreise zu legen, die hinter seine Sicherung angelegt wird.

Kommentar von gerolsteiner06 ,

das klingt tatsächlich verdächtig

Jeder Wohnung hat meherer Stromkreise, die einzeln abgesichert sind.

Das klingt so, als ob sie den gesucht haben wor am besten eine kostenlose Stromzufuhr zu machen ist.

Es macht natürlich mehr Sinn die Zufuhr zur Waschmaschine, Kühltruhe, etc. vom Nachbarn aus zu füttern als ein paar Steckdosen, die höchstens mal für den Küchenmixer genutzt werde,.

Kommentar von gerolsteiner06 ,

Bei einem alten Verteilerkasten sind die Abzweigungen zu und von den einzelnen Sicherungen meißt ganz offen zugreifbar. Da kann man leicht eine Überbrückung von einem zum anderen Stromkreis vornehmen, ohne daß da lose Kabel rausgehen oder irgend etwas rumliegt.

Das kann nur ein  Fachmann analysieren und rausfinden, ob jemand einen Stromkreis auf Deinen geschaltet hat.

Kommentar von Lereo ,

Ok dankeschön, werde mal schaun das ich bei einen Elektriker eine Pauschale ausmache (300€ wären etwas viel) um sicher zu sein.

Antwort
von Katharsis036, 136

Ruf mal bei eon an und melde dich auch bei der Polizei wegen der Sache (aber erst nach dem ein Elektriker da war und das bestätigt hat)

Kommentar von Lereo ,

Ok danke. Wie viel wird in etwa ein Elektriker kosten der in der selben Stadt wohnt?

Kommentar von Katharsis036 ,

Puh das kann unterschiedlich sein.
Zwischen 100€ und 300€ könnte es durchaus liegen.
Nimm dir zunächst den Rat von chokdee zu Herzen, daran hatte ich bisher noch gar nicht gedacht.

Kommentar von chokdee ,

Neh so teuer ist das nicht. Der soll ja nur prüfen, ob da was ist, das dauert keine halbe Stunde plus Anfahrt

Kommentar von Katharsis036 ,

Ha, das denkst du! Und zack zack ist das Geld weg!

Kommentar von chokdee ,

zack, zack --- LMAO

Kommentar von Lereo ,

Schonmal gut zu wissen, dankeschön.

Expertenantwort
von realistir, Community-Experte für Elektronik, 51

Rufe mal bei der örtlichen Stadtwerke an, schildere den Verdacht und bitte um einen Fachmann der sich das anschaut und falls sich dein Verdacht bestätigt, alles weitere ordnungsgemäß reguliert.

Die Stadtwerke-Elektriker sind nicht irgendein Elektriker. Die haben eher die Möglichkeiten und Interessen in solchen Dingen aktiv zu werden.

EON und sonstige sind nur Vertragspartner die Strom ein- und weiter verkaufen! denen ist und kann egal sein, wer da Strom verbraucht, die interessiert nur, wer den bezahlen muss.

Übrigens, die Stadtwerke könnte deinen Stromabgang so einrichten, dass dieser in einem verplombten Kasten untergebracht ist und an der Plombe erkennbar wird, ob jemand manipuliert hat. Dieses manipulieren wäre strafbar.

Antwort
von Liveitup, 107

Hast Du schon mal bei Deinem Vermieter angeklingelt?

Der müsste doch wissen wer wo Strom bekommt.

Kommentar von Lereo ,

Der Vermieter ist leider kein "normaler Vermieter"! Den erreicht man nie und der kümmert sich auch um nix. Hatte schon in einen Forum gelesen das man erst den Vermieter anrufen sollte, aber komme da seit ner Woche nicht durch.

Kommentar von gerolsteiner06 ,

Was soll der Vermieter denn wissen ?

Natürlich weiß er, daß der Strom im Verteilerkasten verdrahtet ist. Als Vermieter kennt er aber doch nicht jedes einzelne Kabel, das vor Jahrzenten mal angeklemmt worden ist.

Antwort
von EinGast99, 44

Nehm, wenn der besagte Nachbar zu Hause ist, bei Dir alle Sicherungen raus. Und schau dann einfach wie der Nachbar reagiert!

Antwort
von gerolsteiner06, 44

Folgender Vorschlag:

Investiere in eine Eletrikerstunde und laß das vom Fachmann/frau überprüfen.

Wenn der was findet soll er es protokollieren und damit gehts Du 3 Wege:

1. zum Vermieter und informierst ihn und

2. zur Polizei und macht eine Anzeige

3. zu EOn und informierst diese ebenfalls

Dann wird die Ganze Sache ins rollen kommen.

Kommentar von Lereo ,

Guter Vorschlag, werde das ganze in der Reihenfolge nun die kommenden Tage machen, Vielen Dank für alle Antworten :)

Antwort
von PeerWoll123, 82

Ich würde da mal bei deinem Stromanbieter anrufen und nachfragen wie man in einem solchen Fall vorgeht. Wenn du genügend Beweise hast, dann solltest du das auf jeden Fall zur Anzeige bringen. Das ist j auch gefährlich, wenn da solche ein Kabelkonstrukt ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community