Frage von Sm4llville, 181

Nach Kanada auswandern "einfacher" als in die USA, vielleicht sogar die bessere Entscheidung?

Ich beschäftige mich im Moment viel mit dem Thema auswandern, meine Favoriten sind USA und Kanada. Da es garnicht so leicht ist in die USA einzuwandern, wegen den ganzen Visa usw hatte ich mich noch mal weiter informiert. Sehr oft habe ich gelesen das es wohl um einiges "einfacher" ist nach Kanada einzuwandern, da dort andere Einwanderungsbedingungen herrschen. Oft wird auch gesagt, dass Kanada wohl die bessere Entscheidung wäre, weil die Bedingungen dort besser seien. Nun würde mich mal interessieren wie ihr das seht.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ATorres9, 120

Ich bin selbst nach Kanada "ausgewandert" und dazu musst du einige Bestimmungen erfüllen, dass es einfach ist als in die USA zu gehen kann ich absolut bestätigen.

Es gibt in Kanada ein Punktesystem mit Max. 100 Punkten, davon musst du mindesten 67 Punkte bekommen um eine Aufenthaltsgenehmigung für Kanada zu bekommen. 
Die Punkte werden nach deinem Alter, Job in Deutschland, Schulbildung und Sprachkenntnissen vergeben.
Du musst mindestens 11.000$ vorweisen können, wenn du einen Antrag stellst, zudem min. Ein Jahr einen festen Job gehabt haben. 
Auswandern unter 21 wird auch super schwer, da es werde ab 21 Jahren die genannten Punkte fürs Alter gibt.

Mach am besten erstmal ein Auslandsjahr in Kanada (auch das wird bei der Visa Beantragung berücksichtigt) und dann eine Ausbildung in Deutschland, spare eine Menge Geld und dann kannst du weiter ans auswandern denken!

Kommentar von Sm4llville ,


Das mit dem Punktesystem hab ich mir auch schon angeguckt. Ist es denn "schwer" an min 67 Punkte zu kommen oder bekommt man das wohl hin wenn man gute Englischkenntnisse und eine Ausbildung (vllt auch noch Studium) hat?
Für mich sah das so aus dass je jünger man ist desto meher Punkte gibts beim Alter, oder irre ich mich..

Ja werde vorher sowieso dort Urlaub oder ein Auslandsjahr machen, oder natürlich beides :D

Wie sieht es denn mit Job aus, hatte geplant eine Ausbildung als Gestaltungstechnischer Assistent zu machen und dann Grafikdesign zu Studieren, hat man damit dort überhaupt Chancen ?  Tut mir leid, so viele Fragen^^

Kommentar von ATorres9 ,

Frag bitte alles was dir auf dem Herzen liegt, ich versuche zu helfen, darum bin ich da.

Ich persönlich würde sagen, dass es nicht super schwer sei 67 Punkte zu bekommen, ob du gleich mit 21 Jahren 10 Punkte fürs Alter bekommst, kommt auf dein Auftreten an. Wenn du dich reif und sicher verhältst ist das gut möglich.
Als junger Mensch ist es allerdings schwer in der Kategorie "Berufserfahrung" außerordentlich zu punkten, da man einfach noch nicht unglaublich viel gearbeitet hat.

Mit einem Hochschulabschluss ist es, nach meiner Erfahrung, leichter auszuwandern, als ohne. Jedoch muss man sich immer vorher informieren was denn dort benötigt wird, das wird einem auf der Botschaft nahe gebracht.

Wenn du den englisch- und/oder französischtest den du absolvieren musst, je nachdem wo du hin möchtest, gut bestehst und natürlich genug Geld und einige Kontakte in Kanada vorweisen kannst, sollte dem eigentlich nichts mehr im Wege stehen.
Bedenke allerdings bitte, dass die Beantragung des Visums Ca. 12-15 Monate dauern kann.

Kommentar von Sm4llville ,

Ok also ist es wohl zu schaffen :)  Ich habe bei USA nämlich immer mehr das Gefühl, dass es fasst unmöglich ist in der GC Lotterie zu Gewinnen, da machen soooo viele mit und wie stehen da dann noch die Chancen. Hab von Leuten gehört die da seit 15 Jahren mit machen und nie gewonnen haben, andere allerdings auch schon beim ersten mal. Naja wird noch schwer sich zwischen beiden Ländern zu entscheiden. Aber nachdem ich mal vor Ort war kann ich mich bestimmt besser entscheiden^^.

Ja und ich finde so sollte man sich sowieso verhalten wenn man da ist, naja nicht nur so verhalten man sollte es auch sein, sonst braucht man erst garnicht auszuwandern. Ist das mit der Berufserfahrung denn dann ein grosser Minuspunkt? oder hat man durch den abgeschlossenen Hochschulabschluss dann trotzdem gute Chancen?

Hat man denn auch chancen wenn man "nur" eine Ausbildung hat bzw Fachabi?

Also Englisch müsste ich vorher noch weiter üben, glaube meins ist noch nicht ganz so gut um damit im Alltag gut klar zu kommen, aber das bekomm ich wohl hin. Französisch kann ich garnicht, aber ich möchte sowieso nicht in die französischsprachigen Staaten^^

Kontakte dort habe ich leider überhaupt nicht :/ ich hoffe es geht auch ohne gut.

Achsoo ok, das ist gut zu wissen :)   Danke für die Hilfe.

Antwort
von DerBaertigeBert, 137

Ich würde auch nach Kanada gehen. Habe schon mit dem Gedanken gespielt nach Kanada auszuwandern.

Kommentar von Sm4llville ,

Ist auch ein echt tolles Land^^

Kommentar von DerBaertigeBert ,

Vor allem weil sie da nicht so amerikanisch sind, weil Kanda eines der glücklichsten Länder der Welt ist und es so schöne Seen in den Nadelwäldern gibt.

Kommentar von Sm4llville ,

Das Amerikanische stört mich ja nicht mal, aber hab auch gehört das die Amerikaner wohl sehr eingebildet sein können wenns um ihr Land geht. Genau das hab ich auch gehört das ein sehr glückliches Land ist. Ja die Wälder und Seeen sind traumhaft, die Städte natürlich auch :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community