Frage von applica, 69

Nach der Nass-Bart-Rasur habe ich immer noch dunkle Punkte wenn nicht sogar kleine Haare?

Benutze rasierschaum und eine scharfe Klinge

Antwort
von habakuk63, 26

Mit 14 Jahren, ist natürlich heftig. Bei begannen diese Probleme erst mit 19.

Mein Tipp ist mehrstufig. 1. Den Bart vorher gut einweichen; Dampfbad, heiße Tücher auf den Bart legen; warme Dusche oder in der Badewanne einweichen. 2. Mehr Klingen-System (4-6) verwendet und 3. täglich rasieren.

Ist richtig aufwändig und ätzend aber ich mache es jetzt seit mehr als 30 Jahren. 

Ich habe es zwischen durch auch mit einem richtigen Profi-Rasiermesser gemacht, bis ich mich einmal so richtig geschnitten habe und fast verblutet wäre. Von so einem Profi-Messer rate ich deshalb bei Eigenrasur dringend ab.

Antwort
von meini77, 9

Die "Punkte" sind die Haare, die noch in der Haut stecken. Vermutlich hast Du sehr dunkle und/oder kräftige Barthaare.

Das beste Resultat erhältst Du

- mit einer Rasierseife + Pinsel

- mit einem Rasierhobel

Sicher, die Anschaffungskosten liegen etwas höher als bei einem
Gilette-Mach5-7+3-Klingen-Ultrablade-Kugelkopfrasierer-mit-Lubastrip.

Aber Du kommst auch hier recht günstig weg:

- ein Tiegel für die Rasierseife kostet ein paar Euro. Zur Not tut's auch eine kleine Müslischüssel

- vernünftige Rasierpinsel gibt's schon ab 10 EUR

- Rasierseife kostet ab 3 EUR. Dafür hält die ewig! (meine kostet 5 EUR
und hält ein Jahr). Zudem ist die wesentlich besser als Schaum aus der
Flasche.

- gute Rasierhobel gibt's ab 15 EUR

jetzt kommt aber der Knaller: Eine gute Rasierklinge dafür kostet - je nach
Bestellmenge - zwischen 1 und 10 Cent! Die hält, je nach Bartwuchs
zwischen 3 und 7 Tage.

Sicher, ein Rasierhobel benötigt etwas Übung am Anfang. Sobald Du ihn aber mal gewohnt bist, willst Du nix Anderes mehr!

Zur Prozedur (manche würden es fast schon "Zeremonie" nennen):

- rasiere Dich am Besten nach dem Duschen. Dann sind die Barthaare schon vor-eingeweicht

- Schäume die Rasierseife mit dem Pinsel auf. Die Konsistenz sollte in etwa wie Eischnee, besser noch wie Sahne sein

- Rasiere zunnächst in der Richtung, wie Dein Bart wächst. "Gegen den Strich" erst anschließend und auch nur für Geübte

- nach dem Rasieren mit **kaltem** Wasser abspülen. Das schließt die Poren

- Anschließend verwende ein Rasierwasser oder -balsam. Mittlerweile sind aber auch viele Cremes für nach der Rasur geeignet.

Antwort
von LunaNightingale, 46

Ja weil dein haar unter der Haut zu wachsen anfängt. Dort sitzt auch die Wurzel. Du müsstest schon epilieren oder wachsen damit alles raus ist. Würde ich im gesicht aber nicht empfehlen.

Antwort
von derBertel, 30

Moin.

Welche Art von Nassrasierer benutzt du? Und in Verbindung damit, wie sind die Rasurgewohnheiten?

Täglich? Alle 2-3 Tage? usw....

Kommentar von applica ,

Bin 14 (-.-) und rasiere 2x Woche

Kommentar von applica ,

Rasierschaum, irgendein Gillette Rasierer, Max 2x hintereinander.

Kommentar von derBertel ,

Also so ein Mehrfach-Klingen Dingens nehme ich an. Diese ganzen Modelle sind meiner Erfahrung nach nur etwas für die tägliche Rasur. Sobald die Barthaare etwas länger sind, gibt`s Probleme.

Versuche mal einen Rasierer mit richtiger Klinge. Damit sind zumindest die Probleme mit "kleinen Haaren" Vergangenheit.

Gegen die "dunklen Punkte", wie du sie nennst, wirst du nicht viel machen können.Diese Ansätze sieht man immer. Bei den Einen mehr, beim Anderen weniger. Da spielt auch Bartfarbe und Hauttyp eine Rolle.

Antwort
von Russpelzx3, 35

Die Punkte wirst du auch nicht wegbekommen, dafür müsstest du epilieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten