Frage von SchmidtOderSo, 151

Mutter hat mir Geld geklaut am Geburtstag?

Hallo Leute ich weiß nicht wie ich anfangen soll, ich mach's einfach jetzt. Meine Mutter hat mir indirekt Geld gestohlen und ich weiß eben nicht was ich jetzt machen soll? Die Geschichte fing so an, ich habe mir im Mai 2015 vorgenommen für meinen Pc den ich eigentlich gekauft hätte heute zu sparen. Ich habe das Geld meiner Mutter gegeben und ihr gesagt sie soll es aufheben bis ich den Pc kaufen kann. So, jetzt habe ich ihr in den ersten 3 monaten 260 euro gegeben und die hat sie einfach ausgegeben! Ich habe ihr gesagt ich verzeihe ihr und sie solls jetzt lassen und mir einen hunderter dazulegen wenigstens beim pc kauf. Jetzt habe ich bis 500 euro gespart und habe 250 von meinem dad bekommen zum GEBURTSTAG hatte ich vergessen zu sagen. Das ist mein Geburtstagsgeschenkt was ich mir selbst kaufen muss, da meine mom mir sonst nichts schenkt. Mein Vater hat mir eben 200 geschenkt und noch ein Headset für den Pc. Jetzt hatte ich insgesamt 850€ und meine Mutter hätte heute zu meinem Geburtstag den Pc kaufen sollen, hat sie aber nicht.. Ich habe sie darauf angesprochen die ganze zeit und sie sagt immer "lass mich inruhe". Sie hat es wahrscheinlich auch ausgegeben. Help. Motivation fürs Leben ist futsch. 1 Jahr lang motiviertes sparen futsch!!!

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo SchmidtOderSo,

Schau mal bitte hier:
Geld Geburtstag

Antwort
von Tasha, 29

Das klingt, als hätte Deine Mutter ernste Probleme. 

Welche das sind, wird vermutlich keiner sagen können, da wir die ganze Geschichte - ihre Sicht, ihre Gefühle, was sie sonst noch macht, Gründe für ihr Verhalten - nicht kennen.Du sagst, Deine Mutter verdient gut.Kann sie denn ihr und Euer Leben gut regeln?Schafft sie es, Zeit und Geld einzuteilen, kommt sie mit dem Alltag klar?

Für mich klingt das so, als sei Deine Mutter auf jeden Fall sehr impulsiv - auch die Sache mit der Lampe - ggf. desorganisiert (kann das Geld nicht zuverlässig aufbewahren) und vielleicht auch emotional instabil (wenn es stimmt, dass sie das mit der Lampe absichtlich gemacht hat).

Als erstes würde ich ihr kein Geld mehr anvertrauen; ich verstehe auch nicht, warum Du das zweimal gemacht hat. Wenn Du kein Konto hast, stecke das Geld in eine Dose oder so in Deinem Zimmer; es gibt genügend Möglichkeiten, das so wegzustecken, das es schwer zu finden ist (z.B. in einem Umschlag, den man auf den inneren Einband eines dicken Buches klebt. Wenn man mehrere dicke Bücher hat, schaut da normalerweise keiner nach).

Sprich Deine Mutter auf jeden Fall auf den Lampenvorfall an. Ich hatte eine ähnliche Situation mit meiner Mutter, ich sollte mit ihr ein Regal eine Treppe runtertragen, sie war am oberen Ende und auf einmal drückte sie das Regal in meine Richtung, so dass ich einen Augenblick lang ernsthaft dachte, dass sie mich absichtlich die Treppe runterstoßen würde (sie ist emotional instabil). Sie meinte später, dass sie das nicht bemerkt habe, was ich ihr auch glaube - so weit würde sie denn doch nicht gehen - aber es war gut, das mal anzusprechen. Ich traue ihr zu, dass sie unbewusste solche Aktionen bringt, wenn sie frustriert ist und nicht weiß, warum (dann "müssen" immer andere Schuld sein).

Sage Deinem Vater auf jeden Fall, was passiert ist. Nur als Info.Da das Geld nun mal weg ist und Deine Mutter gut verdient, frage sie doch mal, ob sie einen Rückzahlungsplan vereinbaren kann. Wie viel bleibt im Monat übrig, wie viel davon kann sie Dir zahlen = direkt bar pro Monat geben und wann hättest Du dann den PC.

Es kann tatsächlich sein, dass sie die Übersicht über ihre Ausgaben verloren hat. Es gibt auch Erwachsene, die immer am Limit leben oder gar nicht wissen, was sie noch auf dem Konto haben. Da kommt immer die Karte zum Einsatz und es wird ohne Plan gekauft, was gefällt. Das muss gar nicht viel sein, aber es werden z.B. immer zu viele Lebensmittel gekauft und der Rest regelmäßig weggeworfen, unterwegs kann man grundsätzlich etwas essen und trinken und für jede kleine Strecke das Auto nehmen und wenn es einem nicht gut geht, macht man mal eben für 50 bis 100 € kleine Frustkäufe (wenn man Kleidung oder Schuhe kauft, kann der Betrag deutlich höher ausfallen), und so sind an einem Tag zwischen 100 und 300 € weg und man schafft es bequem, über seine Verhältnisse zu leben. Gibt man solchen Leuten Geld, kommt das aufs Konto oder ins Portemonnaie und wird ebenso unbewusst wie der Rest ausgegeben. Solche Leute kaufen oft nach Geldeingang sehr viel, müssen am Monatsende knappsen - da hört man dann öfter, dass gespart werden muss - und legen sofort nach Geldeingang wieder los. Solche Leute sagen, "ach, komm, heute lassen wir es uns mal gutgehen. Ach, fühlt es sich nicht toll an wenn man mal einfach etwas kaufen kann?! Ich muss mir jetzt was kaufen, mir geht es schlecht!" usw. Oder sie geben unnötig Geld aus (kurze Taxifahrt statt zu Fuß zu gehen etc.) und nennen dass dann "Peanuts" - jetzt ist es sowieso egal.

Leider kann man, gerade als "Kind", selten helfen, weil die Leute selbst große Verlustängste haben (Sparen = Überblick über das Geld = wissen, wie viel man ausgeben dürfte = Einschränkungen = Angst, Sorge bis hin zur Panik).Manchmal hilft es, mit gutem Beispiel voranzugehen und bewusst auf bestimmte Dinge zu verzichten.

Bei meiner Mutter beobachte ich oft einen Zwang, Geld auszugeben. Da wird an einem Ende streng gespart und dann heißt es plötzlich, ich habe mir jetzt mal eine neue Couch gegönnt. Warum? Ich hatte ja schon das Geld dafür gespart. Dass das Gesparte für anderes, für Notfälle etc. gedacht war, war ihr entgangen - das Geld war verfügbar, es "musste weg". Bei ihr passiert das regelmäßig und man kann wenig dagegen machen, es scheint fast wie ein Zwang zu sein: Geld ist da - wie kann ich das jetzt mal ausgeben?

Wenn Deine Mutter gut verdient, kann sie Dir nicht den PC von ihrem Ersparten kaufen? Du hast ihr doch jetzt quasi 850 € gegeben, die müsste sie doch auf dem Sparkonto haben, kann sie Dir das Geld nicht so wiedergeben? Frage das mal.

Antwort
von Dragonloard, 67

Erstmal, das ist natürlich so nicht erlaubt. 

Das Geld gehört dir, unabhängig von deinem Alter. Je nach Alter kann es sein das deine Eltern dass in deinem Interesse für dich verwalten dürfen um zu verhindern das du es für, ich sag mal Mist ausgibst.

Gibt sie das Geld dann für sich aus sprechen wir von einer Unterschlagung.

Ist obiges nicht der Fall sprechen wir vom Diebstahl. Dieser ist natürlich strafbar.

Dir steht die Möglichkeit offen Strafanzeige zu stellen, parallel dazu kannst du dein Geld auf dem zivilrechtlichen Weg zurückfordern/einklagen.

Auch ein Gang zum Jugendamt, kann je nach Alter eine Möglichkeit sein.

Letzlich solltest du erst einmal das Gespräch suchen und das friedlich klären. Sprich doch auch mal mit deinem Vater darüber.

Kommentar von SchmidtOderSo ,

Danke für die ausführliche Antwort erstmal, also ich bin 17 jetzt und meinen Vater ignoriert sie, sie sind geschieden. Er hat nichts mehr zu sagen, da sie das Sorgerecht hat leider.

Kommentar von Dragonloard ,

Dann sehe ich eher den Diebstahl als die Unterschlagung gegeben.

Ich weiss das klingt verdammt hart aber sag ihr dass sie dir das zurückzugeben hat und zeige ihr die rechtlichen Konsequenzen auf wenn sie das nicht macht.

Natürlich wäre es das absolut letzte Mittel, die eigene Mutter anzuzeigen, der harmlosere Weg wäre erstmal das Jugendamt, eventuell können die vermitteln. 

Sollte das nichts bringen kannst du auch einfach zivilrechtlich dein Geld einfordern (ohne Strafanzeige). Sollte sie das nicht freiwillig tun, steht dir der Gerichtsweg offen, der letzlich in der Ausstellung eines Zahlungsbefehls und der Betreibung endet. Solche Urteile sind im übrigen 10 Jahre vollstreckbar. 

850 € sind kein Pappenstiel und alles gefallen lassen, muss man sich auch als Jugendlicher nicht.

Kommentar von SchmidtOderSo ,

Ich werde ihr morgen sagen, dass sie mir mein produkt kaufen oder mir das geld geben soll sonst gehe ich zur polizei. Mal schauen ob sie da anders als lass mich inruhe reagiert.

Kommentar von Dragonloard ,

Viel Erfolg!

Meistens reicht die blose Androhung schon aus.

Ich bezweifle das sie wegen solcher "Lappalien" eine Strafanzeige riskieren wird. Ansonsten wie gesagt Jugendamt als Vermittler einsetzen, die helfen sicherlich gerne.

Kommentar von SchmidtOderSo ,

Okay, ich danke ihnen.

Antwort
von WintersChild, 58

Wenn sie schon zuvor dein Geld ausgegeben hat, warum hast du ihr jetzt das Geld gegeben?

Ich bin mir unsicher, was ich dir jetzt raten soll.. eine Möglichkeit wäre, das Geld von ihr einfach wieder zu nehmen. Oder dein Vater scheint sich um dich zu kümmern.. hast du mit ihm schon geredet?

Kommentar von SchmidtOderSo ,

Ich wusste ja nicht, dass sie nochmal sowas macht sie ist immerhin meine Mutter.. :/ Eltern sind geschieden und Sorgerecht bei meiner mom, meinen Vater ignoriert sie und geht ihm aus dem weg

Antwort
von NoRealist, 41

Hast du schon mal dein Vater darüber gesprochen?

Die Frage ist wieso deine Mutter dein Geld klaut? Ist sie Shoppingsüchtig oder Schulden abhängig ? 

Kommentar von SchmidtOderSo ,

Keine schulden, sie verdient gut. Weiß nicht ob sie shoppt, ich weiß nicht warum sie das überhaupt macht..

Kommentar von NoRealist ,

Vlait verbirgt sie irgendwas :/ hoffe das es geregelt wird.

Wäre echt doof, wenn du dein Geld nicht zurück bekommst, weil es dein Geld ist.Lass ihr noch Zeit und sprich normal mit ihr und dein Vater sollte am besten dabei sein.(Familiengespräch)

Kommentar von SchmidtOderSo ,

Eigentlich ist mir das Geld relativ egal, mir geht es darum warum meine Mutter mir sowas antut. Ich danke ihnen..

Kommentar von NoRealist ,

Mein Freund hatte ein ähnlicher Fall und ist deswegen bei sein Vater eingezogen und den Kontakt abgebrochen mit seiner Mutter.Der Zustand war ziemlich krass..

Antwort
von simpsons123, 56

Polizei anrufen Sie wegen Diebstahls anzeigen und damit sollte sie dann Ihre Lektion lernen.Anschliessend solltest Du eine Lohnpfändung bei Ihr durchführen lassen um dein Geld zurück zubekommen.

✌🏻️👋🏻

Kommentar von SchmidtOderSo ,

Ich will sie aber nicht anzeigen, das ist meine Mutter :/

Antwort
von SchmidtOderSo, 23

Ich glaube auch dass meine Mutter mich umbringen will. Ich sollte heute für sie eine Lampe austauschen obwohl sie noch ging. Ich bin die Leiter hoch und dann hat sie mit einem Handtuch um mich gewirbelt beim Lampen austauschen, weil angeblich eine fliege an mir war. Nach ein paar Minuten hat sie die Lampe einfach angemacht als ich das Gummi von den Kabeln mit ner Metallschere abtrennen sollte. Kann auch zufall sein, wollte das nur mal erwähnen, entschuldigung.

Antwort
von k3ltis, 40

Oh man. Sowas ist ja tottraurig.

Kannst du deinen Vater nicht dazuholen? Der hat ja wohl ein Wörtchen mitzureden.

Würde deiner Mutter gern mal die Meinung sagen.

Kommentar von SchmidtOderSo ,

Mein Vater kann nichts mehr sagen, sie geht ihm aus dem weg und ignoriert ihn

Kommentar von k3ltis ,

Horte dein Geld. Zieh aus, sobald es geht.

Kommentar von SchmidtOderSo ,

Werde ich danke, hat mir meine große Schwester auch empfohlen!

Antwort
von azeri61, 39

du gibst ihr von jetzt an einfach kein geld mehr gespartes geld versteckst du gut und ein ernstes wort mit deiner mutter reden tust du auch

Kommentar von SchmidtOderSo ,

Bringt nichts, um so mehr ich meckere, desto lauter schreit sie..

Kommentar von azeri61 ,

ich bin ein typ der die konfrontation sucht evtl beichtet sie dir ja was oder du fragst sie ob es probleme gibt von denen sie dir was erzählen will

Kommentar von SchmidtOderSo ,

Sie verdient gut, sie hat keine probleme, glaub mir..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community