Frage von Saleproof, 30

Muss unbedingt ein Saniervlies mit verspachtelt werden um keine Risse in glatt gespachtelten Wänden zu haben?

Ich habe leider immer wieder verschiedene Infos bekommen. Ich hörte ohne Vlies wird der Farbauftrag fleckig oder es würden später Risse entstehen. Andere sagten das der bloße  Spachtel nicht reißt. Und wenn die Mauern schon älter und fest sind (Beton, 3.OG) kommen auch keine Setzrisse mehr vor. Was stimmt denn nun. Ich möchte einfach mir glatte Wände und keine Risse oder flecken.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von lutzd, 17

Hallo
Bei einem Altbau können immer risse entstehen. Wenn du die wände Glatt möchtest Spachtel Sie und klebe anschließend ein Malerflies auf. Alternativ kannst du ein Sanierungsflies in die Spachtelschicht einbetten. Fleckig wird es nur wenn du teils Spachtelst und teils nicht. Bei einer vollflächigen Spachtelung entstehen keine Flecke. Du kannst auch glück haben und es entstehen keine Risse. Auf nummer Sicher gehst du mit dem vlies

Antwort
von GenLeutnant, 17

Der bloße Spachtel würde auf einer komplett gespachtelten Wand nicht reißen.Risse entstehen nur dann,wenn Du unterschiedliche Wände hast.Sagen wir mal,Du hättest eine halbe Putzwand und die andere Hälfte würde aus Trockenbau bestehen.An diesem Übergang spachtelt man eine sogenannte ,,Mullbinde'' mit ein,um eine spätere Rissbildung zu verhindern.Ansonsten kannst Du problemlos die Wände komplett ohne Vlies spacheln.Nach der Trocknung nochmal etwas nachspachteln und anschließend die Flächen mit LF Tiefgrund grundieren.Nachdem alles trocken ist,kannst Du die Flächen in dem Farbton Deiner Wahl streichen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community