Frage von tinosanta, 175

Welche Tapete für eine leicht unebene Zimmerdecke?

Ich steh vor der Frage welche Tapete am besten für eine leicht unebene Zimmerdecke geeignet ist. Grund ist folgender:

Im Wohnzimmer wurde leider nicht fachmännisch die Zimmerdecke abgehängt. Der vorherige Besitzer hat einfach unter eine Paneelen Decke GK Platten geschraubt und mit Rollputz gestrichen. Leider haben sich über die Zeit Risse im Putz gebildet und man hatte eine Schattenbildung durch Unebenheiten.

Wir haben nun folgendes gemacht:

Unter Lattung der Paneele gesucht und "richtig" festgeschraubt, vorher waren die GK Platten nur an den Paneelen befestigt. Danach den Rollputz mit Rotbandputz und Glättspachtel verspachtelt und ein dickes Gewebeband eingearbeitet. (auf den Rissen)

Die Decke ist nun Glatt und ohne Struktur aber man erkennt leichte Wellen und Unebenheiten im Streiflicht. (auf die Leiter stellen und mit Taschenlampe schräg anleuchten)

Kann ich solche Unebenheiten mit Renoviervlies und Kleber vom Zahnspachtel ausgleichen oder gibt es noch andere/bessere Möglichkeiten?

Antwort
von Galbatox, 130

Bei glatten Untergründen ganz klar Vlies. 

Also entweder glatt spachteln (grundieren nicht vergessen) oder Rauhfaser ( auch mit Vlies rücken erhältlich) da diese durch ihre grobe Struktur von den Unebenheiten der Decke ablenkt.  Allerdings finde ich eine gute glatte mit Vlies tapeziert decke hat was und is die Mühe wert. Wobei man aber nicht unbedingt auf eine Leiter muss und mit streiflicht ablichten muss. So wird man immer was sehen. 


Antwort
von morismc09, 58

Hmm, vielleicht ist es schon zu spät. Hier mein Vorschlag, den ich gerne an Hilfesuchende weitergebe.

Ich habe meine Wohnung damals recht günstig mit einer Flüssigtapete tapeziert. Ich hatte hierbei sehr gute Erfahrungen mit denen hier: http://www.indoor-designer.de

Derzeit haben sie sogar eine Rabattaktion (s. http://www.indoor-designer.de/informationen/bonus.html)

Weiterhin allen viel Erfolg beim Tapezieren! :)

Antwort
von Gege3210, 103

Nach dem was Sie bereits gemacht haben und bescheiben, wäre meiner Ansicht nach nicht mehr viel zu machen, ohe allzugroße Kosten. Meiner Ansicht nach wird Renovierfliess die Unebenheiten nicht ausgleichen.
Vielleicht Plastik-Spanndecke drunter ? Oder Stoffbezug? Ist Geschmacksfrage. Ich hab' so etwas mal mit Jutebezug und schönen gefrästen Holzleisten gerettet...
In unserem jetzigen Haus kam Wasser durch das Dach durch. Der Handwerker der die Isolierung in's Dach geblasen hatte, hatte sehr schlechte Arbeit gemacht, es regnete in's Ehebett.
Pozess, Experten, Verhandlung usw.
Als es wieder dicht und einigermaßen getrocknet war, haben wir neue große Gipsplatten an die Decke machen lassen, von der Versicherung bezahlt. Ist sauber, ohne Wellen. Ein paar winzige Risse haben sich hinterher gezeigt, der Dachstuhl und die Isolierung waren noch nicht vollständig ausgetrocknet. Aber bei der nächsten Übermalung, in zehn oder fünfzehn Jahren vielleicht, oder vielleicht nie, werden diese Winzrisse unter der Farbe verschwinden. Mich stören sie nicht ;-) .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community