Frage von baba7, 61

Muay thai, boxen oder mma?

Hi,

bin 18 und wollte mit einem Kampfsport anfangen, der mir auch in real life situationen hilft. Ist es schon zuspät mit 18 muaythai oder mma, machen zu wollen, aufgrund der beweglichkeit? Und welche Kampfsportart findet ihr besser und wieso? Schonmal vielen Dank für die Antworten.

Antwort
von Eddie93, 44

Es ist nie zu spät, mit Sport anzufangen! Also jedenfalls solange du keine Profikarriere starten willst.

Ich halte nichts davon, wenn man sagt, Kampfsport A ist besser für die Selbstverteidigung als Kampfsport B. Es kommt immer darauf an, wie man trainiert und ob man gute Lehrer/Trainer hat. Wenn du die Möglichkeit hast, probier einfach mal verschiedenes aus und bleib dann bei dem, wo du den Eindruck hast, dass es am besten zu dir passt und dir am meisten bringt.

Kommentar von baba7 ,

vielen dank für die antwort, problem ist das ich nicht der beweglichste bin, deswegen bin ich mir nicht sicher ob ich mma,muay thai machen sollte

Kommentar von Eddie93 ,

Von nichts kommt nichts. Wenn du erstmal regelmäßig trainierst wirst du auch beweglicher.

Antwort
von cathiii13579, 33

Mit 18 ist es nicht zu spät mit MMA oder Muay Thai anzufangen. Es macht auch nichts, wenn du jetzt nicht so beweglich bist, da man sich im Training regelmäßig dehnt. :) Ich persönlich gehe 5 mal die Woche ins Thaiboxen, da MAN einfach nichts für mich wäre. Welcher Kapfsport besser für die Verteidigung ist, hängt von dem Trainer und der Qualität des Trainings ab. Ich würde an deiner Stelle beides ausprobieren.
Hoffe ich konnte helfen.
LG Cathi

Antwort
von Nightlover70, 39

Es ist auf keinen Fall mit 18 zu spät.
Von den beiden Sportarten würde ich Dir dann eher MMA empfehlen.
Hast schon mal an Krav Maga gedacht? Ist gerade für Alltagssituationen konzipiert.

Kommentar von baba7 ,

Ja Krav Maga wird bei mir in der Nähe nicht angeboten, müsste zuweit fahren 

Kommentar von Nightlover70 ,

Schade, das ist echt effektiv.
Ich würde dann eher MMA statt Muay Thai machen.

Antwort
von Fussball17, 24

Also wenn du nichts so beweglich mit den beinen bist, würde ich Boxen oder eben MMA machen

Im Thaiboxen trainierst du schläge tritte kniestöße ellenbogen und clinchen sowie ein paar hebel aber nicht viele 

Deshalb hast du also ein paar faktoren die du später gut beherrschen könntest,außer eben die Tritte

Im boxen ist klar du trainierst deine fäuste

Und im MMA trainiert man genau wie im Thaiboxen nur das dort eben noch sachen aus dem Judo ,jiu jitsu usw trainiert werden, das bedeutet wenn du MMA trainierst, wirst du mehr Faktoren haben die du beherrschen kannst

Und ja, also im MMA wird auch gekickt aber in einem Kampf wirst du nicht besonders oft die Kicks sehen sondern viel mehr die Schläge und den Bodenkampf.. An deiner stelle würd ich MMA machen :)

Antwort
von desantnikVDV, 22

Zu spät ist es für gar nichts.... MMA für den Anfang ist gar nicht in Ordnung, denn MMA ist Mixed Martial Art, verschiedene kampfkünste gemischt. Bevor du was mischen tust Must du erstmal eine beherrschen!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community