Frage von RealHowl, 104

Mountainbike Empfehlung mit 250€ Budget?

Hey, ich suche ein Mountainbike mit dem Budget von 250€, also am besten was Langlebiges und bequemes! :)

LG

Expertenantwort
von downhillmaster, Community-Experte für Fahrrad, 16

Guck dich doch einfach im Gebrauchtmarkt um, da kannst du für das Budget was kriegen, was zumindest brauchbar ist, und wenn du damit eh nur Wald / Feldwege fahren willst, muss es auch kein Mountainbike sein (MTBs sind normal was für Singletrails, nicht für die Fahrt zum Bäcker), da reicht ein City / Trekkingrad locker aus, und das ist auch was bequemer, aufm MTB bist du immer in ner eher sportlichen als bequemen Haltung, und die Federungen sind normal auch eher so eingestellt, dass sie starke Unebenheiten wegfedern, aber jeden kleinen Stein fühlst du da auch... Abgesehen davon werden MTBs geklaut wie doll.

Neu wirst du unter 600€ nichts brauchbares und vor allem nichts haltbares finden --> Gebrauchtmarkt, City / Trekkingrad, da kann man eventuell schon für 100€ was finden. Die haben auch viel weniger Verschleißteile und brauchen weniger Pflege als ein MTB, sprich die laufenden Kosten sind auch geringer, und in der Stadt bist du damit auch schneller als mit nem normalen MTB.

Expertenantwort
von elenano, Community-Experte für Fahrrad, Fully, Hardtail, ..., 31

Für 250€ bekommst du nichts, was auch nur ansatzweise gut ist. Lediglich so ein Fahrrad aus dem Baumarkt, das nur wie ein MTB aussieht. Wie es da mit der Langlebigkeit aussieht kann man sich denken.

Ab 600-700€ kann man ein brauchbares MTB erwerben.

Kommentar von RealHowl ,

Zu viel.. Für 300-400?

Kommentar von elenano ,

Gebraucht könntest du Glück haben.

Gabel sollte von Rock Shox sein, Schaltung Shimano Deore, XT oder SLX.

Kommentar von elenano ,

http://www.ebay.de/itm/MTB-Hardtail-29er-RH-17-/131697741447?hash=item1ea9cc0e87...

Die Gabel von diesem hier ist echt gut, aber wegen der Schaltkomponenten solltest du nachfragen.

Antwort
von RobertLiebling, 47

250 € und langlebig schließt sich gegenseitig aus.

Bei diesem Budget hat der Hersteller keine Wahl - er muss die billigsten Teile verbauen, die er auftreiben kann. Dass das nicht unbedingt herausragende Qualität bedeutet, sollte nachvollziehbar sein.

Alte Regel: Wer billig kauft, kauft zweimal.

Kommentar von RealHowl ,
Kommentar von RobertLiebling ,

Billige Teile und sehr schwer - ein Fahrrad, an dem quasi nix dran ist, wiegt 14 kg... ohne Worte.

Kommentar von RealHowl ,

Und kannst mir was für 300-400 Empfehlen?

Antwort
von JPHeisenberg, 58

Naja wenn du damit wirklich über stock und Stein fahren willst dann bekommst du in der Preisklasse nix das was taugt im Gegenteil die Dinger sind sau gefährlich, wenn die während der Fahrt einfach durchbrechen o.ä. 
Selbst schon erlebt!

Kommentar von RealHowl ,

Also kein extrem Mountainbikeing sondern Straße und Ab und zu Wald.

Kommentar von JPHeisenberg ,

Naja was ich davon halte weißt du ja jetzt, um dir trotzdem zu helfen.
In Großmärkten oder Baumärkten werden oft günstige Fahrräder angeboten, auch Mountainbikes. Schau da vlt mal.
Im Fahrradhandel wirst du für das Geld wohl eher nix finden.

Kommentar von KenanNexus ,

sau gefährlich durchbrechen ? wie meinste damit

Kommentar von JPHeisenberg ,

Mountainbikes in der Preisklasse sind allerhöchstens dazu gedacht auszusehen wie ein Mountainbike.
Die Kräfte die zB bei einer Landung nach einem Sprung oder bei Touren abseits der Straße auftreten hält der Rahmen überhaupt nicht aus.

Ist eben schlecht verarbeitet, einem Bekannten hat das mal fast das Leben gekostet als ihm nach dem Sprung die vordere Gabel abgebrochen ist und er (zum Glück) "nur" mit der Schulter und nicht mit dem Kopf auf diese aufgeschlagen ist.
Ein paar Tage Krankenhaus und ein paar Wochen bis der Bruch verheilt war und wieder alles gut hätte aber auch schief gehen können..

Antwort
von ghost40, 13

Für 250€ bekommst du tolle Pedale, aber kein MTB was zu empfehlen ist. Bei diesen kleinen Budget kannst du dich nur am Gebrauchtmarkt umschauen.

Und vergiß bitte alles was du im Baumarkt oder bei Real, Lidl oder sonstigen Lebensmittelmärkten siehst. Nicht umsonst gibt es Fahrradläden.

Antwort
von Typausulm, 19

Neu wirds es knapp.

Antwort
von Fahrradfreak007, 39

Hi!

Ein richtiges Mountainbike womit man was anfangen kann geht bei 600€ los.

Für 400€ kriegt man teilweise eine ausreichende Ausstattung. Für den hin und Rückweg von der Arbeit/Schule und in der Freizeit ein bisschen zu fahren reicht das budget auch.Für diesen Preis würde ich mich mal bei Cube umschauen die stellen in dieser Preisklasse meiner Meinung nach die besten Mountainbikes her. Für 400€ würde ich dir das Cube AIM empehlen.

Achte bei jedem Kauf auf die Rahmengröße diese ist entscheidend ob dir das bike zu klein oder zu groß ist.

Hoffe ich konnte dir behilflich sein!

Würde mich auf ein Sternchen freuen!

Lg

Kommentar von Franek ,

Jein, ABER....

Die Bremsen und Schaltungskomponenten sind na ja (eigentlich: ziemlich mau) und an der Gabel hast Du auch nur ein gutes Jahr Freude. Spätestens dann fangen die Investitionen an.
Also meine Empfehlung hast Du dafür nicht.

Entweder 'ne Ecke mehr Geld in die Hand nehmnen, oder -z.B. im IBC Bikemarkt- etwas gebrauchtes kaufen.

Für Arbeit, Schule und "bisschen hin- und herfahren" würde ich an Deiner Stelle auch eher ein Trekkingbike nehmen, welches verkehrssicher (Nabendynamo, Licht, Reflektoren) ausgestattet ist und außerdem Schutzbleche und einen Gepäckträger  hat.

Oder willst Du morgens und abends eine Taschenlampe in der Hand halten um den Weg zu finden und bei nassem / matschigem Weg nass / dreckig ankommen?

Ein Mountainbike ist ein Sportgerät; für alltägliche Zwecke relativ ungeeignet.

Und das Geld, welches das Hobby Mountainbiken kostet, wird leider oft unterschätzt -wobei Du ja eigentlich ein Transportmittel suchst...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community