Frage von Yalana, 14

Motivationsschreiben ja oder nein?

hallo,

ich mache grade einige bewerbungen für mein praxissemester fertig und frage mich, ob ich ein motivationsschreiben beifügen sollte.

da keine der firmen wo ich mich bewerben will explizit eine praktikanten stelle ausgeschrieben hat, kann ich natürlich an der stelle nicht unterscheiden, ob sie eines fordern oder nicht.

dann ist die nächste frage natürlich, wenn ja, wie viel? meine quellen widersprechen sich da ziemlich von maximal eine seite bis mindestens eine, aber besser zwei seiten. wie sieht es mit dem zeilenabstand aus?

macht es überhaupt sinn, ein motivationsschreiben zu verfassen? die bewerbungen klingen ja schon alle recht gleich, vor allem, weil ich mich natürlich nur bei relativ gleichen unternehmen bewerben werde.

was meint ihr?

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Beruf, Bewerbung, Praktikum, 7

Hallo Yalana,

ein Motivationsschreiben ist i. d. R. nicht erforderlich. (Im Gegensatz zum normalen Bewerbungsanschreiben.)

Bei Initiativbewerbungen solltest Du auf jeden Fall im Vorfeld anrufen (oder persönlich hingehen). Das hat mehrere Vorteile und Du sparst unnötigen Aufwand für schriftliche Bewerbungen, wo es keinen Bedarf gibt (was in den meisten Fällen so sein wird).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community