Frage von Arielle3897, 84

Motivationsschreiben für die Bewerbung, was sagt ihr zu meinem?

Ich habe ein Motivationsschreiben für meine Bewerbungen verfasst, es wäre sehr lieb wenn ihr eure Meinung dazu sagt (was gut ist und was man verbessern muss)

Danke schon mal :)))

Warum ich? Die Zielstrebigkeit spielt in meinen Leben eine sehr große Rolle, was Sie an meiner Schulischen Laufbahn erkennen können. Ich gebe nicht auf und halte mir meine Ziele klar vor Augen. Für das Studium bin ich auch deshalb geeignet, da ich ein großes Interesse an der Arbeit in der Automobilbranche und an Wirtschaftlichen Vorgängen habe. Mir wäre es außerdem eine große Ehre, bei Porsche, dem meiner Meinung nach renommiertesten Unternehmen ein duales Studium zu absolvieren.

Ganz besonders qualifizieren mich vielleicht nicht meine Noten, aber mit meinem Willen bei Ihnen ein duales Studium als Bachelor of Arts - International Business zu absolvieren, könnte ich Berge versetzen, was ich als eine ganz besondere Qualifizierung ansehe. Ein weiterer Vorteil ist, dass ich seit vier Jahren BWL, Rechnungswesen und Gesamtwirtschaft Unterricht habe, in dieser Zeit konnte ich viel Wissen darüber erlangen und vertiefen. Dazu kommen auch noch zwei Jahre Spanisch als weitere Fremdsprache und Wirtschaftsenglisch für eine bessere Kommunikation im Betrieb.

Meine Englisch und Spanisch Kenntnisse möchte ich auf jeden Fall noch weiter ausbauen und Auslandsaufenthalten begegne ich mit Freude, da sie mir die Möglichkeiten bieten neues zu lernen und Erfahrungen zu sammeln. Ein wichtiger weiterer Aspekt ist, dass ich ein sehr ehrgeiziger Mensch bin, es fällt mir auch nicht schwer andere zu motivieren und für etwas zu begeistern, fordernde Tätigkeiten nehme ich deshalb gerne und dankend an.

Natürlich bin ich nicht nur ein offener und zuverlässiger Mensch, nein, zu meinen Stärken gehört auch eine sehr hohe Lernbereitschaft. Selbst in hektischen und stressigen Situationen bewahre ich einen kühlen Kopf und bringe die Aufgaben dank einer sehr guten Organisation ordentlich zu ende.

Zu erwähnen lohnt sich vor allem noch mein Praktikum bei Porsche und meine anderen Praktika im Altersheim und im Kindergarten, welche beweisen, dass ich auch eine große soziale Ader habe.

Wie Sie sehen bin ich engagiert, vielseitig und bereit dazu das duale Studium bei Ihnen zu beginnen und natürlich erfolgreich abzuschließen.

Auf ein persönliches Gespräch freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von MrClarkKent, 51

Hallo Arielle, ich hab dir vor ein paar Tagen eine Email mit Verbesserungsvorschlägen geschickt. Ich hoffe, du hast sie bekommen. 

Antwort
von Katzenreiniger, 49

Adjektive schreibt man klein. Der Inhalt ist teilweise viel Blabla ohne Substanz, aber vielleicht steht Porsche ja darauf.

Kommentar von Arielle3897 ,

Es wäre nett wenn man mir sagt was falsch geschrieben ist und nicht nur einen dummen Kommentar hinterlässt

Kommentar von Katzenreiniger ,

Alle groß geschriebenen Adjektive sind falsch geschrieben.
Und wenn du mich so anpflaumst, wieso sollte ich dir dann helfen? Du willst was von mir. Ich nicht von dir.

Kommentar von MrClarkKent ,

Der einzige, der hier rumpflaumt, bist du, Katzenreiniger. Kritik sollte konstruktiv sein und vor allem in einem freundlichen Umgangston passieren. Bezeichnungen wie "viel Blabla" sind alles andere als konstruktiv und absolut unsachlich. Rechtschreibfehler hätten hinterher immer noch verbessert werden können, in der Frage ging es erstmal um den Inhalt und was man daran verbessern kann. 

Antwort
von rotreginak02, 49

Hallo,

Viel zu viel langweiliges, unkonkretes Zeug.

Du solltest sofort am Anfang von deinem Praktikum bei Porsche schreiben...aber konkret werden...dann weckst du auch das Interesse überhaupt weiter zu lesen.

Es geht in einem Motivationschreiben ausschließlich um deine MOTIVATION... Der Rest gehört hier nicht hin.

Viel Erfolg und bitte meine Kritik als Rat verstehen.....anstatt zu kommentieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten