Mit Hexenschuss bei der Polizei abgelehnt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du unterscheibst eine Schweigepflichtsentbindung, somit kann zu deinen behandelnden Ärzten Kontakt aufgenommen werden. Hierbei werden Befunde abgefragt....

Es macht also Sinn ehrlich zu antworten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gib es wahrheitsgemäß an und schreibe in Klammer dahinter, in welchem Jahr das war. Das dürfte eigentlich kein Problem sein. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

generell betrifft das alle Beamtenstellen, nicht nur bei der Polizei. Eine Freundin von mir wird aktuell nicht verbeamtet wegen einer ziemlichen medizinischen Kleinigkeit- als Lehrerin. Ein einzelner Hexenschuss ist aber bestimmt noch kein generelles Ausschlusskriterium- dennoch musst du diesen zwingend angeben, mit Sicherheit musst du auch irgendwelche Schweigepflichtsentbindungen unterschreiben, so dass die das eh erfahren könnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Hexenschuss passiert nicht beim Sport. Er passiert, weil Dysbalancen bestehen. Da spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Es kommt auf die Häufigkeit an. Der Medizinische Dienst wird einige Befunde anfordern und dann eine Einzelfallentscheidung treffen. Wenn dein Status kein Grund zu der Sorge gibt, daß sich das häufen wird, ist alles gut. Wird die Prognose als schlecht eingestuft, könnte es eng werden.

Gruß S.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung