Frage von arjona96, 90

Milben im Katzenohr?

Gehen die auch vom Ohr raus? Also sind Milben "ansteckend" oder kommen auf die Bettwäsche?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo arjona96,

Schau mal bitte hier:
Katzen Kater

Antwort
von FeeGoToCof, 83

http://de.wikihow.com/Ohrmilben-bei-Katzen-behandeln

Da die Milben von einem Tier auf das andere übertragen werden, können sie wohl theoretisch auch aufs Kissen gelangen. Ob sie allerdings beim Menschen einen Wirt finden, denke ich nicht, da ich dies auch in anderen Berichten verneinend gelesen habe.

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katzen, 74

Hallo arjona96,

Was sind Ohrmilben:

Ohrmilben (Otodectes cyanotis) sind kleine Parasiten. Sie werden durch Kontakt mit anderen Tieren, und in seltenen Fällen auch auf den Menschen, übertragen. Beim Menschen können Milben z.B. Hautreaktionen verursachen.

Es gibt vier verschiedene Arten von Milben:

(1) Haarbalgmilbe: Weltweit

(2) Grabmilbe: Weltweit

(3) Ohrmilbe: Weltweit

(4) Herbstgrasmilbe: Weltweit

Die Ohrmilbe bei Katzen ist noch die harmloseste, man nennt es auch Ohrreude. Die Milben leben vorwiegend im Gehörgang, können aber auch außerhalb überleben. Die Ohrmilben ernähren sich von abgestorbenen Hautzellen und Körperflüssigkeiten und sie fühlen sich eben besonders im äußeren Gehörgang sehr wohl. Je nach Befall also auch in der Ohrmuschel oder an anderen Stellen am Kopf. Ausgewachsene Milben leben etwa zwei Monate. Sie bilden Eier, aus denen sich neue Milben entwickeln. Sie verursachen starke Entzündungssymptome, die sich durch ein Sekret zeigen, das so ähnlich wie Kaffeesatz aussieht. Milben können sich in seltenen Fällen auf andere Körperteile ausbreiten und stark juckenden Hautausschlag bewirken. Ohrmilben sind hochgradig ansteckend, besonders unter jungen Katzen.

Dieser Parasiten Befall muss unbedingt vom TA behandelt werden, Milben gehen nicht von alleine. Diagnose:

Ohrmilben werden, durch die mikroskopische Untersuchung von Ohrsekret nachgewiesen.

Behandlung:

Die Behandlung ist davon Abhängig, wie stark die Symptome bzw. der Befall ist. Der TA führt eine gründliche Ohrreinigung durch und verabreicht ein Medikament. Oft reichen Ohrtropfen, die auch den Juckreiz lindern. Auch im Haushalt lebende andere Tiere, sollten bei einem Befall mit behandelt werden. Wirkstoffe, die zur Umgebungsdesinfektion bei Flohbefall eingesetzt werden, wirken auch gegen Ohrmilben. Ohrmilben können in der Umgebung bis zu etwa zwei Monate überleben.

Ein TA Besuch ist also unausweichlich.

Alles Gute

LG

Antwort
von SeBrTi, 71

Also ich hab deine vorige frage gelesen. Mir scheint es als würdest du dir mehr Sorgen um dich machen als um deinen Kater 

Bring bitte morgen dein Kater zum Tierarzt 

10 Wochen ist eigentlich zu früh für eine Katze von seiner Mutter getrennten zu werden

Und ich hoffe du bietest deinen Kater freigang an denn ein Kater alleine in der Wohnung zu halten ist echt arm für ihn.

Lies dir bitte ein paar Seiten wegen Katzenerziehung an. Du hast Verantwortung über ein Lebewesen genommen! 

Kommentar von arjona96 ,

Wenn man keine Ahnung hat sollte mein vll lieber aufpassen was man von sich gibt. Ich denke es ist völlig normal das ich auch an mich denke, du kannst ja nicht wissen ob noch ein Baby in diesem Haushalt wohnt oder nicht! Es geht doch ja auch nichts an wie ich meinen Kater halte! Wenn ich Tiere nicht lieben würde würde ich mir die Mühe ja nicht machen. Dreist sowas. Wäre schön wenn du in Zukunft die Fragen beantwortest oder einfach leise bist anstatt über Menschen zu urteilen! ;)

Kommentar von SeBrTi ,

Nun das Milben nicht auf Menschen übertragbar ist hast du ja schon als Antwort bekommen. Sorry falls ich dir auf die füße getreten bin aber ich habe schon allzuoft über falsche Katzen Erziehung gelesen, denen die langweilig wird, machen Sachen kaputt und oder werden unrein, und landen ins Tierheim. Wie gesagt Katzen hält man nicht alleine (leider ist es eine verbreitete "Aussage" das Katzen Einzelgänger sind, außer du hast bereits einen kumpel dann tut es mir leid und nehme alles zurück) außer du bietest ihm freigang an.

Antwort
von hardty, 67

hallo arjona96, Milben sind ganz kleine Tierchen, welche zum Alltagsleben dazugehören. Sie sind für uns nicht sichtbar, ernähren sich vom Schweiß und von Hautschuppen. Milben sind vor allem in Betten zu finden, in allen Betten, weil dort die besten Lebensbedingungen für sie herrschen. Beseitigen kann man sie mit einem Dampfreiniger. Ansonsten kommt der Mensch recht gut damit zurecht, es sei denn er ist Allergiker. Dann braucht er Allergiebettwäsche. Ich hoffe Dir geholfen zu haben

hardty

Kommentar von hardty ,

im Katzenohr herrschen auch optimale Bedingungen für Milben, sie nisten sich dort gen ein. Ist die Katze allergisch so ist es für sie sehr unangenehm.

Antwort
von quietscheratsch, 65

Milben übertragen sich von Katze auf Katze und auch auf Hund. Also kommen die schon irgendwie raus.

Ich habe das persönlich noch nicht erlebt, da ich meine Katzi davon immer sehr schnell erlöse. Das ist für Katzen sehr, sehr unangenehm und auch schmerzhaft.

Antwort
von Lihgt, 59

Also ersten mit ser katze schnell zum tierarzt. Die konnen sich nämlich das ohr kaputt kratzen. 2 sind milben auch im bett im Sofa usw. Und was noch ekliger ist sie gehoren zu den spinnen tieren. Aber sie sind nicht so schlimm. Auser man hat eine Allergie gegen die Dinger. Dafür gibt es spays usw. Das die sterben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten