Frage von pokersveni,

Mein Sohn beobachtet uns immer heimlich!

Ich bin seit 3 jahren geschieden und seit gut einem Jahr wieder mit einer Frau zusammen. Mein Sohn ist 11 und mir ist in letzter Zeit vermehrt aufgefallen, dass er uns regelrecht beobachtet. Wir gehen eigentlich sehr offen miteinender um und auch meine Freundin hat kein Problem mit dem nackt sein wenn er mal zufällig ins Bad kommt. Nun ist es aber so, dass er das ganz bewusst macht. Letztens sas meine Freundin in der Wanne und er hat sich einfach ausgezogen und mit reingesetzt. Ich hab ihm erklärt dass Sie das ja vielleicht gar nicht mag. Er hat gesagt Ihm hats gefallen. Ich musste zwar lachen, aber das wird nun immer massiver.

Antwort von Baiana,
16 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich habe letztens in einer Wohnung - also die war wirklich total modern eingerichtet - eine ganz ganz tolle Vorrichtung für genau solche Fälle gesehen. Sah kompliziert aus, hat mich aber dennoch überzeugt. Ich habe sowas bei uns jetzt auch angebracht. Ich versuche es zu beschreiben: Also: Unter der Türklinke war eine Vorrichtung, quasi in das Türblatt eingebaut. Dort konnte man einen bestimmten Gegenstand einführen, mit Gefühl ein wenig drehen und es sprang aus dem Türblatt etwas wie ein kleiner Riegel, wodurch die Tür sich jetzt von der einen Seite nicht mehr öffnen lies.

.

Wirklich gespenstig! Aber das Tolle: Von der Seite aus, von der dieser Gegenstand bewegt wurde, konnte man den Gegenstand auch wieder zurückbewegen und die Tür lies sich ganz normal öffnen.

.

Wäre das auch was für euch? Wenn Deine Freundin im Bad ist, dann bewegt sie von innen so einen Gegenstand und der Sohn kann dann nicht rein.

.

Oder denke ich jetzt zu kompliziert?

Kommentar von ImGampi,

Ist das nicht ein ganz normales Schloss? :-)) DH!!!

Kommentar von Baiana,

mitdemfingerschnipps - Genau! So wurde das genannt!

Kommentar von cigaM,

Geniale Antwort !!! ;-) DH !!! Obwohl ich die Thematik an sich hiermit nicht runterspielen möchte.

Kommentar von Helga80,

DH, so ein Schloss ist was tolles, kann man in jeder Wohnung nachrüsten

Kommentar von pokersveni,

Witzig!Ehrlich!Nun wie gesagt. es geht ja nicht darum die Tür abzusperren. wenn du verstehst was ich meine!Es geht mir darum dass er einfach so eine Denke draufhat. Und nochmal, wir haben ja auch prinzipiell kein Problem damit!

Kommentar von Helga80,

Herrje, der Junge ist 11, ist doch klar daß er sich langsm mit dem anderen Geschlecht auseinandersetzt. Aber wie schon gesagt, es scheint dich und deine Freundin zu stören, also müßt ihr zb durch absperren Abhilfe schaffen. Warte doch erst mal die Zeit ab wenn der in der Puibertät ist...

Kommentar von RBMannheim,

Boah! Voll futuristisch!

Kommentar von Baiana,

mitdemlaserschwertherumfuchtel

Antwort von Helga80,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ihm ist es offensichtlich nicht unangenehm, sonst würde er es nicht tun. Wenn es euch unangenehm ist: Bademantel drüber ziehen, Badezimmer abschließen und beim Sex auch die Türen verschlossen halten. Dann dürfte es doch eigentlich zu keiner unangenehmen Situation mehr kommen oder?

Kommentar von gertrude2,

so seh ich das auch

Antwort von maiki01,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

könnte es sein. dass er langsam interesse am anderen geschlecht bekommt?

Kommentar von IBenjaminFG,

mit 11 jahren?

Kommentar von maiki01,

darauf würde ich mich heutzutage nicht verlassen.

Kommentar von Baiana,

Nein, nein. Daran liegt es ganz bestimmt nicht. treudooferblick

Kommentar von gertrude2,

lach..baiana

Kommentar von pokersveni,

Kommt mir ehrlich gesagt auch so vor!

Antwort von expertin,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Dies ist eine typische Form von Eifersucht (+ fehlender Verarbeitung) bei Trennungskindern. Bitte macht eine Therapie! Wenigstens dem Sohn zu liebe. (er hat noch kaum was verarbeiten können, und wird immer mehr mit Verhaltensauffälligkeiten reagieren - einige Kinder zeigen auch Wandlungen in der Schule) Bitte nehmt meinen Tip ernst, sonst werdet ihr und der Sohn nicht mehr glücklich.

Kommentar von pokersveni,

Danke für deinen Tip. Da bist du aber (zu Glück) auf der falschen Fährte. Ne, der ist wohl eher an ganz etwas anderem interessiert

Kommentar von gertrude2,

genau und wenn dein sohn beim nächsten mal 2x hintereinander niest...gleich zum psychologen. als vater kannst du dich doch mit ihm zusammen setzen..aufklären, erklären, usw.

Kommentar von expertin,

Das denkst du. Und es stimmt zum Teil - denn es hat einen anderen Hintergrund - Er ist 11.

Es liegt letztendlich an dir. Ich weiß wovon ich rede.

Kommentar von sole83,

das sehe ich genauso. eine therapie ist auch überhaupt nichts schlimmes. ich hoffe das wird in der heutigen zeit auch so gesehen. und nicht wie früher therapie gleich verrückt. und wenn er euch schon im schlafzimmer erwischt hat ist das schon heftig. mein bruder ist auch voll frauen und sexual gestört. der hat sich mit 6 jahren schon heimlich die sexzeitschriften von meinen eltern geklaut. heute mit 18 jahren redet er abwertend über frauen.

ich hab mit 23 eine therapie gemacht. ich wünschte ich hätte diese schon mit ca. 12 / 13 machen können. nur auf so eine idee kommt man als kind ja nicht selbst.

Kommentar von sole83,

ich finde nicht das man das so ins lächerliche ziehen sollte. stellt euch das mal nicht so einfach vor. psychologen sind nicht umsonst studierte menschen. genauso wie man manche andere sachen wie zum beispiel zähne ziehen auch vom fachmann machen lassen sollte.

Kommentar von gertrude2,

falls du mich meinst...eine therapie kann sehr sinnvoll sein, aber wegen jedem pfurz dahin zu laufen, finde ich für ein kleines kind sehr schädlich....genauso wie manche die kinder mit adhs abstempeln, weil das kind mal ne halbe stunde später eingeschlafen ist. wenn ich als vater oder mutter das problem früh genug erkenne...was in diesem fall ist, kann ich das auch mit meinem kind besprechen und auf den richtigen weg hinweisen. bekomme ich das nicht (viele eltern schauen gerne weg) hin, dann wird später eine therapie fällig.

Kommentar von Lillija,

Da bin ich derselben Meinung!

Meine beste Freundin geht seit sie klein ist, wegen jedem schei* zum psychologen.

Einmal, weil sie in der ersten Klasse den Unterschied von "einen" und "einem" noch nicht verstanden hat. (Ging mir uebrigens genauso, aber irgendwann hab ichs verstanden...)

Und seit jahren geht sie wegen angeblich konzentrationsstoerungen, aber ich kenn sie gut und ich galub einfach wenn man als erwachsener einem Kind sagt: Wir gehen jetzt zu einem Psychologogen, denn du hast das und das Problem (dass das Kind vielleicht gar nicht hat) , dann glaubt das Kind es am Ende selber, und so kann eine Therapie zum genauen Gegenteil fuehren.

Ich mochte aber jetzt nicht das Problem des Fragestellers herunterspielen....

Am besten, du notierst es dir, wenn dir etwas auffaellt, denn wenn du je zum psychologen mit ihm gehen willst, hast du zusaetzlich etwas in der hand und das nie schaden...

Viel glueck!

Antwort von gertrude2,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

meiner meinung nach, seid ihr zu offen. bevor ich das kind vor nackten tatsachen hinsetze, würde ich etwas an meinem verhalten ändern.

Kommentar von pokersveni,

Warum denn das?Auch ich bin so erzogen worden! Und ich hab keinen Bock das meine Kinder irgendwelche "klemmis" werden.

Kommentar von gertrude2,

ich wurde nicht so erzogen und bin in meiner beziehung bestimmt nicht verklemmt. man kann das kind auch aufklären ohne sich nackig zu zeigen...

Kommentar von pokersveni,

Ja klar!Aber ich kenn das von zuhaus auch nicht anders.

Kommentar von gertrude2,

du willst ihm seine grenzen beibringen, aber legst das fleisch vor die katze. er ist noch ein kind und kinder sind von natur aus neugierig....also schliesst die tür ab und dann versteht er das mit der zeit. sonst wird er öfters im schlafzimmer auftauchen und evtl ungewollte situationen mitbekommen.

Antwort von ImGampi,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich finde, dass der Kerl übertreibt! Da sollten klare Worte fallen.

Antwort von dock69,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich finde es ungewöhnlich, aber nicht dramatisch. Durch Euer Verhalten unterstützt/fördert Ihr sein Tun. Schließlich rennt Ihr "überall" nackt herum oder schließt das Bad nicht ab. Es liegt auch in Eurer Entscheidung, ob Euer Sohn mit Euch in einer Wanne badet. Insoweit sehe ich bei Eurem Sohn weniger das Problem, als bei Euch (insofern man das als Problem bezeichnen will). Menschen sind von Natur aus neugierig und in dem Alter besonders.

Antwort von sole83,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

ich würde mit ihm zu einem guten kinderpsychologen gehen. wirklich schlimm find ich es nicht!doch noch ist er erst 11 wenn er dann in die pupertät kommt wird das dann wohl ein bißchen schwieriger. oder ihr seid in zukunft einfach etwas weniger offen. was ich persönlich am wichtigsten finde ist das er euch nicht beim sex beobachten und zuhören kann. das kann einen guten knax hinterlassen.

wenigstens wird er später sicherlich mal selbstbewußt und wird sich für seinen körper nicht schämen.

Kommentar von pokersveni,

Doch, genau das ist eben auch passiert

Kommentar von Helga80,

Selbst Schuld, ehrlich. Ich kann mir bis heute nix Schlimmeres vorstellen, als meine Eltern beim Sex zu erwischen. Ach halt, völlig unnötig, Eltern machen das ja nicht. Ein bißchen Anstand hat nix mit verklemmt sein zu tun

Kommentar von sole83,

die türe abschließen wenn ihr tagsüber sex habt, wäre natürlich nicht verkehrt.

solang das jetzt nicht regelmäßig passiert.

Kommentar von pokersveni,

Superschlau! wer kommt schon auf den Gedanken dass der kleine Nachts um 2 plötzlich dasteht. Das wär ja noch nicht mal so schlimm gewesen. Tatsache ist halt dass er sich auch noch versteckt hat. Das iat das entscheidende.

Kommentar von sole83,

dann musst du dich anders ausdrücken. du hast geschrieben das es grade eben passiert ist. und grade eben ist für mich tagsüber. naja was ich an eurer stelle machen würde hab ich ja schon geschrieben.

Antwort von Sarah5731,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

heftig:D

Antwort von mikael,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo! So wie Du es beschreibst glaube ich nicht an Eifersucht, ich würde eher sagen frühreif. Ihr müsst jetzt eindeutig so handhaben wie es Lorelai vorgeschlagen hat. Es müssen von klare Regeln kommen und so neben her gesagt, wenn ihr auch kein Problem mit der Nacktheit habt, der Junge hat aber eins damit oder wollt ihr mir erzählen das der Junge immer noch ohne Badehose am öffentlichen Strand ins wasser hüpft?

Antwort von Lorelai,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Klare Regeln aufstellen. Er ist in einem Alter wo er versteht was man im sagt.

Kommentar von maja69,

find ich auch. es gibt im übrigen auch sowas wie eine "vorpubertät"(ca. 10 bis 13)! also, psychologe ist nicht nötig sondern klare grenzen.im grunde ist deine partnerin ja eine fremde frau für ihn, nicht seine mutter.und mit 11 sind sie durchaus schon an allem xxx interessiert und wenns nur zum mitreden bei kumpels ist!

Antwort von trowtnAetuG,

Ich sehe die Ursache bei Euch, nicht bei Deinem Sohn! Gelegenheit macht Diebe, schonmal gehört? Es wäre die Aufgabe Deiner Freundin bei so einer Gelegenheit SOFORT wenn er sich anfängt auszuziehen, stop zu schreien!!!!

Er ist 11!!!! Das ist Erziehungssache!!!!!!!!!!!!

Antwort von cybaer,

Kinder spannen. Das ist ganz normal. Die wollen halt lernen - eben auch was Sexualität angeht.

Mach ihm halt klar, was "Privatsphäre" bedeutet.

Aber wie gesagt: schlimm ist es nicht. Jedenfalls nicht fürs Kind ... ;-)

... und solange er es nicht übertreibt, würde ich ihn lassen, oder (nochmal?!) aufklären. (Kennst Du "Zeig mal!"? Leider gibt es das nur noch im modernen Antiquariat, weil dieses hervorragende Aufklärungsbuch bei religös-konservativen Menschen nicht gerade auf Gegenliebe stieß, und sie den Fotografen ein ums andere Mal (erfolglos) verklagt haben.)

Antwort von rena22,

das musst du ihm verbieten und ihn in seine grenzen weisen was soll den das????habe einen 12jährigen stiefsohn der darf das schlafzimmer nicht betreten,und auch ansonsten wird all das von ihm fergehalten das sind noch kinder.

Antwort von Melanie30,

Hallo....also,ich bin die Sache eben sogar mal mit meiner Tochter (10) durchgegangen.Sie meint, ebenso wie ich, das Ihr mit ihm reden solltet.Ihm erklären,das jeder seine Privatsphäre hat und das man diese respektieren sollte.Das müssen auch Kinder.Wenn er ins Bad will,wenn einer von Euch badet,dann möchte er bitte anklopfen.Ihr solltet es ihm erklären,was anderes wüßte ich jetzt so auch nicht.

Kommentar von sole83,

stimmt anklopfen wäre auch ne gute idee. dann muss man nicht gleich abschließen. wenn er dabei ist seinen körper kennenzulernen ist man glaube ich auch mal ganz gerne alleine im bad.

Antwort von Angel84,

Du und auch deine Freundin dürfen sich, je nachdem wie es euch gerade in der aktuellen Situation damit geht, darauf reagieren. Da gibt es kein Patentrezept, das auf jede Handlung von ihm passt. Wenn es deiner Freundin unangenehm ist, darf sie ihm dies durchaus mitteilen und sich dagegen verwehren. Aber wie gesagt: in der jeweiligen Situation, nicht pauschal.

Antwort von Zwenni81,

Erst mal finde ich es toll das Ihr so offen damit umgeht.Bei uns war es auch so,wenn ich dusche oder bade kommen die Kinder auch so rein.Ich würde versuchen ganz offen mit ihm zu sprechen wenn das nichts ändern sollte muss man das Bad halt ab schließen.

Kommentar von pokersveni,

Das war ja nur ein Beispiel. Da gibt es noch ganz andere, wenn du verstehst was ich meine. Is nämlich gar nicht spassig wenn der plötzlich im Schlafzimmer steht und sich einen grinst!Da bin ich ehrlich gesagt auch ein bisschen sauer geworden.

Kommentar von Chinadoll,

wo ich das jetzt lese dass der auch noch fett gegrinst hat, glaube ich dass er schon weiter ist als du denkst... wahrscheinlich erzählt er stolz auf dem Schulhof, dass er euch erwischt hat und dann noch mit Papas Schnecke in der Badewanne gesessen hat und ALLES gesehen hat... um anzugeben vor den anderen Jungs...

Antwort von Lloyds,

Vielleicht will er sie irgendwie vertreiben weil sie nicht seine Mami ist. Oder es ist was in den Odipus-Komplex hinein.

Kommentar von pokersveni,

Ganz im Gegenteil! Die beiden verstehn sich blendend. Der hängt ja auch ständig an Ihr

Kommentar von Chinadoll,

puh jetzt hab ichsoviel gelesen... ich hau mein Kommentar mal hier rein... ich finde es gilt da zu klären ob er sich noch wie ein KIND verhält, also sich wirklich NICHTS dabei gedacht hat oder ob er in die Vorpubertät kommt und Interesse am anderen Geschlecht oder überhaupt an Geschlechtsmerkmalen bekommt!!! Dann solltet ihr schon diskreter sein und die Türen verschließen und ihn nicht mit deiner Freundin baden lassen... du findest das vielleicht auch noch witzig, dass der Kleine ein Mann wird, aber wenn er dann deiner Freundin mal wohin fasst, dann ist der Spaß aber vorbei!!! und ich meine mit anfassen nicht kindliche Neugier, wie bei uns wo die Kleine von meinem Freund mir mit 6 Jahren 2 bis 3 Mal neugierig an den Busen gefasst hat und dann gekichert hat, als ich gefragt habe: Was machst du denn da? (mit lachen in der Stimme... ihr könnt untereinander freizügig sein, aber ein Kind sollte Intimität und Sexualität nach und nach kennen lernen...find ich... Liebe Grüße

Antwort von Tippse,

Naja, ein frühreifer Bursche... ganz klar, wenn man ihm die "Früchte" vor die Nase legt...

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community