Frage von dogloverqooi, 83

Mein Fahrlehrer will abgesagte Fahrstunde trotzdem abrechnen?

ich hatte eine fahrstunde abgesagt weil ich mich nicht in der lage fühlte Auto zu fahren, jetzt will er mir diese trotzdem berechnen, aber darf er das denn überhaupt?

Antwort
von ewolfe, 33

Das kommt darauf an, wie kurzfristig du abgesagt hast.

Wenn du erst eine Stunde früher abgesagt hast ist das arg kurzfristig, da er die Fahrstunde extra für dich geblockt hat, das heißt, er hat in der Zeit niemand anderen unterrichtet. Wenn du ihm also erst kurz vorher bescheid gegeben hast, hatte er nicht mal die Möglichkeit jemand anderen dort statt dir einzusetzen.

Das wäre dann also eine "verschwendete" Fahrstunde für ihn, die er dir dann logischerweise auch in Rechnung stellen kann, schließlich "klaust" du ihm sonst den Lohn den er eigentlich hätte verdienen können.

Wenn du jedoch langfristiger abgesagt hast, liegt es meist im Ermessen des Fahrlehrers, ob er dir die Stunde berechnet oder nicht...

Um also auf deine Frage zurück zu kommen, ja er kann dir die Stunde trotzdem in Rechnung stellen.

Kommentar von dogloverqooi ,

um genau 8.45Uhr hatte ich abgesagt und um 13.30 wäre diese gewesen

Kommentar von ewolfe ,

hm ok eigentlich sollte das zeitig genug sein... 

aber wie auch in anderen Antworten steht, könnte im Vertrag stehen, dass auch abgesagte Stunden bezahlt werden müssen...das ist aber von Fahrschule zu Fahrschule anders...

Kommentar von dogloverqooi ,

alles klar vielen dank :)

Antwort
von Schnoofy, 27

Dazu solltest Du in den Vertrag mit Deiner Fahrschule schauen.

In den meisten Fällen ist dort geregelt, bis zu welchem Zeitpunkt vor der angesetzten Fahrstunde eine Absage erfolgen muss damit für Dich keine Kosten entstehen.

Aus Sicht der Fahrschule ist Deine Absage nämlich ein Verdienstausfall, denn sie muss den Fahrlehrer für Nichtstun trotzdem bezahlen, wenn kurzfristig kein anderer Fahrschüler gefunden werden kann, der diesen Termin wahrnimmt.

Antwort
von daCypher, 43

Der Fahrlehrer sagt einem normalerweise, bis wann man spätestens die Stunde absagen kann. Er muss ja Geld verdienen. Wenn du ihm zu spät sagst, dass du nicht kannst, kann er so schnell keinen anderen Termin einplanen.

Kommentar von dogloverqooi ,

bei mir war das noch nie der fall, dass man mir gesagt hat bis wann ich absagen darf...

Antwort
von Jewi14, 48

Ja darf er. Wenn du kurzfristig absagst, so dass er keine andere Person als Ersatz fahren lassen kann, hat er für die Zeit Verdienstausfall und den kann er schon dir in Rechnung stellen

Kommentar von dogloverqooi ,

ich hatte um 8.45 abgesagt und die fahrstunde wäre um 13.30 gewesen.

Antwort
von HalloRossi, 10

Du darfst bis zu 24 h vorher absagen ohne das dir Kosten entstehen. Ansonsten musst du zahlen. Das darf er.

Antwort
von Spezialwidde, 26

Wenn du kurzfristig absagst und er die Stunde nicht mehr neu beplanen kann darf er das und auch mit Recht.

Antwort
von J0eSpivy, 22

Kommt darauf an wie kurzfristig du abgesagt hast, ist für ihn in diesem Moment ein Verdienstausfall welchen er dir in Rechnung stellt. Hast du ein Attest?

Antwort
von Utraris, 28

Wenn du die Stunde rechtzeitig abgesagt hast, kann er dir nichts berechnen, dafür machs du ja wenn es wieder geht einen neuen Termin.

Antwort
von maxim65, 31

Ich schätze mal dazu steht was in den AGB oder im Vertrag. Wenn du sehr kurzfristig abgesagt hast und das ganze auch noch ohne guten Grund darf er das.

Antwort
von Kandahar, 16

Kommt drauf an, wann du abgesagt hast. In meiner Fahrschule musste man bis spätestens 24 Stunden vor der Fahrstunde absagen oder zahlen.

Wenn man zu kurzfristig absagt, dann kann die Fahrschule so schnell nicht umdisponieren. Das Auto bleibt ungenutzt und der Fahrlehrer steht so lange dumm rum. Es entsteht also ein finanzieller Schaden. Diesen Schaden will die Fahrschule natürlich vom Verursacher zurück haben.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten