Frage von Kapuze747, 117

Mathematik Zahlenfolge / Weiß jemand weiter?

1, 8, 27, 64, 125, ... Kann mir jemand weiterhelfen? Und SEHR WICHTIG sagt mir bitte wie ihr darauf gekommen seit. Danke im voraus! :)

Expertenantwort
von hypergerd, Community-Experte für Mathematik, 19
Merke: ohne Randbedingungen gibt es immer unendlich viele Lösungen!

Vermutlich vergessene Randbedingung: "Nur ein Test für Schüler oder Polizisten die nur 4 Grundrechenarten kennen."

f1(x)=x*x*x = pow(x,3) = x³ wenn x ganzzahlig bei 1 beginnt

weitere (jedoch für Informatiker, die beginnen immer bei x=0):

f2(x)=(x*(x*(x*((x-10)*x+155)+310)+384)+120)/120

oder

f3(i)=Fak(i)+i*(i*((70-9*i)*i-15)+122)/24; mit Fak(i) = i! (Fakultät)

Als Hilfe nehme ich immer 

http://www.gerdlamprecht.de/Mittelwerte.html

wo man sofort Differenzen, Faktoren ... sieht und unten das dazugehörige Interpolationspolynom.

Zu komplizierteren Nachkommastellen-Algorithmen (jede irrationale Zahl wie Pi, Wurzel(2), ...) hat unendlich Informationsgehalt -> man muss nur entschlüsseln:

Pi/30271437213^(1/3)=

0. 001 008 027 064 125 822 71171651312247647793...

siehe Bild

Antwort
von mastema666, 66

Das ist immer "hoch 3", 1 hoch 3 = 1, 2 hoch 3 = 8, 3 hoch 3 = 27 usw...

Kommentar von Kapuze747 ,

Danke! :)

Antwort
von Dhalwim, 45

1, 8 ,27, 64, 125,...

(1), (+7), (+19), (+37), (+61),

[7], [12], [18], [24]

Zusammenhang wäre meine erste These, dass zuerst die sieben kommt, DANN kommt 5 hinzu, und von dort weg immer schön im 6er Rythmus weiter.

Kann aber sein, dass es falsch ist. Ist das vielleicht für einen IQ Test oder so ähnlich? Die sind nämlich manchmal ganz schön fies und hauen einen in die Pfanne. Aber egal, berichtigt bitte im falle von falsch.

LG Dhalwim

Kommentar von Kapuze747 ,

Ist falsch aber trotzdem Danke das du es versucht hast! :)

Kommentar von Dhalwim ,

Well shit. Egal.

Kommentar von hypergerd ,
Es ist nicht falsch, sondern eine doppelt rekursive Definition von der selben Zahlenfolge!

http://www.gerdlamprecht.de/Roemisch_JAVA.htm

in der Sprache des Iterationsrechners:

Init: i=0;aC[0]=7;aD[i]=1;

Iteration: aB[i]=i*6+12;aC[i+1]=aC[i]+aB[i];aD[i+1]=aD[i]+aC[i];

Abbruch: i > 19

Ergibt auch 1, 8, 27, 64, 125, 216, 343, 512, 729, 1000, 1331, 1728, 2197, 2744, 3375,...

Nur weil er statt der expliziten Form mit einem rekursiven Algorithmus geantwortet hat, ist die Antwort nicht falsch!

Kommentar von Dhalwim ,

Ok, zwar ist die Antwort schon ne Woche her, aber dante, dass du's noch berichtigst.

LG Dhalwim

Kommentar von hypergerd ,

Mathe ist zeitlos! Und viele kommen z.B. durch Suchmaschinen hierher. 

Außerdem finde ich es nicht "Well shit. Egal." -> sondern ich rechne viele Sachen immer selbst nach. Habe so schon viele Fehler gefunden:

http://www.gerdlamprecht.de/Liste_der_von_Menschen_begangenen_Fehler.htm

Dieses Beispiel hier ist es fast auch Wert dort mit aufgenommen zu werden.

Kommentar von Dhalwim ,

Ok dante.

Antwort
von tuedelbuex, 38

1x1x1, 2x2x2x2, 3x3x3, 4x4x4, 5x5x5,.......

Zufall....mir kamen die Zahlen so vor wie Ergebnisse von "hoch 2", bzw. "hoch 3" Potenzen....also habe ich nachgerechnet....

Antwort
von yames, 37

Gibt es dazu noch eine Zahl

Antwort
von blechkuebel, 38

1³, 2³, 3³, 4³, 5³ ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community