Frage von Hmmm98, 85

Mathe oder Bio als abi-Erfahrung?

Hey Leute!

Nun:D ich muss bald meine abi Fächer wählen und es sieht bis jetzt so aus : Deutsch als erstes Päda als zweites Mathe oder Bio Englisch

Die Frage ist jetzt Mathe oder Bio . Also ich bin in beiden Fächer so im mittelbereich Mathe 3 Bio 2-3 Ich kann beide Fächer nicht sooo gut aber wenn ich lerne klappt es halt so einigermaßen Was könnt ihr mir empfehlen ? Was ist besser ? Hat jemand Erfahrung ?:-)

Danke Schonmal :-)

Lg

Antwort
von Schocksal, 63

Bio ist reines Auswendiglernen! Wenn du gut im Auswendiglernen bist und dir dann auch den Stoff von zwei Jahren merken kannst, würde ich Bio empfehlen.

Mathe hingegen ist logisch, das heißt wenn du die Lösungswege verstanden und verinnerlicht hast, kannst du auch ohne viel Lernaufwand die meisten Aufgaben schaffen! Um diese Lösungswege zu lernen kannst bzw. musst du allerdings ein bissel üben.

Für Mathe kann man also mehr üben als lernen, während du für Bio nicht wirklich üben, sondern nur auswendig lernen kannst!

Deine Entscheidung :]

Kommentar von Hmmm98 ,

Danke erstmal :-)

Das Ding ist aber dass ich gehört habe das Bio viel mit Chemie ist und ich bin im Chemie wirklich wirklich schlecht also ich versteh nix.

Ich bin zwar gut im auswendiglernen aber ich kann nicht etwas Auswendiglernen worin ich keinen Sinn finde .

Ich hab echt keine Ahnung :D

Kommentar von AntaresTF ,

Grundsätzlich ist es immer von Vorteil, wenn man Chemie versteht, um die biologischen Prozesse nachzuvollziehen. Allerdings kann ich aus persönlicher Erfahrung sagen, dass es nicht notwendig ist. Aufgrund eines Auslandaufenthaltes hatte ich ein Jahr lang kein Chemie und habe anschließend Bio als LK gewählt. Eigentlich werden alle Themen so behandelt, dass sie auch für Schüler ohne Chemieunterricht verständlich werden. Daher würde ich mir darüber wirklich keine Sorgen machen! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten