Frage von kira001, 78

Mädchen gegen Mann?

Wie würdet ihr euch verteidigen wenn ihr von einem mann angegriffen werdet? (Frage geht an die Frauen)

Antwort
von ChialesLP, 78

Ich persönlich kann mich während eines Überfalls gut verteidigen, da ich sagen würde, ich hol mein Geld aus meiner Schultasche und zücke stattdessen mein Taschenmesser aus der Tasche.
Gegen ein Mann ist es unterschiedlich. Ist er groß und stark? Klein und schnell? Bei Größeren würde ich vermutlich das Weglaufen vorziehen, bei Kleineren und Schwächeren würde ich mich Wehren.
Kommt natürlich auch wieder darauf an ob sie bewaffnet sind :)

Kommentar von kira001 ,

und wie würdest du dich wehren? mit messer is ja bisschen übertrieben eigentlich

Kommentar von Mojoi ,

Übertrieben nicht. Aber gefährlich. Ruckzuck ist einem das Messer aus der Hand gewunden, und dann hat ER es in der Hand.

Messer wäre hier auch nur sinnvoll, wenn man einen Überraschungsangriff damit starten könnte. Nur damit drohen - wenn man im Umgang damit nicht geübt ist - ist gefährlich / bringt nix.

Kommentar von ChialesLP ,

Ich bin mit dem Messer geübt und würde nicht angreifen. Ich würde ihn verunsichern, das ist ein großer Unterschied!

Antwort
von Mojoi, 43

Mal von mir als Mann:

Du musst dich zunächst einmal entscheiden und dazu durchringen, DASS du dich verteidigen WILLST. Wenn du zwischen Verteidigung und Aufgabe schwanlst, können deine Verteidigungsschritte nur halbherzig und damit ineffektiv werden. Du musst, wenn du dich einmal zur Verteidigung durchgerungen hast, das knallhart durchziehen.

Eine Methode wäre, zunächst einmal die verzweifelte, schwache und wehrlose zu spielen. Mache ihn glauben, dass er dich soweit eingeschüchtert hat, dass er leichtes Spiel mit dir haben wird. Dann wird er unaufmerksamer weil zu selbstsicher.

Dann nämlich kann es sich ergeben, dass du ihn bei den Genitalien verletzen kannst. Recht einfach und effektiv ist der Tritt. Die meisten gehen dann schon in die Knie.

Mach jetzt aber nicht den Fehler um seine momentane Handlungsunfähigkeit schon jetzt zur Flucht zu nutzen. Dafür erholt er sich zu schnell und hat dich auch ebenso schnell wieder eingeholt.

Nutze lieber seine nur kurze Handlungsunfähigkeit, um ihn so zu bearbeiten,  dass er dir für längere Zeit keine Gefahr mehr ist. 

Also wenn möglich, noch ein paar Mal in die Genitalien treten. Wahrscheinlich wird er diese sehr schnell mit seinen Händen schützen. Dann halt einen geeigneten Gegenstand greifen und ihm gegen den Kopf schlagen, in die Augen stechen, in den Nacken schlagen.

Komm ihm nicht zu nahe, aber verhindere, dass er wieder aufsteht. Schlage ihm gegen die Knie, auf die Füße. Nicht zu zaghaft, kein falsches Mitleid. Wenn er es schafft aufzustehen, tut er dir weitaus schlimmeres an.

Kannst du seine Augen mit Reizgas, Sand oder Dreck verletzen, tue es. Dann kann er dich schlechter verfolgen oder gegen dich vorgehen.

Bearbeite ihn so lange, bis du dir sicher sein kannst, dass er keine Gefahr mehr für dich darstellt (bewusstlos, Bein verletzt). 

DANN fliehe.

Kommentar von Mojoi ,

Einen noch:

Wenn er dich festhält, umklammert, vielleicht sogar hochhebt: Gerade in dieser Position kommt man an seine Genitalien. Strampeln bis der erste Tritt sitzt. Wenn er dann loslässt, weitermachen.

Kommentar von kira001 ,

also die ganze zeit überall hintreten das er keine chance hat näher zu kommen?

Kommentar von Mojoi ,

Überall dort, wo dir jeder Treffer zusätzliche zwei Sekunden Zeit verschafft. Genitalien, Hals, Augenbereich. Knie / Beine nur, wenn du fest genug zutreten kannst.

AUF die Hände treten. Die Schmerzen einer gebrochenen Hand lenken ganz schön ab. Mit zwei gebrochenen Händen ist er kaum noch zu einer Handlung fähig.

Bedenke, dass du in der Aufregung auch mal danebentreten könntest. Leichte Ziele bevorzugen.

Rücken / Bauch bringt gar nichts (Bauch ist zwar schmerzhaft, schränkt ihn aber nicht ein).

Kommentar von kira001 ,

also schon genau auf die schwachstellen zielen?

Kommentar von Mojoi ,

Ist am effektivsten. Als Mädchen ist man (ohne Training) in der schwächeren Position, da sollte man alles nutzen, was einen Vorteil bringt.

Kommentar von kira001 ,

ich hab auch von einer Freundin mal gehört man kann da auch einfach reingegreifen und kräftig drücken oder ziehen hälst du das für sinnvoll?

Kommentar von Mojoi ,

Ist auch effektiv. 

Antwort
von Oldbutgold38, 75

Kommt drauf an wie er einen Angreift. Das beste ist natürlich zwischen die Beine treten. Was aber auch sehr hilfreich sein kann ist, irgendein Gegestand (Lippenstift,Schlüssel was man halt dabei hat) und wenn man nichts dabei hat einfach die Finger in den Hals drücken. Das tut höllisch weh und sollte genügend Zeit bringen, um davon zu laufen.

Antwort
von Micky1, 54

Zwischen die Beine treten / boxen wird vermutlich immer am besten Funktionieren. Wenn das nicht möglich ist dann fest auf die Luftröhre / Speiseröhre schlagen, geht auch gut aber das wissen nicht so viele. 

Antwort
von veitmelo, 43

-Feste auf beide Ohren schlagen, am besten mit der offenen Hand

-In die Augen stechen 

-wenn sonst nichts hilft... beiß

-große Menschen sind besonders empfindlich an den Schienbeinen , gegentreten so fest wie du kannst, auch mit der Hacke falls er hinter dir sein sollte

Kommentar von Mojoi ,

Das sind sehr gute Ratschläge.

Bitte beachte: Jede dieser Aktionen ist zwar effektiv, aber verschafft dir nur eine kurze Verschnaufpause. Nutze diese, um ihn weiter zu traktieren. Du musst als Ziel erreichen, dass er dir nicht mehr gefährlich werden kann oder dich nicht verfolgen kann.

Du musst also eine der folgenden Zustände bei ihm schaffen:

- Blindheit / eingeschränktes Sehvermögen (wenn auch nur vorrübergehende)

- Fußlahm, Laufunfähig

- Handlungsunfähig, beide Hände oder Arme verletzt

- bewusstlos

 

Das klingt jetzt brutal, aber mach dir folgendes klar. Jedwede Einschränkung die du bei ihm verursachst, kann nur vorübergehend sein, vielleicht sogar nur sehr kurzfristig. Geh kein Risiko ein. Mit einem zunächst schmerzendem Bein kann er nach ein paar Sekunden vielleicht doch wieder laufen. Mit gerissenen Bändern oder gebrochenen Knochen nicht.

Ist ein hartes Statement von mir (und wenn ich deswegen gesperrt werde, soll es so sein). Aber du weißt vorher nicht, was er mit dir anstellen wird. Und spätestens ab einer Vergewaltigung hat der Täter nach meiner Sicht jegliches Recht auf Schonung verwirkt.

Und!: Ab der ersten Gegenwehr eskaliert die Sache sehr schnell. Dann kann man das nur bitter durchziehen (WENN man die Oberhand gewinnt).

Es gibt auch die Empfehlung, aufzugeben und alles über sich ergehen zu lassen. Ich sach ma, man (frau) ist da in der schwierigsten Situation des Lebens. Da kann man nicht kühl abwägen. Wenn man keine Chance zur Gegenwehr hat, mag das der am wenigsten schlechte Weg sein.

Ich tu' mich schwer, sowas zu empfehlen.

Antwort
von LittleMistery, 57

In die Weichteile treten.

Mit den Fingern in die Augen stechen.

Auf den Kehlkopf schlagen.

Mehr fallen mir gerade nicht ein.

Tut mir Leid.

Kommentar von kira001 ,

eins davon schon ausprobiert?

Kommentar von LittleMistery ,

Nein, es kam Gott sei Dank noch nicht dazu, dass ich mich verteidigen musste.

Wieso fragst du?

Kommentar von kira001 ,

wollte wissen ob es effektiv ist

Kommentar von LittleMistery ,

In die Weichteile treten schmerzt.

Das mit den Augen weiß ich grad nicht, aber ich hab das vor kurzem gehört, dass das hilft.

Bei dem Kehlkopfschlag kriegen die Männer nicht mehr wirklich Luft. Hab ich mal gesehen.

Kommentar von kira001 ,

was wäre am schmerzhaftesten

Kommentar von LittleMistery ,

Keine Ahnung. Woher soll ich das wissen? Wieso willst du das alle überhaupt wissen?

Kommentar von Mojoi ,

Weichteile: Ist schmerzhaft, der Schmerz kann aber verzögert beim Männchen im Gehirn ankommen. D.h., er könnte noch so drei bis fünf Sekunden handlungsfähig bleiben.

Der Schmerz KANN unter Umständen unterdrückt werden. Also ruhig noch ein paar Mal nachtreten. Vorteil: Mann rechnet nicht damit, weil man diese Art des Angriffs für schmutzig / unehrenhaft hält - deswegen erst recht einsetzen!

Hals: Sehr effektiv, wenn ordentlich ausgeführt. Kann zum sofortigen Umkippen führen. Wenn schlecht ausgeführt, nahezu null Effekt.

Augen: Auch effektiv. Führt idR. zum vorübergehendem Abbruch jeglicher Aktion, weil Mann reflexartig die Augen schützt.

Das alles sind aber nur Lückenfüller und ermöglichen noch keine sichere Flucht! Der Angreifer muss nachbearbeitet werden, bis eine Flucht sicher / erfolgreich erscheint.

 

Kommentar von kira001 ,

danke (:

Antwort
von Kinga2612, 42

Zwischen die Beine treten ( ͡ ͡° ͜ ʖ ͡ ͡°)

Kommentar von kira001 ,

schonmal gemacht?

Kommentar von Kinga2612 ,

Ausversehen... meinem Freund. :D Frag nicht, wie das passiert ist... aber er lag in Embryostellung am Boden. 

Kommentar von kira001 ,

also effektiv? ^^

Kommentar von Kinga2612 ,

Ja, definitiv! Ich habe mich bestimmt tausendmal bei ihm entschuldigt.

Kommentar von kira001 ,

oh der arme hätte nie gedacht das das so schmerzhaft is

Kommentar von Mojoi ,

Es ist Bombe schmerzhaft. Vor allem ist der Schmerz nachhaltig. Es fühlt sich so an, als ob da jemand kräftig dran zieht - mehrere Minuten lang.

Es ist ein ziemlich einfacher Weg, einen Mann lahmzulegen. Theoretisch reicht sogar ein Fingerschnipp gegen die Hoden (während ich das schreibe, zieht sich mir untenrum alles zusammen).

In entsprechender Adrenalinsituation KANN man diesen Schmerz aber unterdrücken.

Kommentar von kira001 ,

stimmt ich hab mal gehört man kann da auch reingegreifen und dran ziehen wenn das soll extrem schmerzhaft sein aber ich Weiß nich ob ich mich das trauen würde

Antwort
von DommeHD000, 51

Ich finde es schon ziemlich sexistisch das es immer Männer sind😒

Kommentar von ChialesLP ,

Nichts gegen Frauen, aber gegen Männer kann man sich schwerer wehren.

Kommentar von DommeHD000 ,

es gibt genug schwache Männer, zum Beispiel ich😂😂

Kommentar von Mojoi ,

Ich glaube auch, wenn ICH das versuchen würde (auf die Idee käme ich gar nicht), würde ich auch ohne Tritt in die Hoden genug einstecken, um nicht mehr wieder aufstehen zu wollen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community