Frage von Loeffelqualle, 65

Macht man sein Abitur auf dem Gymnasium?

Also im Moment geh ich noch zur Realschule aber ich möchte gerne mein Abitur machen. Ich bin mir nicht sicher, macht man das im Gymnasium oder wo anders? Und peinlich..wie mach ich das? Geh ich da einfach rein "joo hallo leute ich mach mal mein Abbi okay? Gut!" .-. ich bin absolut weltfremd, warum auch immer. Wie "bewerb" ich mich da oder was muss ich da machen? Ruf ich da an? Schreib ich ne Bewerbung? ._________.'

Thx

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Schule, 23

Diese Frage kann man eigentlich nicht beantworten, man kann nur einige Aspekte beleuchten.

Wenn Du die Berechtigung für Gymnasium erreichst, kannst Du in der Oberstufe eines normalen Gymnasiums einsteigen oder aber in die Oberstufe einer Gesamtschule oder eines beruflichen Gymnasiums.

Gegen ein normales Gymnasium spricht, dass Du dort u.U. nicht bei allen Lehrkräften gerne gesehen wirst. Früher konnte ein Realschüler überhaupt nicht dorthin kommen, sondern es gab nur spezielle Aufbaugymnasien. Probleme könnte es auch mit der 2. Fremdspache geben. In Latein kannst Du dort nicht mehr einsteigen, bliebe nur auf Französisch aufzubauen, bei deutlich höherem gymnasialen Niveau. Die Lehrkräfte haben alle eine fachwissenschaftliche Ausbildung.

Auf der Gesamtschule hast Du ebenfalls nur hervorragend ausgebildete Lehrkräfte, wie auf dem Gymnasium. Nur fangen dort eben neben den Gesamtschülern auch viele qualifizierte Realschüler und auch einige begabte Hauptschüler an, so dass man dort gewohnt sein wird sich darauf einzustellen.

Dasselbe gilt für berufliche Gymnasien. Allerdings ist man dort zu den beruflichen Fächern verpflichtet und das übrige Angebot lässt vielleicht zu wünschen übrig (Kunst, Musik, Philosophie ?). Meist kann man dort z.B. mit Spanisch beginnen oder auch Abitur mit nur einer Fremdsprache machen. Ausserdem kann es sein, dass besonders die älteren Lehrer dort keine fachwissenschaftliche Ausbildung vorweisen können. Das ganze sind wohl eher aufgeblähte Höhere Berufsfachschulen im Hinblick auf die Abiturzentralprüfungen. Bayern hat Berufsgymnasien gar nicht erst eingeführt !

Antwort
von Reddington, 26

Okay ich fang mal von vorne an:

  1. Bewerben musst du dich in der Regel nicht, ausser deine Schule ist keine Gesamtschule oder kein Gymnasium, dann musst du dich natürlich an einer entsprechenden Schule mit deinem erfolgreichem Realschulabschluss anmelden oder eben bewerben, wenn man das so nennen will.
  2. Dann folgen drei Jahre in der sog. Oberstufe (2 in G8 Bundesländern). Bereits vor dem ersten Besuch der 11. Klasse wählst du deine sogenannten Leistungskurse, in denen du auch später dein Abitur, also die Endprüfungen schreibst.-> Du besuchst also sogenannte Grund- (=normales Leistungsniveau) und Leistungskurse (=erhöhtes Leistungsniveau; stärkere Vertiefung versch. Themen als in den Grundkursen)
  3. Ab der 12. Klasse sammelst du dann Punkte für dein Abitur.->Je mehr Punkte du sammelst, desto besser wird später dein Abitur-Schnitt sein. Fang also früh an gute Noten zu schreiben.-> Um dein Abitur schreiben zu dürfen brauchst du eine bestimme Punkteanzahl!
  4. Am Ende der 13. Klasse wird in den zuvor gewählten Leistungskursen das sogenannte Abitur geschrieben, das sind im Prinzip ganz lange Klassenarbeiten.
  5. Nach diesen schriftlichen Prüfungen werden in, von dir gewählten Grundfächern das mündliche Abitur abgehalten, d.h. du trägst vor ein paar Lehrern ein bestimmtes Thema vor, quasi eine etwas längere Präsentation. Danach werden dir dann noch Fragen gestellt, meist zu einem anderem Thema.

Sooooooo, das war mehr oder minder ein grober Überblick, da die Regelungen in den Bundesländern leider meist ziemlich versch. sind.

Ich hoffe ich konnte trotzdem helfen,

Greetz

Reddington

Antwort
von EmperorWilhelm, 15

Also: Auf ein Gymnasium kommst du mit einem Bestimmten Notenschnitt. (Übliccherweise um 3.5-3.9 jedoch mit höchstens einer 4 in einem Hauptfach) Wenn du dein Abitur dort machen möchtest, musst du ersteinmal verschiedene Kurse wählen. 3 Davon sind "Leistungskurse" also deine neuen "Hauptfächer" die Regeln was man wann wie wählen darf sind aber sehr kompliziert. Du bleibst dan 3 Jahre auf dem Gymi. Du kannst ebenso eine IGS besuchen, das Abi dort ist gleichwertig. Wenn du dich anmelden möchtest gehst du auf die Internetdomaine deiner Zukünftigen Schule. Dort wird es irgendwo einen Bogen zum Ausfüllen geben. Den füllst du am besten mit deinen Eltern aus!

Anmeldung ist meistens am 15-17 Februar! Dan gibst du den Bogen in der Schule ab. Frag dich halt durch.

Aber wichtig: Wenn du dir eine Schule ausgesucht hast vereinbare lieber nochmal ein Gespräch mit dem dortigen Oberstufenleiter/rin. Der wird dir alles Schulspezifische erklären.

Antwort
von jailbreaker6899, 27

Du rufst da an, machst nen Termin, und gehst da mit deinen Zeugnissen (und Eltern) hin.

Antwort
von GoodQuestionnn, 31

Musst halt auf ne weiterführende Schule gehen... Die Realschule ist ja nach Jahr 10 vorbei, dann informierst du dich am besten beim Lehrer, welcher dir weiter helfen kann. Wenn du dann auf der weiterführenden Schule bist musst du noch 2 Jahre ausharren und das abi kommt von alleine

Antwort
von DrBraune, 24

Du musst auf ein Gymnasium gehen (Bewerben ) dann musst du 3jahre dort hingehen und in Klasse 12 Schreibstil du dann in der Schule das Abitur

Antwort
von henrykx, 19

Nichts gegen dich aber ich glaub wenn du das fragen musst, bist du auf dem Gymnasium falsch ^^

Kommentar von Loeffelqualle ,

woher soll ich es wissen wenn mir es niemand sagt? soll ich zaubern? ich hab keine eltern die mit mir über das leben reden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten