Frage von Pumaking, 118

Macht Coca Cola die Knochen kaputte?

Hallo Leute,
mein Opa hat mir gestern gesagt dass Coca Cola die Knochen kaputt macht (bzw. meinte er damit dass die Knochen dann leichter brechen können). So jetzt meine Fragen, stimmt dass? Wenn ja ist das bei der Coca Cola Zero Koffeinfrei auch so?
Danke für's antworten
Pumaking

Antwort
von beangato, 37

Dein Opa hat recht, egal. ob Koffein drin ist oder nicht.

Lies selbst:

http://equapio.com/de/gesundheit/coca-cola-eine-giftbombe-fur-den-menschlichen-k...

Außerdem kommt es durch die Phosphorsäure im Körper zur Absorption von
Kalzium, was dazu führt, dass die Knochenstruktur geschwächt wird - was
dann Osteoporose zur Folge hat.

Antwort
von Zicke1008, 41

Ob und inwieweit Colagetränke die Knochen schädigen, lässt sich streng
wissenschaftlich nicht sagen. Den gelegentlichen Genuss von Cola halten
Experten nicht für problematisch, den exzessiven schon, und zwar
unabhängig davon, ob es sich um die gezuckerte oder eine Light-Variante
handelt. Zu viel Cola macht dick und greift die Zähne an - und
möglicherweise auch andere Organe. "Letztlich ist jede Form von extremem
Verhalten schädlich", sagt Knochenspezialist Nawroth. "Wir raten den
Menschen zu einer vernünftigen Mischkost und regelmäßiger Bewegung -
beides ist nicht nur für die Knochen wichtig."

http://www.stern.de/gesundheit/gesundheits-mythen/tatsache-oder-trugschluss--mac...

Antwort
von tachyonbaby, 35
Osteoporose ist vor allem ein Problem der Senioren. Doch bereits Teenager können davon betroffen sein oder zumindest den Grundstein dafür legen. Der Grund? Zu viel Cola schadet vermutlich den Knochen. Mehrere Studien in den vergangenen Jahren haben gezeigt, dass der übermäßige Konsum von Cola-Getränken möglicherweise gesundheitsschädigende

Einflüsse hat - auf das Gewicht, die Nieren und auch auf die Knochen.


Wird Cola regelmäßig getrunken, kann dies bereits bei jungen Mädchen das Osteoporoserisiko und damit die Gefahr für Knochenbrüche steigern. Der negative Effekt betrifft vor allem Mädchen, die Brüche wiederum finden sich vor allem im Bereich von Handgelenk und Unterarm.


Mehr zum Thema:

http://www.gesundheit.de/krankheiten/knochen-und-gelenke/osteoporose/cola-getrae...

Antwort
von xfragensteller9, 46

Ja, das stimmt. Cola entzieht das Calcium aus den Knochen. Ob die Cola nun Koffeinfrei ist, spielt keine Rolle.

Kommentar von henzy71 ,

Bei mir kommt die Cola in den Magen und wird dort verstoffwechselt. Wie zieht sie denn das Calcium aus den Knochen?

Kommentar von dasadi ,

Alles, das oral zu sich genommen wird,landet erst mal im Magen. Deswegen ist seine Wirkungsweise aber nicht auf den Magen beschränkt.

Kommentar von DonkeyDerby ,

Verstoffwechselt, liebe/r henzy71, wird immer noch im Darm, nicht im Magen.

Antwort
von Shany, 45

Zuviel Koffein ist drin bei zuviel Dosierung greift sie das Herz eventuell an 

Kommentar von dasadi ,

Die in Cola enthaltene Menge an Coffein ist unbedenklich und greift nicht das Herz an. Bedenklicher sind die großen Mengen an Zucker (aber nicht für die Knochen) sowie Phosphate und vor allem die Phosphorsäure, die ist nämlich in der Tat  kritisch für die Knochen.

Kommentar von Shany ,

Dann hat der Arzt unrecht?Aha

Kommentar von dasadi ,

Alles, was man in zu großen Mengen zu sich nimmt, ist schädlich. Aber ein normaler Konsum von Cola greift ein gesundes Herz auf gar keinen Fall an. Das hat der Arzt auch sicher nicht behauptet.

Kommentar von DonkeyDerby ,

Zumal der Koffeingehalt in Cola im Vergleich zu einem guten Espresso oder Energydrinks geradezu lächerlich gering ist.

Antwort
von bittertsweet, 44

Wenn Zucker deine Knochen kaputt macht, dann Cola auch, da es eigentlich das gleiche ist

Kommentar von xfragensteller9 ,

Zucker macht die Knochen nicht kaputt. Andere Inhaltsstoffe

Kommentar von dasadi ,

Das kritische in der Cola ist für die Knochen nicht der Zucker, sondern die Phosphorsäure.

Antwort
von Darkabyss, 59

Nein, es wurde nie bewiesen, dass sagen die Eltern immer nur, damit man weniger oder gar keine Cola trinkt.

Antwort
von DonkeyDerby, 10

Solange der Colatrinker nicht exzessiv Cola trinkt und gleichzeitig zuwenig Calcium zu sich nimmt, ist die Phosphorsäure in der Cola nicht bedenklich. Es ist wie bei allem: Die Dosis macht das Gift.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten