Frage von diffdaffe2, 98

Lieber Fsj oder 1 jahr arbeiten?

Nennt mir die vor und nachteile wenn ihr wollt .und vorallem was ihr machen würdet

Antwort
von Crysolite, 76

Das Problem beim FSJ ist, dass man meistens nur ausgenutzt wird bzw. nicht wirklich was dazu lernt. Wenn man Glück hat und eine Stelle bekommt, die dich interessiert / sich gut auf dem Lebenslauf macht, ist ein FSJ besser, aber viele meiner ehemaligen Schulkollegen haben ein FSJ gemacht und haben letztendlich 40 Stunden die Woche für 300€ im Monat gearbeitet und nichts dazugelernt. Die meisten Stellen sind eh im Altenpflege oder Kindergartenbereich. Ein FÖJ (Freies Ökologisches Jahr) ist da schon interessanter, allerdings sind dort die Plätze noch begehrter.

Kommentar von Bender3000 ,

Also das ist Schwachsinn! ! Ich mache selber ein Fsj und habe durch die zeit dort richtig viel mitgenommen und auch die anderen in der Einsatzstelle.  Ich bin in einer förderschule für geistige entwicklung und man lernt jeden tag dazu! Ich bin in der klasse für unsere beiden Spezies verantwortlich  (junge mit frühkindlicher autismus und Mädel mit down syndrom) und die beiden fordern mich schon oft heraus, aber man lernt ne menge von und mit denen

Antwort
von Harkness1995, 70

Fsj bedeutet meistens kein oder wenig Geld.

Beides heißt für Personaler meistens dass du Zeit überbrücken musstest weil du nix gefunden hattest oder mal nen Jahr zum überlegen bzw für dich brauchtest...

Also arbeite an; Tankstellen, auf dem Bau, Lieferant, etc...

Gibt mehr Geld und sagt dass gleiche aus außer du machst danach was im Sozialen bzw Sozialpädagogischen bereich...

Antwort
von Zotttel, 62

Ganz einfach, FSJ bist du der Buhmann vom Dienst im Normalfall, solltest du ne Arbeit haben die dein Interesse weckt definitiv arbeiten. Da verdienst du vernünftig, es wird für deine Rente und Co einbezogen und du erhälst Berufserfahrung (Vollanstellung, kein 400 Euro Job!).

FSJ kriegste fast nichts und solange du es nicht vorteilhaft für deinen späteren Beruf nutzen kannst (weil zbs. Ausbildungsplätze alle besetzt sind, oder sowas). 

Auf 1 Jahr bezogen hört sich das bei dir aber an, dass du in einem Jahr iwas spezielles machen möchtest und nur nebenbei "jobben" möchtest. Da würde ich auch außer in obigem Fall richtig arbeiten gehen.

Da du aber nicht spezifiziert hast warum du das überhaupt machen willst und was deine Situation ist kann man das natürlich nicht so besonders ausarbeiten.

Kommentar von diffdaffe2 ,

ich will nur ein Jahr überbrücken. wie sieht es dann aus?

Kommentar von Zotttel ,

Das kommt drauf an wie viel du "Arbeiten" möchtest. Tortzdem würde ich vorschlagen ggf. ne Weile richtigen Schichtdienst zbs. zu machen, da kann man gut Geld ansammeln. Alternativ irgend ne Teilzeitstelle, da bekommst du sicherlich mehr Geld als in nem FSJ und hast weniger Arbeitszeit.

Wenn du jetzt mit der Schule fertig bist oder sowas, denk daran dich beim Arbeitsamt zu melden auf Grund von "Arbeitslosigkeit" oder so, ansonsten kriegst du Mali auf die Anerkennungszeit zur Rentenzulassung. Irgendwas war damit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten