Frage von borsti, 79

Lautstärkeregler richtig anschließen (statt drehpoti widerstände)?

Hallo!

Ich möche einen Lautstärkeregler bauen. Vorher hatte ich einen Drehpoti den ich auf die gewünschte Lautstärke eingestellt habe. Da ich aber nicht dauernd rumregle, sonder nur ein mal die gewünschte Lautstärke einstelle reichen eigentlich auch feste Widerstände. Wie löte ich die richtig zusammen?

Version1 oder 2? (Bild)

Antwort
von Peter42, 24

weder Version 1 noch Version 2. Mach' (pro Kanal, also r und l):

Eingang -------- Widerstand1 ------------------------------------------- Ausgang

                                                     ^! ( soll 'ne Verbindung sein)

                                                Widerstand 2 ----------------------- Masse

Also vom Eingang zur Masse liegen zwei Widerstände, vom Eingang zum Ausgang nur einer, und vom Ausgang zur Masse nur einer.

Kommentar von borsti ,

Widerstand 1 und 2 sind gleich groß?

Kommentar von Peter42 ,

nicht unbedingt - wie am Drehpotentiometer: wenn das (über alles) z.B. 10 Kiloohm insgesamt hat und der Schleifer bei 2 Kiloohm steht, dann ist der eine Widerstand 2 Kiloohm, der andere 8 Kilo.

Widerstand 1 + Widerstand 2 = Gesamtwiderstand des ursprünglichen Drehpotis.

Kommentar von borsti ,

ok. Wenn ich z.B. mein Poti ziemlich leise Stelle so max 1/4 von null auf lauter, ist dann der Widerstand1 (in - r - out) höher als der Widerstand2 (in - r - r - gnd) oder umgekehrt?

Kommentar von Aimbuster ,

Je kleiner der widerstand zu Gnd desto leiser > da mehr auf Null gezogen wird > GND  (ein hochohmiger Kurzschluss)


Lösung > umgekehrt

Kommentar von borsti ,

ok cool, danke! werd ich dann mal so ausprobieren!

Antwort
von Aimbuster, 30

Ja ! du könntest deine beiden widerstände aus dem Poti herausmessen.

einmal links & mitte      und dann einmal rechts & mitte.

Der widerstand ändert sich ja , jenachdem wieviel " Widerstandsfläche " du den

entsprechenden Teilwiderständen lässt.

anbei eine Garfik

Antwort
von Aimbuster, 21

like this

Kommentar von borsti ,

shunt-Widerstand, entspricht das dem Widerstand der beim Poti eingestellt ist? Sprich wenn ich ein 10kOhm Poti hab und sagen wir mal auf 9,5 KOhm eingestellt ist, enstpricht das dann dem Shunt-Widerstand??

Kommentar von borsti ,

ich glaube die frage hat sich erledigt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community