Frage von Dominicvovo, 35

Lampe geht nicht mehr aus?

Meine neue wc Lampe (zum ersten Mal eine Lampe drin) geht nicht mehr aus? Sie geht nur aus wenn ich sicherrungsschalter 10 ausschalten (was natürlich für das Bad und das Wc ist). Jetzt habe ich bei der Lampe jeweils an beiden Seitenende einmal die Leitungen angebracht wie beschrieben, jedoch geht sie nicht mehr ohne die Hilfe des sicherungskasten aus? Kann jemand mir weiterhelfen?

Antwort
von Parhalia, 20

Über dem Waschbecken ist die elektrische Zuleitung in der Regel nicht mit einem Lichtschalter ausgestattet, weil hier in der Regel von der Benutzung einer in sich mit Schalter ausgestatteten Beleuchtung ( z.B. Alibert / Spiegelschrank mit eigenem Schalter ) ausgegangen wird.

Du brauchst daher an diesem Leitungsanschluss eine Lampe mit eigenem Schalter.

Kommentar von Dominicvovo ,

Hä jedoch ist neben der Eingangstür ein Schalter der dafür funktioniert und beim Einzug funktionierte die alte Lampe )die der Vermieter raustat) auch, jedoch nun nach gut paar Monaten nicht mehr wieso?

Kommentar von Parhalia ,

Dann ist entweder der Schalter defekt, oder Du hast / der Vormieter hat in Bild 4 etwas verkehrt in der Kabelverbindung / Zusammenfassung gemacht.

Wenn Du ein Multimeter hast, so messe mal nach, an welchem der 4 Anschlüsse der Lichtschalter auf  L ( schwarz ) gegen N ( blau ) überhaupt einen Einfluss nimmt.

Diese Info nur unter der reinen Vermutung, dass die Kabel farblich wirklich korrekt zugeordnet und angeschlossen wurden und schwarz = L1 , blau = N und grün/gelb = PE wirklich in der Ausführung zutreffend aufgelegt sind.

Antwort
von Baster94, 7

Nun, ich sehe auf Bild 4 wohl die Anschlüsse der Lampe(?). Dort liegen vier ankommende Rädern, welche auch weitergeleitet werden. (Beim vierten kann ich das jedoch nicht erkennen. 

Überprüfe zunächst, ob auf einer der beiden schwarzen Adern Strom fließt. Betätige anschließend den Schalter und Messe wiederholt beide schwarze Adern gegen Null. An die Ader, Anden die Spannung verändert wurde, wird die Lampe an "L" angeschlossen. Die blaue Leitung muss mit "N" verbunden werden.

Sollten beide Adern keine Änderung des anliegen Stroms aufweisen nach dem betätigen des Schalters, muss der Schalter überprüft werden. Dierzu muss dieser aus der Dose genommen werden und zuerst die richtige Verpolung überprüft werden. Meist ist ein Schaltbild hinten aufgedruckt. Sollte die Verdrahtung richtig sein, Messe den ankommenden und abgehenden Strom und schalte. Wird der Strom nicht unterbrochen, ist der Schalter defekt und muss ersetzt werden. Solle der Schalter intakt sein, ziehe bitte einen Fachmann zu Rate.

Antwort
von imager761, 10

Von den 4 OBO-Klemmen in der Wandverteilung ist nur eine, die beim Betätigen des Schalters spannungsfrei wird. Ignorieren kannst du die mit grün-gelber Belegung.

Hier gehört (nach Abschalten der Sicherung!) ein kurzes ca. 1,5 cm abisolierter fester Leiter 1,5 mm NYM hineingesteckt, der an die N-Klemmung der Lampe montiert wird.

Ein spannungsführender Leiter wird ebenso verlängert und an die L-Klemme der Leuchte angeschlossen.

G imager761

Antwort
von acoincidence, 16

Wenn dort früher einen vom Schalter geschaltete Lampe angebracht war. Aber es jetzt auf Dauerspannung angeschlossen ist, dann wurde beim Austausch ein Fehler gemacht und die Lampe an die falschen klemmen angeschlossen. 

Eine Elektrofachkraft kann das mit einem zweipoligen Spannungsprüfer, schnell und sicher erledigen und die richtigen klemmen identifizieren. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community