Frage von Binuclear, 128

Küchenrückwand selber bauen (Variationen)?

Hi Ich muss meinen Fliesenspiegel abdecken und wollte das mit handelsüblichen Spanplatten machen. Jetzt ist nur die Frage was kommt darauf.

  • Einige sagen, man kann sie mit PVC- oder mit Vinylbelag oder Klebeplatten anbringen. Wobei ich nicht weiß, wie Hitzebeständig die sind.

  • Dann hat mir noch jemand geraten die Platte zu Tapezieren und anschließend mit Latexfarbe zu streichen. Geht so was?

Plexiglasplatten wollte ich eigentlich nicht nehmen, sowie fertig zu kaufende Platten.

Hat jemand Erfahrung oder Ideen

Antwort
von Geistwesen, 90

Ich habe als Küchenrückwand einfach den Bodenbelag genommen.
Wie muss man sich das vorstellen?
Ganz einfach:

Ich habe ganz normal, eine Küchenarbeitsplatte von Getalit(also Spanplatte mit Resopal/40mm dick), darüber Hängeschränke darunter die üblichen Einbaugeräte(Geschirrspülmaschine, Herd etc.).

Zwischen Herd und Hängeschränken habe ich einfach eine OSB- Platte genommen und mit dem selben PVC- Bodenbelag bespannt wie eben der Fußboden(Korkdesign).

Vorgehensweise:
OSB- Platte exakt auf Maß geschnitten, dann Bodenbelag mit den selben Maßen + 100mm ausgeschnitten.

Anschließend die Platte an die Wand gehalten und vier - sechs Befestigungspunkte für die Platte festgelegt und gebohrt bis die Wand kommt.
Dann die enstandenen Markierungen genommen und dort mit dem 7- 8mm Steinbohrer gebohrt(lieber etwas kleiner, als der Dübel nachher dick ist).

Platte anschrauben bis Schrauben im Holz eben versenkt, anschließend wieder abschrauben.

0815- Billigsilikon auf die OSB- Platte aufbringen und zugeschnittenen Bodenbelag eben und zentriert drauflegen, glatt streichen stramm um die Kanten legen und auf der Rückseite festtackern.

Nachdem Trocknen nahm ich einen Lochstanzeisensatz erfühlte die Löcher und stanzte sie mit dem passenden Stanzeisen im Durchmesser der Schraubenköpfe aus.
Zum Schluss Platte festschrauben und dann mit Silikon oder Alleskleber die Schraubenköpfe mit den ausgestanzten Bodenbelagstücken abdecken.
Am Ende mit ordentlichem Silikon(z.B. Knauf Sanitärsilikon) eine Fuge zwischen Platte und Arbeitsplatte ziehen. Hier ist dann teures Silikon angesagt, weil es sich besser verarbeiten und korrigieren lässt bis es Haut bildet und länger hält.

Sätze mit Lochstanzeisen hat der Chinamann bei Ebay Amazon & Konsorten für ein Apppel und zwei Eier(<10Euro).

Antwort
von sozialtusi, 95

Ich habs mal mit aufklebbarem PVC- Fliesen- Lookalike gemacht. Ging gut.

Kommentar von Binuclear ,

das wäre meine erste Wahl gewesen. aber ich weiß nicht wie sich die hinter dem Herd verhalten.

hat es bei dir gehalten oder ist was "geschmolzen"

Kommentar von sozialtusi ,

Das hat tadellos gehalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community