Kostet ein Heizlüfter (2000W) mehr strom, also eine heizung?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r 420kaka,

leider lässt Dein Fragetext noch einige Fragen offen. Bitte achte doch in Zukunft darauf, Deine Frage aussagekräftiger zu formulieren bzw. nutze auch das Beschreibungsfeld, um möglichst ausführlich zu erklären, mit welchem Rat Dir die Community weiterhelfen kann. Du erhöhst auf diese Weise die Chance auf hilfreiche Antworten.

Herzliche Grüße

Ben vom gutefrage.net-Support

7 Antworten

Wen du eine  normale Heizung meinst mit heizkörpern ohne Strom im Raum ist der Stromverbrauch extrem gering da nur die Reglung läuft und das oft auf Batterie und dan wird nur Strom verbraucht wen der kessel die Anlage befeuert.aber das sind keinen 2000 Watt im verbrauch. Selbst- mit der Umwälzpumpe ist das kein so hoher verbrauch.!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo 420kaka,

so ganz klar wird mir leider auch nicht, auf was deine Frage abzielt.
Wenn du dich als Alternative zum Heizlüfter über eine Elektro-/Infrarotheizung informieren möchtest, kann ich dir die Firma OHLE empfehlen. Die bauen zum Beispiel auch bei der TV Sendung "Zuhause im Glück" Heizungen ein.

Ich bin dort telefonisch sehr gut zum Thema Verbrauch beraten worden und konnte auch einige andere Fragen dazu loswerden.
Die Telefonnummer findest du hier: http://www.elektroheizung.com/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage ist konfus. Was willst Du hier miteinander vergleichen?

Elektroheizungen kosten Strom, andere Heizungen (z.B. Verbrennerheizungen) kosten Öl, Gas, Kohle, Holz oder dergleichen. Die Verbrauchskosten zur Raumlufterwärmung sind bei Elektroheizungen etwa vier mal so hoch wie bei Verbrennerheizungen.

Bei allen Elektroheizungen (ohne Wärmepumpe) kostet 1 kWh Wärme absolut genau 1 kWh gemäß vereinbartem Stromtarif. Hinsichtlich der Verbrauchskosten zur Raumluftbeheizung sind alle Elektrogeräte der Welt gleichermaßen kosteneffizient. Bei den Anschaffungskosten dagegen sind die Kostenunterschiede himmelschreiend (bis zum Hundertfachen!). Da werden die Kunden an der Nase herumgeführt mit erlogenen Versprechungen.

Heizlüfter (standardmäßig 2 kW = 2000 Watt) kosten pro kW Leistung etwa 5 € in der Anschaffung. Da liegen bei 10-jähriger Laufzeit die jährlichen Beschaffungskosten pro kW bei 50 Cent. Das ist eine lächerliche Ausgabe angesichts der horrenden Stromkosten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dompfeifer
12.08.2016, 17:15

Da kommen von den Usern auch schon die ganz alltäglichen
Missverständnisse:

nimmt ein Heizlüfter 2000W etwas mehr Strom als eine Heizung 200W ohne Lüfter.

Hallo KeesK, das ist irreführend!

Ein Elektrogerät mit 2 kW Leistung setzt natürlich im Vergleich zum 0,2-kW-Gerät pro Zeiteinheit die 10-fache Energie um. Das 0,2-kW-Geät braucht dann eben zur Erhöhung der Raumtemperatur von a nach b die 10-fache Zeit. Das berührt in keiner Weise die Verbrauchskosten. Elektroheizkosten in € = Wärmebedarf in kWh mal Leistung mal Stunden mal Stromtarif in €/Stunde.

Ob die elektrische Leistung über den Heizwiderstand oder über den Lüfter läuft, ändert auch nichts an der Wärmeerzeugung. Für 1 kWh
Stromverbrauch wird immer genau 1 kWh Wärme geliefert.
Und der Lüfter hat auch keinen nennenswerten Einfluss auf die großräumige Luftumwälzung. Dessen Funktion liegt in der Wärmeableitung vom Heizdraht in die unmittelbare Umgebung, damit der Heizdraht nicht durchschmilzt.

0

Meinst du: Kostet ein Heizlüfter mehr Strom als eine andere elektrische Heizung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Frage ist unscharf formuliert.

2. Mit Elektroenergie heizt man nicht, weil das die teuerste und energetisch schlechteste Art ist, um Wärme zu erzeugen.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mehr Strom als was??!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nehme mal an dass du meinst:

Kostet ein Heizlüfter (2000W) mehr strom als eine (elektrische) Heizung ohne Lüfter?

Dann könnte die Antwort sein:

An sich nimmt ein Heizlüfter 2000W etwas mehr Strom als eine Heizung 200W ohne Lüfter. Der Lüfter braucht ja auch Energie, aber relativ wenig.

Weil der Heizlüfter die Wärme besser in den Raum verteilt, kann's aber sein dass dieser mehr Komfort bringt mit weniger Verbrauch. Weil du vermutlich schneller zufrieden bist mit der Wärme im Raum und deshalb das Thermostat auf niedriger Temperatur einstellst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dompfeifer
12.08.2016, 17:18

Das ist ziemlich missverständlich! Siehe dazu meinen Kommentar zu meiner obigen Antwort!

0

Was möchtest Du wissen?