Frage von karokirsch, 68

Kortisoncreme auf Tattoo?

Mich hat vorgestern eine blöde Kriebelmücke gestochen. Der Stich ist leider direkt neben meinem Tattoo. Da mein Fuß recht angeschwollen war, bin ich zum Arzt und ich habe eine Kortisoncreme bekommen. Da die Schwellung auch teilweise auf dem Tattoo ist, muss ich da wohl drüber. Ist das irgendwie schlecht fürs Tattoo, weiß das jemand zufällig? Der Arzt fragte nur, wie alt das Tattoo ist (3 Jahre) und meinte, das die Creme leider drüber muss. Aber ob das schlecht ist hat er nicht erwähnt...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Knopperz, 40

Abgeheilte Tattoos sind nichts weiter als bunte Haut.
Mit anderen Worten, nein, das ist nicht schlecht oder schädlich fürs Tattoo.

Aber nichts desto trotz sollte man sich gelegentlich drum kümmern ;)
Feuchtigkeitscreme... das ganze vielleicht in ein paar Jahren mal nachstechen lassen etc

Antwort
von Hamburger02, 41

Wenn das tattoo schon 3 Jahre alt ist, spricht eigentlich nichts dagegen.

Antwort
von BellaBoo, 43

Weder bei mir noch bei meinem Mann hat sich da irgendwas an den Tattoos verändert.

Kommentar von karokirsch ,

okay gut, danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community