Frage von Johannaluise, 35

Kopfstimme setzt zu früh ein, wie kann man das ändern?

Hey Leute, ich habe ein Problem. Undzwar singe ich im Chor, schon sehr lange, im Sopran und habe auch eine sehr hohe und gut trainierte Kopfstimme, meine Bruststimme ist sehr kräftig und schön. Nur mein Problem ist, wenn ich ein Poplieder oder ähnliches singe, dann setzt meine Kopfstimme schon sehr früh ein (Auf der Geige wären es 1-2 Töne nach der A-Saite) Was kann ich dagegen tun, denn ich liebe es, modernere Lieder zu singen😕 hat jmd Tipps? Bin 15

Antwort
von roepfei, 7

Es gibt ne Übung zur Stütze:

1. Atme ein

2. Atme auf "fff" 8 Schläge aus

3. Stoße die Luft durch einen harten Konsonant (k,p,t) aus und lasse die Luft VON SELBST locker wieder einströmen dabei muss sich dein Zwerchfell kurz anspannen. Hebt sich dein Bauch nach dem Konsonant, strömt die Luft von selbst ein.

Diese Übung hilft der Stütze ungemein, auch wenn mans zuerst nicht meint.

Du kannst auch üben, die Stütze zu verwenden. Singe Tonleitern und lege dabei die Hand auf den Solar plexus und spanne während dem Singen den Bauch an. 

Am Anfang gibts nen Muskelkater im Bauch .. Aber dadurch kannst du dafür sorgen, dass du nicht so schnell in die Kopfstimm rutschst.

Antwort
von sailormars, 15

Der Schlüssel dazu nennt sich Stütze:
Du spannst deinen Bauch (direkt unter den Rippen) beim Singen an und singst etwas lauter. Das ist vor allem Übungssache

Kommentar von roepfei ,

Die Kunst ist, nicht lauter zu singen... Man kann ja im Chor bei einem pianissimo nicht rausbrüllen mit dem Argument: Sonst geht meine Stütze nicht ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten