Konversion von Kafir-Freundin?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Guten Morgen Menschenbruder (ich nehme an, du bist männlich).

Ich möchte dich höflich bitten, in Zukunft auf solch diskriminierende Begriffe wie "kafir" zu verzichten.

Zudem ist das "IHR" und das "WIR", das in diesem unglücklichen Begriff mitschwingt, die Wurzel fast allen Übels. Sie ist ein MENSCH, wie du auch. Das zählt. Da gibt es auch keinen Grund, sich ihrer zu schämen. Und mit zina hat das gemeinsame Betreten einer Moschee nun wirklich nichts zu tun.

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von shukriyaaa
17.06.2016, 06:44

Guten Morgen Dir auch! 

Du hast Recht, wenn sich einige dadurch angegriffen fühlen und es ist leider auch die Absicht von einigen Muslimen, andere deswegen anzugreifen und zu verletzen, was nicht sein soll. Wie du siehst bin ich jemand, der allerdings niemanden damit verletzen will. Wenn ich dieses Wort benutze, dann will ich nur zum Ausdruck bringen, dass jemand meiner Meinung nach fehlgeleitet ist. Ich würde es niemals als Schimpfwort gebrauchen und ich will mich dadurch auch nicht von den Kuffar abgrenzen, denn ich respektiere sie genauso wie meine Brüder und Schwestern im Glauben.

Die Sache mit Zina ist einfach so, dass es halt auch nicht sein sollte eigentlich und in meinem Kulturkreis ist es eben verpöhnt, sich mit einem fremden Mädchen zu zeigen. Wenn ich auf der Straße in der Großstadt unterwegs bin, dann ist das wieder etwas anderes.

0
Kommentar von Gatios
17.06.2016, 08:24

Zitat: Ich möchte dich höflich bitten, in Zukunft auf solch diskriminierende Begriffe wie "kafir" zu verzichten.

Kafir ist keine Diskriminierendes Wort das extra für *diese* erfunden wurde, sondern ist im Arabischen der Fach Ausdruck für Ungläubige Menschen. Ungläubige Menschen sind diejenigen die an keinen Gott glauben, also ist mit Kafir nicht jemand gemeint, der nicht an einem Gott glaubt.

Also lass bitte die Behauptung, Kafir wäre ein Diskriminierendes Wort, obwohl du dessen Bedeutung nicht wirklich kennst und verstehst. 

Danke

0

Bitte deine Mutter darum mit ihr hinzugehen oder deine ältere schwester falls du eine hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alejkum as salam
Du hast recht du solltest eigentlich nicht mit ihr befreundet sein ..
Damit sie den Islam annimmt muss sie nicht in die Moschee gehen .
Sie kann es auch ganz alleine machen du musst auch nicht dabei sein denn Allah s.w.t als Zeuge ist mehr als genug .
Es wäre aber ratsam das du mit ihr mal in die Moschee gehst ( zu 3. und nicht zu 2. am besten holst du dir nen Freund dazu ) und mal abklärst ob es Islam  Kurse oder ähnliches gibt .
Möge Allah s.w.t dich für deine Bemühungen belohnen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn deine Absicht wirklich nur ihr den Weg dabei zu begleiten ist, ist es nicht Zina. Besser ist es natürlich das eine 3.Person dabei ist zb deine Schwester wenn du eine hast oder eine Bekanntin die etwas älter ist. Und die Freundin die den Islam annehmen will kannst du Bücher geben und Quellen usw damit Sie sich besser informieren kann... Wenn die Absicht wirklich nur der Islam ist kann man auch Mailen. Aber vergiss nicht, wenn eine Frau und ein Mann zusammen alleine sind, ist die 3. Person der Teufel...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gatios
17.06.2016, 03:55

Eine Berührung oder ein *mitgehen* ist kein Zina. Zina ist eins zu eins das was es bedeutet und zwar Geschlechtsverkehr mit einem Menschen, mit dem man nicht Verheiratet ist, genannt auch Unzucht, aber nicht eine Beliebige Berührung oder mit jemanden irgendwohin gehen.

Gruß

1
Kommentar von earnest
17.06.2016, 06:12

Teufel noch mal, da hat der shaytan aber viel zu tun. Was für ein absurder Gedanke, halloschnuggi.

Wenn ein Mann und eine Frau allein zusammen sind, könnte das - kannst du dir das vorstellen? - auch Liebe sein.

4
Kommentar von halloschnuggi
18.06.2016, 03:55

@gatios nein das stimmt nicht ganz, augen zina, Berührung zina, gv zina, auch den anders Geschlechtlin in einen dummen Gedanken zu bringen ist zina, deshalb hat der mann seine blicke zu senken und die frau seine reize zu bedecken, der man hat auch reizen und darf sich nicht eng kleiden...

0
Kommentar von ArbeitsFreude
23.07.2016, 20:58

Welch ein Blödsinn, liebe halloschnuggi: Der Teufel ist einzig und allein da, wenn DU ihn einlädst!!!

Ich war oft mit Frauen allein - Der Teufel war NIE dabei!

0

Das läuft so ab, dass Du Dich erstmal von der Freundin trennst.

Der voreheliche Kontakt ist im Islam verboten, und wenn Du Deine Freundin schon zur Konvertierung überredest hast, dann bewahre sie auch für einer schweren Sünde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Ich bezeuge das es keinen Gott außer Allâh gibt und das Muhammad sein gesandter ist."

Das muss sie aussprechen das ist sie zum Islam konvertiert aus islamischer Sicht.

Nicht mehr nicht weniger. Am besten immer sofort weil sie hat keine vergewissheit, dass sie es überhaupt morgen zur Moschee schafft. So was gab es auch schon.

Er war auf dem Weg ist aber gestorben und somit kein Muslim geworden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkusKapunkt
17.06.2016, 09:08

Also ewiges Feuer und kein Zugang zum Paradies?

1

Was möchtest Du wissen?