Frage von LineundPia, 190

Können Hühner in der freien Natur überleben?

Wir haben ein paar Hühner und einen Hahn und wollen den Hahn aufgrund von Lärmbelästigung abschaffen, allerdings ungern schlachten lassen. Jetzt stellen wir uns die Frage, ob der Hahn zusammen mit ein oder zwei Hühnern überhaupt im Wald o.Ä. überleben könnte oder ob man ihn dann auch direkt zum Schlachter bringen könnte, weil er es sowieso nicht schafft?

Antwort
von Katsa1, 120

Im Wald aussetzen ist keine Option. Der (Haus)Hahn erfüllt nicht die Anforderungen um in der freien Natur zu überleben. Er ist es gewohnt, dass er täglich sein Futter bekommt und nicht selbst danach suchen muss. Ist er Freilandhahn ist er es u.U. gewohnt nach Würmern und ähnlichem zu suchen. Außerdem hat er keine Erfahrung mit den Fressfeinden die dort auf ihn warten. Vermutlich hat er auch die falsche Gefiederfarbe um sich tarnen zu können. Mein Vorschläge zur Lösung des Problems:
1. Verschenken (Anzeigen in der Zeitung, bei ebay Kleinanzeigen, Shpock, Quoka, Facebook-Verkaufsgruppen,... bei den Bauern nachfragen, im Kleintierzuchtverein, im Vogelpark, im Zoo,...
2. Hahn selbst schlachten und ab in den Topf
3. Hahn schlachten lassen
...
Ich finde es echt schade, dass sich manche Leute durch einen Hahn belästigt fühlen :-( .
Ich habe selbst zwei und höre Keinen, wenn ich schlafe
Gruß Katsa

Kommentar von LineundPia ,

Sehe ich genauso! Wir haben ihn jetzt aber mit ein paar Hühnern auf ein abgelegenes, abgezäuntes Wald/Wiesengebiet gesetzt mit einem Unterschlupf und Verpflegung, das Freunde zur Verfügung gestellt haben (: Trotzdem Vielen Dank!

Kommentar von Katsa1 ,

ich würde das abgelegene Wiesengrundstück aber auf jeden Fall mit einem Hühnernetz und einem Weidezaungerät ausstatten. Ansonsten besteht die Gefahr von Fuchs Marder und Co :-(

Antwort
von Kleckerfrau, 159

Sucht euch lieber einen Züchter oder Bauern der Hühner hat und den Hahn übernehmen kann. Aussetzen wäre nicht gut.

Antwort
von MrsNeunmalKlug, 95

Nein, ihn auszusetzen ist keine Gute Idee dort wird er von einem Wildtier Fuchs o. Ä schnell gefressen. Du solltest dich informieren ob ein Bauer in deiner Nähe einen sucht, da wär eine Anzeige in der Zeitung eine Gute Idee das hat bei mir bisher immer geklappt, da ich welche verkauft habe.
Von wo kommst du denn? wenn du zufällig in der Nähe wohnst würd ich den nehmen :D

Kommentar von LineundPia ,

Die Bauern in der Nähe sind ja diejenigen, die sich beschweren :D ich wohne in der Nähe von Hamburg.

Kommentar von MrsNeunmalKlug ,

Okay das ist das andere Ende von Deutschland :D veesuch das mal mit einer Anzeige bei Ebay Kleinanzeigen oder in der Zeitung, da melden sich eigentlich immer Leute :)

Antwort
von Energiefan03, 119

Die Tiere solltest du nicht einfach aussetzen, die werden schnell Beute von anderen Tieren oder z.B. Jägern.

Versuche die Hühner zu verschenken, an Leute, die Hühner bereits halten und diese zusätzlich aufnehmen können.

Antwort
von SchmitzHermann, 96

so etwas nennt man ein tier aussetzen.. ......da ja aber nur der hahn zu laut ist.. mein vorschlag.. hahn in den topf..hühner behalten

Antwort
von camillasophie, 93

Wo ist das Problem sie zu einem Gnadenhof zu bringen oder ins Tierheim?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten