Kiffen und danach trinken, gefährlich?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Würde es eigentlich nicht kombinieren, jedoch gibts im Notfall eine kleine Faustregel:"Alk auf Gras, das macht Spaß, Gras auf Alk schafft nur Hulk."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maxderfuchs
04.10.2016, 21:59

Genau meine Meinung, Erfahrung

0

klar, geht.

du wirst aber das problem haben, dass dir besoffen sein gar nicht mehr so erstrebenswert und eher "leer und armselig" vorkommt, sobald du was geraucht hast.

trinkst du erst, hast du zwar keine hemmungen was zu rauchen, aber hier besteht die gefahr, dass sich die welt plötzlich 3-mal so schnell dreht und du den rest des abends über der kloschüssel verbringst.

wer keine erfahrung hat, der sollte erst kiffen und dann alkohol trinken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von darthfranky
10.01.2017, 04:14

Man sollte weder das eine noch das andere machen. Kiffen geht schonmal gar nicht. Klar, Alkohol in Masen ist nicht schlimm, aber wenn ich weiter oben schon wieder lese, das im Bezug aufs besoffen sein von "erstrebenswert" gesprochen wird, dann kann ich nur den Kopf schütteln.

Rauschzustände, egal welcher Art, sind nie erstrebenswert.

0

Gras auf alk - das schafft nur Hulk
Alk auf Gras - das macht Spaß !;)
Also - saufen und dann kiffen = schlecht, kiffen und dann saufen = gut 😁😁 ( wenn du säufst und besoffen kiffst kann es sehr gut sein das du abkackst und kotzen musst..😖

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab erst gekifft und dann getrunken weiß nicht was alle haben. Ich fands geil :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir eine andere Reihenfolge ans Herz legen. Wenn du nämlich erst kiffst, hast du nur noch wenig Lust zu feiern und die Wirkung vom Alkohol ist intensiver. Wenn du dich jedoch erst besäufst und dann am Abend oder in der Nacht einen rauchst, fühlst du dich viel angenehmer.

Ich spreche aus Erfahrung :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von staysic88
28.09.2016, 20:55

Schwachsinn

0
Kommentar von john201050
28.09.2016, 23:18

das man breit kein bock mehr hat zu saufen stimmt zwar, aber besser das, als wenn man besoffen noch an der bong zieht und den rest des abends kotzend auf dem sofa liegt.

0
Kommentar von AOMkayyy
28.09.2016, 23:22

Ich denke auch, dass die Reihenfolge umgekehrt besser ist, aber auch nicht ratsam. 

0

Alkohol und Cannabis zusammen oder nacheinander - egal in welcher Reihenfolge - sind ein absolutes NO GO unter erfahrenen Konsumenten.

Grund: Alk senkt die Hemmschwelle, verleitet dazu mehr zu trinken oder mehr zu buffen. Wer in einer solchen Situation wenig Erfahrung im Umgang mit Dope aufweist, hat große Chancen auf ein Ereignis, das Szene-üblich mit "Filmriss, Absturz, Horror(trip)" bezeichnet wird.

Google "Rauschzeichen".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst trinken, dann kiffen. Wenn du vorher kiffst hast du keine lust mehr auf party

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von john201050
28.09.2016, 23:20

wer keine erfahrung mit sowas hat, der geht dann vermutlich den rest der party kotzen. auch nicht so toll.

0

Also bei mir und vielen anderen die ich kenne ist es immer gleich.

Erst trinken dann kiffen nicht gut Absturz Gefahr.

Erst kiffen und dann trinken alles gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?