Frage von MegaAlchemist, 41

kennt jemand hier ein magazin/zeitschrift über grenzwissenschaft?

ich suche derzeit ein magazin welches sich kritisch und vorallem wissenschaftlich mit solchen sachen auseinandersetzt. ein magazin welches erklärt warum absurde dinge wie beispielsweise Chaimtrails oder die Flat-earth-theory schwachsinn sind, aber auch sagt wenn eine theorie zumindest theoretisch möglich sein KÖNNTE. wie zum beispiel die Prä-astronautik.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von holodeck, 20

Veröffentlichungen von gwup & Co. kannst du i.d.R. vergessen. Hier findet man besonders bei den grenzwissenschaftlichen Themen viel zu häufig blinden Gesinnungsjournalismus, was sich auch deutlich in der widerwärtig polemischen Wortwahl der Autoren niederschlägt. Für jeden wissenschaftlich gebildeten Menschen ist ein solcher Stil ein absolutes No-Go.     

Das einzige Magazin, das für meine Begriffe nüchtern, sachlich und mit neutral aufgeschlossener Haltung über grenzwissenschaftliche Themen berichtet - und zwar IMMER fachlich fundiert unter Bezugnahme auf wissenschaftliche Studien - ist der Blog
     
http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/

Über Chemtrails wurde hier beispielsweise erst vor kurzem berichtet: "Atmosphärenchemiker bewerten Beweise für Chemtrail Verschwörung"

http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/studie-chemtrail-verschwoerung20160819/

Kommentar von BurkeUndCo ,

Schönes Beispiel für

"blinden Gesinnungsjournalismus, was sich auch deutlich in der widerwärtig polemischen Wortwahl der Autoren niederschlägt.

Wenn das ein Beispiel für sachliche Info sein soll, dann nehme ich doch lieber ..
An ihren Taten sollt ihr sie erkennen, hier an der Wotrtwahl des Schreibers.

Mit Sachlichkleit hat das jedenfalls nichts zu tun, wenn z.B. gerade die schon jahreleng widerlegte Verschwörungstheorie der Chemtrails als Beispiel für aktuelle Erkenntnisse dienen soll.

Kommentar von holodeck ,

Veröffentlichungen von gwup & Co. kannst du i.d.R. vergessen

Q.e.d.

Ich ergänze dann also noch um "Stellungnahmen zu grenzwissenschaftlichen Themen auf GF durch gwup Fans".

Man sollte auch als gwup Anhänger schon wenigstens genau lesen, um der ohnehin schon schlechten Reputation seines Wahlvereins nicht noch mehr Schaden zuzufügen.   

Die Chemtrails waren beispielhafter Gegenstand der obenstehenden Frage nach neutraler Berichterstattung in grenzwissenschaftlichen Themen. Besprochen wird in dem durch mich verlinkten Artikel eine aktuelle Studie, veröffentlicht im AUGUST 2016 in einem Fachmagazin namens "Environmental Research Letters", in der sich Atmosphärenchemiker erneut gegen die von Chemtrailbefürwortern vorgelegte "Beweislage" aussprechen.

Was genau daran jetzt "unsachlich" sein soll, darf gern dein wohlbehütetes kleines Gemeinnis bleiben.

Kommentar von BurkeUndCo ,

Die angegebenen Links sind ja ganz nett, aber inhaltlich in der Summe eher leer.

Denn es werden zwar "seriöse" Wissenschafter befragt, aber deren Aussagen durch geschickte Nachfragen so verwässert, dass am Ende doch die von Esoterikern gewünschte warme Luft entsteht, also so in dem Sinne: "Eigentlich sind Chemtrails wissenschaftlich widerlegt, aber absolute sicherheit kann die Wissenschaft natürlich nicht geben." Deshalb wäre natürlich noch viel mehr Forschung nötig, aber auch dann gäbe es natürlich noch eine Restunsicherheit, dass es Chemtrails gibt, ober wenn es sie aktuell nicht gibt, dsass es sie irgendwann gegeben hat, oder geben wird. Und wenn es auch sicher ist, dass die meisten Streifen am Himmel ganz normale Kondensstreifen sind, dann könnte es doch auch den einen oder anderen "künstlichen Chemtrail"-Streifen geben.

Kurz: Diese Seite enthält viele Informationen, aber leider wenig wissenschaftliche Wichtung, denn man will es halt nicht mit den Esotherik-Gläubigen verscherzen.

Kommentar von holodeck ,

grenzwissenschaft-aktuell ist KEIN esoterischer Blog. Sondern ein Blog, der über Sachthemen der Grenzwissenschaften bzw. Cutting Edge Science berichtet. Das sind zu gut 85% astophysikalische Themen, in denen die Rede ist von Leben auf dem Mars, Schwarzen Löchern, dunkler Materie und Urknällen. Völlig esoterikunverdächtige Themen demnach. 

Du, Burke&Co., demonstrierst nur, was ich gwup Anhängern vorwerfe: böswillige und propagandistische Verdrehung von Fakten. Im einzelnen

aber inhaltlich in der Summe eher leer.

So?
Geschrieben steht,
Von insgesamt 77 der befragten Experten (98,7 Prozent) sind 76 keinerlei überzeugende Beweise für die beschriebenen Chemtrail-Programme bekannt.

Was genau ist an dieser Wiedergabe des Studieninhaltes esoterisch und deinem Weltbild nicht entsprechend?

Nichts!

Antwort
von OnkelSchorsch, 22

Bitte sehr:

https://www.gwup.org/zeitschrift-skeptiker

Kommentar von MegaAlchemist ,

oberflächlich sieht es nach dem aus das ich suche! danke

Kommentar von BurkeUndCo ,

Nicht nur oberflächlich.

.

"Leider" ist es aber häufig so, dass Scheinbehauptungen dort oft als Scheinbehauptungen demaskiert werden. Und demzufolge gefällt diese Zeitschrift vielen Esoterik-Anhängern nicht.

Antwort
von hydrahydra, 25

aber auch sagt wenn eine theorie zumindest theoretisch möglich sein KÖNNTE. --- Jede Theorie ist theoretisch möglich. Die Praxis ist es, die unmöglich ist.

Kommentar von MegaAlchemist ,

nicht ganz, die Flat-earth-theory ist beispielsweise wissenschaftlich sehr leicht zu widerlegen. sie ist gänzlich unmöglich. das problem ist, wenn man sich für grenzwissenschaftliches interessiert kommt oft sehr viel von diesen schwachsinn raus. ich suche eine wissenschaftliche und kritische zeitschrift/magazin das sich mit sowas auseinandersetzt.

Antwort
von Raimund1, 22

http://forum.grenzwissen.de/

und für mehr Infos einfach googeln

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community