Frage von SonnieMunroe100, 64

Kennt ihr gute Asia Nagelstudios in Stuttgart?

Hey, kennt wer von euch in Stuttgart Nagelstudios? Am besten so billigere Asiastudios in der Innenstadt :)

Wäre nett, wenn ihr mir mal 'ne Adresse dalässt, evtl. 'nen Preis und eure eigene Erfahrung, danke! :)

Antwort
von MiniTiffy, 55

Ich habe dir da mal einen Text von Perfect Vision Nails kopiert, der zwar deine Frage nicht beantwortet, aber über den du vllt mal nachdenken solltest 

Klar, man freut sich immer wenn man ein Schnäppchen gemacht hat, doch sollte man dabei nicht vergessen, dass Qualität auch ihren Preis hat!

Ich kann nicht mehr zählen wie oft Anrufe von Interessentinnen kommen und es dabei unweigerlich auch zur Preisfrage kommt.

„Woanders krieg ich Nägel für 20,00€ gemacht“bekomme ich dann oft zu hören.

Aber mal ehrlich, meine langjährige Erfahrung und die Berichte von Kunden haben mir gezeigt, dass sich dabei ein nachrechnen oft lohnt!

Zahlt man zwar nur 20€ fürs Auffüllen, muss aber alle 2 Wochen zum Termin oder zur Reparatur weil die Nägel danach schon nicht mehr halten oder unansehnlich geworden sind, sind die monatlichen Kosten meistens schon bedeutend teurer als bei Studios die „normale“ Preise verlangen.

Haben Sie sich außerdem schon einmal mit einer Preiskalkulation befasst?
Angenommen Sie würden 26,00€ für das Auffüllen bezahlen, gehen 19% (4,15€) an das Finanzamt.

Bleiben noch 21,84€
Davon ziehen wir 6€ (extrem knapp kalkuliert) Materialkosten ab (bei Hochwertigen Produkten kann dies auch weitaus mehr sein).

Bleiben noch 15,85€

Wenn Sie bei einer Angestellten sind:
Der seit Januar 2015 eingeführte Mindestlohn von 8,50€ + Arbeitgeberanteil beträgt ca. 15,00€ für 1,5 Stunden 
(Ein anständiges Refill + Beratung ist nicht in 45 Minuten gemacht) 
Dabei bleibt ein Rest von 0,84€

Wenn Sie bei der Inhaberin sind bleiben 15,84€

Angestellte Inhaberin
Auffüllen 26,00€ 26,00€
Steuern an das Finanzamt -4,15€ -4,15€
Materialkosten -6,00€ -6,00€
Lohn -15,00€ 
= Umsatz pro Auffüllen 0,84€ 15,84€

Bevor Sie jetzt sagen

„Da ist doch bei der Inhaberin genug übrig“

betrachten wir mal die ganze Sache weiter.
Von diesem Umsatz müssen noch
Getränke für Kunden, Strom, Miete, Reinigungskosten, Desinfektionsmittel …
und nicht zu vergessen, dass selbständige Nageldesignerin sich selbst versichern müssen und daher die Kosten für Krankenkasse, Betriebshaftpflicht, Rentenversicherung, Berufsgenossenschaft usw.. komplett alleine getragen werden müssen.

Dabei bleibt ca. ein Stundenlohn von 3,50€.

Wovon sollen wir leben?

Unsere Miete zahlen?

Essen?

Geiz ist nur solange geil, solange man damit keine Existenzen zerstört und auch anderen zugesteht genug für seinen Lebensunterhalt zu verdienen!
Mit diesem Beruf wird man nicht reich, man macht diesen Beruf, weil man Freude an dieser Art der Arbeit hat.

Zerstören Sie uns bitte nicht diese Freude und prüfen Sie, ob Qualität und Hygiene nicht vielleicht wichtiger sind!

In Richtung Westen, schon in [...]  kostet einmal auffüllen durchschnittlich 38€ und auch dort wird nur ein Lohn von 8,50€ gezahlt, um dem Vorurteil "die verdienen auch mehr" aus dem weg zu gehen.

So ein Preis ist leider wegen der Anzahl der Hobby Nageldesignerinnen nicht machbar und kostet seriösen Studios die Existenz.

Kommentar von SonnieMunroe100 ,

ich habe mir in solchen studios schon einmal die nägel machen lassen und war zufrieden...

Kommentar von MiniTiffy ,

Ich möchte damit auch nicht sagen, dass solche Studios schlecht sind, oder dass Hobbynageltanten das nicht auch super hinbekommen können beispielsweise. Oder dass teure Studios automatisch besser sind. War nur ein Hinweis, was man vllt bedenken sollte bei der Wahl eines Studios :) wenns zu billig ist, wirds komisch und sicherlich auch in gewissem Maße gesundheisschädigend.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community