Frage von Timmy94,

katzenminze ist eine droge?!

ich hab mal gehört, dass katzenminze high machen soll, wenn man es raucht... stimmt das?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von marijo2,

"Anwendung:

mit wenig oder ohne Tabak rauchen

Tee: 2 Teelöffel auf 0,25 Liter Wasser, 5 Minuten kochen lassen, dann 5 Minuten ziehen lassen (eventuell 2 Teelöffel Daimana hinzufügen)

Bearbeitung zur massiven Intensivierung der Wirkung:

  1. Blätter pflücken und in nicht zu kleine Stücke schneiden (nehmt deshalb eher die größeren Blätter)

  2. Das Kraut wird nun in Ethansäure circa 10 - 20 Minuten gekocht, wobei sich das Gemenge bräunlich färben sollte. Man kann konzentrierte Essigsäure oder Essigsäure-essenz nehmen, das geht genauso gut.

  3. Das ganze wird nach dem Kochen mit circa 1-2 Esslöffeln Natriumhydrogencarbonat (Backpulver oder besser Kaisernatron) neutralisiert (wenn es schäumt ist es richtig).

  4. Mit einem sieb werden die Blätter dann unter dem wasserhahn ausgewaschen, ausgepresst und am besten in der Sonne auf einer Zeitung getrocknet.

Jetzt kann man es rauchen, dann wird es am besten vom Körper aufgenommen.

Vorsicht! Die Wirkung ist nach dieser Bearbeitung sehr heftig!

http://www.land-der-traeume.de/drogeninfo.php?id=54

Kommentar von marijo2 ,

"Katzenminzentee wird vor allem als beruhigendes und schlafförderndes Arzneimittel genutzt und gewöhnlich vor dem Zubettgehen eingenommen. Er lindert ferner Verdauungsstörungen, fördert das Schwitzen und lässt Durchfallsymptome abklingen. Etliche volksmedizinische Anwendungen: z.B. Behandlung von Infekten, Zahn- und Kopfschmerzen, Stress, Koliken, Kopfhautjucken, Arthritis, Rheuma, Augenentzündung, Allergien und Hämorrhoiden. Katzenminze war eine der wichtigsten Heilpflanzen der mittelalterlichen Klostergärten und war vor der Einführung von Schwarztee in Europa als entspannender Tee beliebt."

http://www.awl.ch/heilpflanzen/nepeta_cataria/index.htm

Antwort
von anqelinajolly,

Guck mal, in dem kleinen Kissen ist Katzenminze ;-D

Die drehen bei dem Duft einfach total durch, die Katzen!

Kannste ja mal versuchen, ob es bei Dir genau so wirkt loool

Kommentar von Timmy94 ,

die ist ja richtig ge#il dauf xD

Antwort
von linchenMa,

Katzenminze wirkt euphorisierend und halluzinogen, allerdings nicht sehr stark. Man erlebt ein marihuanaartiges Highgefühl und die realitätswahrnehmung verändert sich. Allerdings wäre ich vorsichtig damit, denn man sollte nicht alles rauchen was einem vor die Füße fällt

Kommentar von Angelflight ,

Na das sagt ja der richtige....

Tollkirsche ist auch nicht gefährlich wenn man nur wenig genug zu sich nimmt, oder wie?

Kommentar von linchenMa ,

häh? das versteh ich nicht :D es hat doch keiner was gesagt das es gut ist. und tollkirsche ist gar nicht so schlimm sind ja nur Hyoscyamin, Apoatropin, Scopolamin und andere pyrrolidinische alkaloide enthalten. auch in geringeren dosen gaaaaarnicht schädlich ;D

Kommentar von Emptyliving ,

jap genau so ist es^^. Nur Tollkirsche ist verdreckt giftig für alle Lebewesen. wenn du nur wenig nimmst dann ist die Halluzination nicht stark aber du verreckst auch nicht. Bei Tollkirschen,Mushrooms,trüffeln usw. sollte man aber wissen, dass man durch ein Gift High wird. Das was dich umbringt verpasst dir auch den Kick.

Antwort
von Lol4008,

Was habt ihr alle? Ich rauche Katzenminze regelmäßig! Das ist sozusagen das legale Marihuana. Soll aber nicht bei jedem so stark wirken. Kauf es dir auf Amazon geschnitten und rauch es im vaporizer. Falls du noch fragen hast schau mal auf dem youtube Kanal open mind vorbei. Da erfährst du alles über die Droge. Viel spaß!

Antwort
von Levon91,

An einigen Düften können sich Katzen erregen und „flehmen“ dann mit halb offenem Mund mit hochgezogener Oberlippe und gekräuselter Nase. Zu diesen Düften gehören Geruchsstoffe von Pflanzen, im Besonderen Katzenminze Nepeta cataria (Nepetalacton, Actinidin), Baldrian Valeriana (Valepotriate?, Isovaleriansäure?, Actinidin), Actinidia polygama (Matatabilacton, Actinidin) und Katzengamander Teucrium marum (Teucriumlacton C), aber auch dem Menschen eigene Gerüche. Zudem werden durch das so genannte „Flehmen“ auch oft neue Gerüche aufgenommen und abgespeichert.

..aus Wikipedia..

Kommentar von Bonsai82 ,

Der Name „Katzenminze“ rührt daher, dass geschlechtsreife Katzen von dem Geruch der Katzenminze (Nepetalacton) angezogen werden (die Gründe dafür sind unklar – eine Wirkung als Aphrodisiakum kann ausgeschlossen werden, da auch kastrierte und sterilisierte Katzen auf Nepeta ansprechen). Die Reaktion der Katzen ist genetisch bedingt, und nur bei etwa 50 Prozent der Katzen ausgeprägt; Jungtiere und sehr alte Katzen zeigen nur geringe Anziehung. Nicht nur die Hauskatze, auch Großkatzen (Löwe, Tiger) werden angezogen; Ratten soll der Geruch hingegen vertreiben.

(Quelle: Wikipedia)

Kommentar von Angelflight ,

Bravo! Super kopiert.

Kommentar von Levon91 ,

Ja, wer suchen u. finden kann, ist klar im Vorteil und kann es sich sparen, hier stupide Fragen zu posten.

Kommentar von Angelflight ,

Gut gekontert.;)

Kommentar von Levon91 ,

ja, ich bin heute etwas euphorisch

Antwort
von Kittymogul,

ne geheimtipp pferdehaare, die knallen richtig

Antwort
von wisdom,

Bei Katzen wirkt es 1A, unser Kater hat mal etwas gefressen als wir es unbeaufsichtigt liegen lassen haben. Er war total drauf und kam garnicht mehr klar, und hat die Stelle wo die Katzenminze lag wieder aufgesucht. Als ich's mit meinen Kumpeln geraucht habe bekamen 1-2 Kopfschmerzen und ich merkte nur das es ekelhaft schmeckt aber nicht enstpannt oder sonstwas. Aber es soll auf den Menschen drauf ankommen ob es wirkt oder nicht.

Antwort
von MysteryQuestion,

Die trockenen Blüten & Blätter der Minze eignen sich ebenfalls zum Rauchen. Die Wirkungen sind dabei nicht so vielseitig wie beim Tee. In diversen Berichten wird von einer stimmungsaufhellenden und leicht plättenden Wirkung gesprochen. Die Wirkdauer wird dabei auf maximal 2 Stunden geschätzt. Wer Katzenminze rauchen möchte sollte auf die Qualiät der Ware achten. Um nicht kleinere Verunreinigungen im Gemisch zu haben, sollte man sich die Minze aus der Apotheke holen und nicht im Zoofachgeschäft. Die Wirkung besonders im halluzigenen Bereich kann durch die Weiterverarbeitung extrem gesteigert werden.

Antwort
von susannealbert,

bäähhh... die stinkt schon ungeraucht genug

Kommentar von vanillakiss1111 ,

probiers aus und sag dann bescheid ob du high warst looooool

Antwort
von Birmli,

Probiers mal aus und erzähl ob es wirkt xD

Bei einer Katze wirkt es wie eine.. aber beim Menschen?

Antwort
von zenzored,

Ich persönlich mag einen Tee sehr gerne zur Wirkung kann ich nur sagen, dass es von Mensch zu Mensch bzw von Katz zu Katz unterschiedlich ist :). Weitere Infos hab ich hier gefunden http://droehnung.blogspot.com/2011/01/die-katzenminze-droge.html

Antwort
von Angelflight,

Oje, nein das stimmt nicht!

Katzenminze macht nur Katzen etwas gaga, darum heißt es auch so, aber wenn du es rauchst vergiftest du dich nur!

Antwort
von Volker13,

Warum probierst du es nicht aus?

Antwort
von keksine,

probiers doch mal aus =o

Antwort
von sensisational,

versuchs...kannst es dir aber sparen ^^

Antwort
von inkjunk,

SOOOO EIN QUATSCH! Legaler Ersatzstoff für THC! Stimmt nicht!Der Geschmack beim rauchen ist alles andere als Minzig (eher räucherich - wie der Geruch einer Räucherei - fast fischig)Und ne Wirkung stellt sich auch nicht ein.Zu dem Extraktionsversuch, der ein paar post zuvor erwähnt wurde, kann ich leider nicht sagen. Kann mir aber beim besten willen nicht vorstellen das da irgendwas passiert. Wer ein starkes (das stärkste) und legales Halluzinogen sucht, sollte mal im Baumarkt/ Gartenmarkt nach Salbei schauen... muss aber schon der richtige sein (SALVIA DIVINORUM)Aber Vorsicht! Sehr intensiv!!

Antwort
von chilllamaster,

Probiers doch aus

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community