Katze will nicht mehr kuscheln. Beißt und kratzt nur noch. Was tun?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das Tierchen wird älter. Es ist in eine andere Phase hineingewachsen, wo man sich ausprobieren muß. Das geht meist über ziemlich ruppige Spiele.

Artgenossen würden ihr nun zeigen, was geht, und wo die Grenze ist.

Da sie keine Mitkatzen hat, die das übernehmen, bist Du gefragt.

Einerseits solltest Du viel mit ihr spielen, damit sie sich auspowert, und dabei auch spielerisch lernt. Lass dabei die Hände aus dem Spiel, sonst lernt sie, daß man da beherzt zugreifen und auch beißen kann. Das willst Du bestimmt nicht, wenn sie mal erwachsen ist! Nimm also immer irgendwelches Spielzeug!

Wenn das Kerlchen zu grob wird, hörst Du auf zu spielen. Reiß die Hände nicht fort, wenn sie mal dran klammert, Du fügst Dir selbst nur schlimme Kratzer zu. Besser, ganz ruhig zu werden, und klar "Nein" zu sagen.

Sobald sie anfängt, im positiven Sinn zu reagieren, kannst Du weiterspielen wenn nicht, dann Pause.

Es ist NIE persönlich, wenn Katzen ihre Phasen haben. Als Mensch sollte man da nie ärgerlich oder beleidigt reagieren, finde ich.

(Es wird nur dann persönlich, wenn man der Katze willentlich und mit Absicht wehtut, das merkt sie sich natürlich.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bimolino410
31.08.2016, 08:20

Okay gut, danke! :)
Nein, meiner kleinen Zoé würde ich niemals etwas mit Absicht antun! :)

0

Hi,

Katze will nicht mehr kuscheln. Beißt und kratzt nur noch. Was tun?

Sie ist in der Pubertät und scheint sich gegen ihre Haltung zu wehren und sich einfach auszuleben.

das sie mich plötzlich nicht mehr lieb hat.

Katzen haben den Menschen nicht liebt

Wenn ich etwas nicht gut finde, dann sage ich mit einer etwas erhobenen Stimme "nein" und erkläre ihr wieso.

Du erklärst einer Katze warum sie was nicht darf? Sicher das Du nicht die zahlen vertauschst hast und 12 bist? Eine Katze versteht die menschliche Sprache nicht...

Heute morgen musste ich sie allerdings leider in der Küche "einsperren"
weil sie einfach so laut war und mich ab 06:00 Uhr morgens nicht mehr
schlafen ließ, sondern nur vor meiner Tür rummiaut hat..

Dem Tier ist langweilig und braucht Sozialkontakt!

Im Großen und Ganzen ist es wohl so das Deine Katze eifnach einsam ist! Katzen brauchen immer Artgenossen welche der Mensch ihnen nicht ersetzen kann. Hat man eine Freigängerkatze dann kann man auch nur eine haben, weil sie sich draußen Sozialkontakt suchen kann. Aber in Wohnungshaltung muss man mind. 2 Katzen halten...^^

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bimolino410
31.08.2016, 14:10

Müssen tut man überhaupt nichts.

0

Mit knapp 3 Wochen fängt bei weiblichen Katzen du Pubertät an.

Das ist allso nicht wirklich etwas schlimmes.

Spiel viel mit der kleinen und alles ist okay.
Solange sie keine Energie hat greift sie dich auch nicht an.
Lass die Türen in der Nacht einen Spalt auf. Katzen mögen es überhaupt nicht vor verschlossenen Türen zu stehen.

Und wenn sie dich Kratzt dann nimm sie und setzt sie runter.

Du solltest wirklich mit ihr spielen oder noch besser einen Freund holen.
Besonders Katzenkinder brauchen Kontakte damit sie von einander  lernen können!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bimolino410
31.08.2016, 08:19

Ich kann nicht noch eine Katze holen und spielen tue ich natürlich mit ihr. Mein Schlafzimmer ist nachts für sie Tabu. Da lasse ich auch keinen Spalt auf, aber das gilt nur nachts

0

Gab es Veränderungen in ihrem Umfeld?

Möglicherweise ist sie nicht ausgelastet.

Außerdem solltest du respektieren, wenn sie nicht kuscheln will.

Dass Katzen Artgenossen brauchen, weißt du hoffentlich. Und "Artgenosse" bedeutet in diesem Fall "Katze".

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bimolino410
31.08.2016, 00:27

Weiß ich, ja. Kenne aber auch genug Familien wo es prima nur mit einer Katze geklappt hat. Es hat sich vor 3,5 Wochen was an ihrem Umfeld verändert, ja. Aber seit dem nicht mehr.

0

Kann es sein, daß Du deine Katze überforderst? Katzen sind Einzelgänger und wollen z. B. nur spielen wenn ihnen danach zu mute ist und nicht wenn Du mal eben Zeit hast. Bedränge Deine Katze nicht, wenn sie mit Dir schmusen oder spielen will wird sie von alleine auf Dich zukommen und Dir zeigen was sie möchte.

Außerdem finde ich, daß 3,5 Wochen für eine kleine Katze noch keine Zeit ist um sich an die neue Umgebung bzw. an die neuen Menschen zu gewöhnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bimolino410
31.08.2016, 11:49

Okay. Also überfordern eigentlich nicht. Sie kam dann aber spät abends nochmal und wollte kuscheln und hat geschnurrt :)

0
Kommentar von monara1988
31.08.2016, 12:55

Katzen sind Einzelgänger

Katzen sind keine Einzelgänger, im Gegenteil. Nur beim jagen wollen sie alleine sein...

2
Kommentar von spikecoco
31.08.2016, 15:58

Katzen sind keinesfalls Einzelgänger und Kitten brauche immer einen Artgenossen. Katzen sind Einzeljäger.

2

Was bekommt sie an Futter?

Wie oft wird sie geimpft, enwurmt oder entfloht?

Wie ist die Haltung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bimolino410
31.08.2016, 14:10

Was hat das mit meiner Frage zutun? Sie bekommt gutes Futter und ist gegen alles geimpft und ebenfalls entwurmt?!

0

Wichtig ist das du sie nicht in die Ecke drängst. Wenn du zu aufdringlich bist fühlt sie sich bedrängt und reagiert natürlich so.

Ich weiß jetzt nicht wann Katzen in die Pupertät kommen, aber kann es vielleicht auch daran liegen? In dieser Zeit werden die lieben Tierchen ja oft zickig und trotzig. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bimolino410
31.08.2016, 00:29

Habe gerade mal nachgelesen. Ist ab dem 3. Monat möglich bei Katzen. Sie kommt ja jetzt in den 4. Monat. Vielleicht liegt es wirklich nur daran... :/

0

Die will spielen. Entweder du spielst mit ihr "Raubtier" oder du besorgst n Kumpel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bimolino410
31.08.2016, 00:22

Also nichts persönliches? :(
Kann es daran liegen, dass sie sich nun an die Umgebung gewöhnt hat und jetzt eher verspielt wird..?

0