Katze Wasser mit Kohlensäure geben?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich habe, wenn ich Tiertransporte aus dem Ausland gefahren habe, immer Wasser in großen Flaschen mitgenommen, einmal allerdings die verkehrte Sorte, d. h. mit Kohlensäure. Alle Katzen haben ziemlich entsetzt geguckt und sich köstlich über die Bläschen amüsiert. Eine hat etwas getrunken, aber wirklich nur ganz wenig.

Meine eigenen Katzen gehen erst gar nicht an ein Glas mit Wasser, das sprudelt, da trinken sie lieber Kaffee  mit Milch.

Ich glaube nicht, daß man Katzen mit kohlesäurehaltigem Wasser etwas Gutes tut. Das Wasser in Deutschland gilt als das beste Wasser der Welt, also weshalb sollte man dann noch etwas dazu tun? In der freien Natur gibt es auch kein Wasser mit CO2, warum solltest Du ihr also so etwas geben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprudelwasser kommt in der Natur so gut wie nicht vor. Außer dem Menschen trinkt es keiner.

Katzen trinken also ohne Sprudel und man probiert sowas auch nicht mal eben aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BirdyDragon
24.01.2016, 14:22

Danke auch dir!

0

Du kannst ja mal probieren, ob Deine Katze es mag. Ich denke, dass sie eher normales Leitungswasser bevorzugt. Notfalls dieses einfach stehen lassen und nur auffüllen, denn viele Katzen lieben "Wasser mit Geschmack" und das heisst: abgestandenes Wasser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, mir schmeckt Sprudelwasser auch besser, als abgestandenes Leitungswasser. Aber den Katzen hingegen schmeckt das allerabgestandenste Wasser am besten. 

Katzen trinken am liebsten das olle Wasser aus der Pfütze, oder aus dem Blumenuntersetzer. Meine gehen nicht an frisches Wasser. Die trinken aus dem Zimmerbrunnen, bei dem ich das Wasser höchstens einmal die Woche wechsle.

In einem Kohlensäurehaltigen Sprudel befinden sich auch eine Menge Mineralien, die die Katze sicher gar nicht braucht. Daher Mineralwasser nur nehmen, wenn Not am Mann ist, z.B. wenn dein Wasser abgedreht wäre. Und dann würde ich die Kohlensäure aber raus schütteln... . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mein Kater hat mir schon mal heimlich das Popcorn weggefressen😂. Ausprobieren schadet nicht, aber auf Dauer würde das dem Tier wahrscheinlich nicht gut tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BirdyDragon
24.01.2016, 19:58

:)hast recht

0

Ich stelle mir vor, daß das Deine Katze irritiert, wenn das Wasser sprudelt. Ob das gesund ist weiß ich auch nicht, bei Katzen ist das Verdauungssystem anders und es ist nicht gesichert, ob das Deinem Haustiert nicht doch schadet.

Mein Kater bekommt nur stilles Wasser, ohne Kohlensäure, weil wir in unserem Leitungswasser zuviel Nitrat haben und es manchmal gechlort ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey :)

über das hab ich noch nie nachgedacht 😂 aber es wird ihr nicht schaden nur denke ich das es der Katze nicht schmeckt da sie vvon natur aus abgestandenes wasser lieber mögen 

lg 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DANKE für die Antworten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf keinen Fall Kohlensäurehaltige Getränke in jeglicher Form den Katzen oder auch Hunden zu trinken geben! Warum kein Leitungswasser? Das ist frischer als das Trinkwasser aus der Flasche, das auch nur abgefülltes und mit CO² versetztes Leitungswasser ist. Und es ist ständig verfügbar, ständig überwacht und preiswerter als alle Flaschenwässer sein könnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?