Frage von DecoraJapan, 16

Katze springt ständig auf Möbel und Türen?

Hi. Meine Hauskatze Baily, er ist ca einerthalb Jahre alt springt immer Möbel hoch und seit neustem auch Türen, wir haben die Henkel nach oben gedreht, die Möbel und Türen mit Knoblauch eingerieben, mit Zwiebeln, mit Orangen, mit Zitronen, doppelseitiges Klebeband, ihn mit Wasser bespritzt, ihn das Wasser sogar halbwegs drüber gekippt und es stört ihn nicht, er macht es immer und immer wieder . Er hat einen Spielgefährten und auch einen Kratzbaum..aber er macht es immer wieder ich kann ihn mittlerweile nicht mehr alleine lassen, weil ich weiß er macht die Türen auf, zerkratzt sie und randaliert dann in dessen Räume.

Gibts denn nichts anderes, ihn davon abzubringen?

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze, 13

Meine erste Reaktion war: NA UND? Katzen sind genauso unterschiedlich wie wir Menschen, der eine knallt die Tür beim Schließen, der andere benutzt die Klinke.

Wenn man sich eine Katze anschafft, muß man damit rechnen, daß sie genau das NICHT macht, was man von ihr erwartet. Meine Katzen können  in meiner Wohnung überall hin. Ich habe einen 250 cm hohen uralten Buffet-Schrank, das ist der Lieblingsplatz meiner Rosi. Sie kommt hinauf, indem sie auf die Fensterbank, dann auf eine Vitrine und schließlich auf den Schrank springt. Inzwischen hat mein Paul auch erkannt, wie toll es da oben ist und der Kratzbaum, den ich neu gekauft habe, wird völllig ignoriert.

Du wirst es den Katzen nicht abgewöhnen können. 

Antwort
von Katzenkumpel, 15

Einmal davon abgesehen, dass es sich bei den von Dir aufgezählten "Unsitten" - wie hier bereits ausgeführt - um ein ziemlich katzentypisches Verhalten handelt, könnten z.B. Aufmerksamkeits-, Haltungs- oder Erziehungsdefizite für das Verhalten Deiner Fellnase verantwortlich sein.

So sind Katzen Gewohnheitstiere, die u.U. schon auf kleinste Veränderungen in ihrem Umfeld mit Verhaltensauffälligkeiten reagieren, hinter denen sich z.B. das Verlangen nach Aufmerksamkeit und Zuwendung verbergen kann.

Dauerhafte Abhilfe können nur Zuwendung, Verständnis, Geduld und Toleranz schaffen, keinesfalls aber Bestrafungen. Das Aufbringen von ungeliebten Duftstoffen, oder das Bespritzen mit Wasser, kann allenfalls kurzfristige Abschreckung, aber keinen langfristigen Lerneffekt erzielen, da die Katze eine Strafe nicht mit ihrem Verhalten in Verbindung bringt.

Hilfreich sind vielmehr Lob und Belohnungen, und zwar immer genau in dem Moment, in dem die Katze sich so verhält, wie es von ihr erwartet wird. Clicker-Training wäre hierzu z.B. eine sinnvolle Übung.

Darüber hinaus ist es aber auch wichtig, der Katze ggf. durch ein deutliches "Nein" konsequent ihre Grenzen aufzuzeigen.

Als weiteres Hilfsmittel kämen schließlich noch sog. "Wohlfühl-Duftstoffe" (Pheromone) in Betracht, die in Form von Sprays oder Verdampfern (z.B. Feliway) erhältlich sind.

Antwort
von melinaschneid, 13

Mit Sowas muss man rechnen wenn man Katzen hat. Meine gehen und dürfen überall drauf. Außer auf die Küche was sie auch nicht machen (zumindest solange ich Zuhause bin 😉)

So sind Katzen eben. In der Natur klettern sie auch auf Bäume usw. Sie lieben die Höhe. Und in der Wohnung nehmen Sie eben die Möbel in beschlag.

Antwort
von Dedin, 9

Das liegt nun mal in der Natur der Katzen. Wo ist denn das Problem? Meine Katze wählt immer den höchsten Schrank...beste Aussicht. Alles was womöglich zu Bruch gehen könnte, habe ich weggeräumt. Auch bei mir sind die Fensterbänke leer. Falls ein Zimmer unbedingt mal tabu sein sollte - so gibt es auch sicher einen Zimmerschlüssel dafür.

Kommentar von DecoraJapan ,

Ändert nichts daran, dass er die Glasplatte der Türe kaputt macht wenn er das täglich macht.

Antwort
von kuechentiger, 10

Wenn man Tiere will, die sich nicht an geschlossenen Türen stören (Katzen hassen das!), und nicht auf Möbel springen, dann baut man ein Gehege und setzt 5 Meerschweinchen rein!

Katzen kann man nicht in nur einem Zimmer einsperren, sie springen auf Fensterbänke (seit ich Katzen habe, sind da keine Pflanzen mehr), sie laufen über den Eßtisch und sie klettern an den Sprossen von Glasvitrinen hoch (mein Kater ist 12 und schafft das noch).

Es ist keine Art, die Katzen für ihr normales Verhalten zu bestrafen, das grenzt an Tierquälerei. Wenn sie ständig gescheucht werden und nass gespritzt, dann werden sie euch irgendwann in die Ecken machen, oder sonst eine Macke kriegen.

Wenn ihr nicht die Möglichkeit habt, den Katzen Freigang zu geben, dann dürft ihr mit eurer Liebe zu toten Gegenständen keine Wohnungs-Katzen halten. Katzen sind keine Sofakissen.

Kommentar von DecoraJapan ,

Bei mir darf er ja überall hin aber meine Mutter ist da so zimperlich und will nicht dass er auf den Schrank geht.. auf die Stühle im Wohnzimmer aufm Esstisch usw. darauf, dass ich ihr sage dass es normal ist reagiert sie nur genervt und meint ich habe unrecht.

Kommentar von kuechentiger ,

Du hast aber recht, sag ihr das!

Antwort
von KangalLove, 15

Katzen sitzen nun mal auf Möbel, manche machen es lieber als andere,das weiß man eigentlich, denke ich.
Ist der kratzbaum eventuell zu klein oder hat nicht genügend Etagen?

Kommentar von KangalLove ,

Habe noch was vergessen Bitte verzichtet den Katzen zu liebe auf dieses Möbel einschmieren, wenn ich eine empfindliche Katzennase hätte und mein Stuhl wäre damit eingeschmiert würde ich auch durchdrehen

Kommentar von DecoraJapan ,

Er hat aber nunmal nichts auf dem Fensterbrett und dem Esstisch zu suchen.

Kommentar von melinaschneid ,

wieso soll die Katze nichts aufs Fensterbrett? Katzen schauen sehr gerne aus dem Fenster oder liegen in der sonne...

Kommentar von DecoraJapan ,

In meinem Zimmer kann er das. Aber in den andeeren Räumen ist da viel Deko drauf und vorallem Pflanzen meiner Mtter, die ihr Heilig sind, er schmeißt die einfach immer runter,

Kommentar von melinaschneid ,

Wenn man Katzen hat muss man sich von zerbrechlichen Deko Kram verabschieden. Das sollte man aber vorher wissen.

Kommentar von DecoraJapan ,

Das ist Mamas entscheidung gewesen nicht meine. in Meinem Zimmer darf er überall hin.

Kommentar von melinaschneid ,

Dann muss sie eben jetzt damit leben. So sind Katzen eben. Das kann man nicht ändern.

Kommentar von KangalLove ,

Danke @melinaschneid hab erst jetzt gelesen sonst hätte ich auch geantwortet :)

Antwort
von Gargoyle74, 10

Du musst Deine Wohnung einfach katzengerechter ausstatten !! heisst mehr Katzenmöbel hoch und vielseitig,mehr Beschäftigung, katzengesicherter Balkon ectr. Überlege ma,DU würdest auf 70qm Dein Leben lang daherfristen  Und eine Katze ist ein Jägere ein kleines Raubtier das Du Dir da in  der einsamen Buide hälst...... :::Na,Denkbirne mal zum leuchten gebracht ???

Kommentar von DecoraJapan ,

Das kist nicht meine Wohnung, ich kann hier nicht einfach irgendwas aufbauen, meine Mutter bringt mich um.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten