Katze mit Analdrüsenproblem helfen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das hatte mein Kater auch mal.
Der Tierarzt drückte die Drüsen aus und riet auch zur Drüsenentfernung, falls es öfter wieder kommen sollte. War bei unserem Kater allerdings nicht nötig, da es eine einmalige Sache war.

Der Tierarzt sagte, die Drüsen brauche eine Katze sowieso nicht unbedingt. Ich hätte kein Problem damit, sie entfernen zu lassen, zumal das Sekret wie bereits erwähnt bestialisch stinkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Außer Drüsen ausdrücken fällt mir auch nichts ein. Aber es ist schade, dass sie so dick ist, dass sie sich nicht mehr selbst dort putzen kann. Oder ist sie alt? Im Alter können Katzen auch schlechter an ihren Analbereich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tarsia
13.09.2016, 21:19

Ja, wir haben auch schon alles probiert, aber wie ein Tierarzt mal zu uns meinte deswegen - "wenn eine Katze beschließt, dass ein bestimmtes Körpergewicht schick ist, dann bekommt man sie da schwer wieder runter". Alt ist sie nicht wirklich, sie ist grade erst 6, das ist das Problem. Wir haben sie damals mit wenigen Wochen aus dem Maisfeld gerettet, als der Mähdrescher grade unterwegs war und haben sie grade so eben durchbekommen, sie war ziemlich krank. Ihre Schwester (die wir damals auch dort gerettet haben) ist in einer befreundeten Familie und die sieht genauso aus von der Figur her, vielleicht sind die beiden auch dadurch geschädigt...

0

Was möchtest Du wissen?