Frage von Regenbogen1969, 119

Kann man zu verstorbenen Eltern oder Verwandten beten?

Hallo zusammen, kann man zu verstorbenen Eltern oder Verwandten beten und um Hilfe bitten? Könnt ihr mir bitte eine Bibelstelle angeben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Philipp59, 57

Hallo Regenbogen1969,

das mögen zwar einige tun, doch gem. der Bibel leben die Toten nicht in irgendeiner Form im Jenseits weiter, wie das in vielen Religionen gelehrt wird.

Die Bibel sagt über den Zustand der Toten: "Denn die Lebenden sind sich bewusst, dass sie sterben werden; was aber die Toten betrifft, sie sind sich nicht des geringsten bewusst, auch haben sie keinen Lohn mehr, denn die Erinnerung an sie ist vergessen. Alles, was deine Hand zu tun findet, das tu mit all deiner Kraft, denn es gibt weder Wirken noch Planen, noch Erkenntnis, noch Weisheit in dem Scheọl, dem Ort, wohin du gehst. (Prediger 9:5,10)

Mit dem in diesem Text erwähnten Wort "Scheol" (oder Grab) ist kein buchstäblicher Ort gemeint, sondern vielmehr ein Zustand bzw. ein symbolischer Ort, an den alle Toten kommen; niemand ist dort bei Bewusstsein und es gibt auch keine Aktivität. Da also die Toten nicht mehr existent sind, macht es natürlich keinen Sinn, zu ihnen zu beten

Die Bibel zeigt jedoch auch, dass die Toten nicht für ewig in diesem Zustand bleiben. Sie kündigt an, dass Gott eines Tages die Gräber der Toten leeren wird. Die Bibel spricht hier von der Auferstehung. Dies ist keine vage Hoffnung, denn Jesus Christus sagte gemäß Johannes 5:28,29: "Wundert euch nicht darüber, denn die Stunde kommt, in der alle, die in den Gedächtnisgrüften sind, seine Stimme hören und herauskommen zu einer Auferstehung des Lebens.

"Ein treuer Diener Gottes namens Hiob, der lange Zeit vor Jesus lebte, kannte bereits die Hoffnung der Auferstehung. Er sagte: "Alle Tage meiner ... [Zeit im Grab] werde ich warten, bis meine Ablösung kommt. Du wirst rufen und ich, ich werde antworten." (Hiob 14:14, 15)

Die Hoffnung der Auferstehung, wie sie die Bibel lehrt, hat dem Tod den Schrecken genommen. Damit in Verbindung werden sich eines Tages auch die folgenden prophetischen Worte erfüllt haben: "Tod, wo ist dein Stachel?" (1. Korinther 15:55).

Die Auferstehung wird das freudigste Ereignis sein, das je stattgefunden haben wird. Wenn wir dann unsere Angehörigen und Freunde wieder in unsere Arme schließen, haben wir ihnen sicher vieles zu sagen und zu erzählen. Damit wir diese herrliche Zeit jedoch auch wirklich erleben können, sollten wir alles dafür tun, Gott kennenzulernen und ihm treu zu dienen.

LG Philipp

Antwort
von BrutalAberWahr, 112

Ich bin der Meinung, dass es jedem selbst überlassen ist, er ob er zu Verstorbenen beten möchte. Ob es was bringt , oder nicht, ist wieder ein ganz anderes Thema.
Wenn man zu jemandem beten möchte, dann möchte man ja eine persönliche Nachricht überbringen. Die Bibel dazu zu nutzen finde ich nicht nötig, da du ja deine eigenen Worte verwendest, die sind mindestens genau o viel Wert, wenn nicht sogar mehr.

Kommentar von hummel3 ,

Da du die Bibel ausschließt, hat deine Antwort auf eine eindeutig religiöse Frage leider überhaupt keinen praktischen Wert für den Fragesteller.

Kommentar von BrutalAberWahr ,

Ich habe nur meine Meinung geäußert und die Alternative geboten, auch ohne Bibel zu beten. Es waren ja glaube ich zwei Fragen: Kann man zu Verstorbenen überhaupt beten? Welche Bibelstelle?

Antwort
von nachdenklich30, 34

Ich bin mir nicht ganz sicher, was Du meinst.

Zu Verstorbenen beten, wie man zu Gott betet: Davon würde ich abraten. Davor warnt die Bibel.

Andererseits ist mein liebstes Abendmahlsgebet das mit der Formulieren:

Darum jubelt [heute]der ganze Erdkreis in österlicher Freude, es preisen dich die himmlischen Mächte und die Scharen der Engel. Vereint mit ihnen und mit allen, die uns vorangegangen sind im Glauben, singen wir das Lob deiner Herrlichkeit und rufen ohne Ende:

Wenn man ihnen das große "Heilig, heilig..." singen kann, kann man auch zu ihnen sprechen. Und ich glaube, dass man auch Antworten bekommen wird: Man wird sich erinnern, was sie einem gerne geraten haben, und das wird helfen, jetzt eigene Antworten zu finden.

Jede Träne kann Dich mit Deinen Eltern/Deinen lieben Verwandten verbinden. Genieße sie.

Aber denke auch daran: Du kannst und wirst eigene Entscheidungen treffen. Du bist Du. Und das ist gut so. Dabei wird Gott dich begleiten.

Mach Dich nicht abhängig von Verstorbenen. Du bist Du. Und Du musst Deinen eigenen Weg gehen. Du kannst Deinen eigenen Weg gehen. Es ist Dein Weg.
Alles Gute!

Antwort
von omikron, 119

Du kannst in jedem Fall für sie beten.

Und wenn sie nach einer Zeit der Reinigung im Himmel angekommen sind, dann kannst du auch zu ihnen beten und sie um ihre Fürbitte anrufen.

Kommentar von Schoggi1 ,

So ein blödsinn! Das ist NICHT Biblisch! 

Kommentar von glidrisi ,

dachte ich auch, Reinigung, im Himmel ankommen? wo in aller Welt ausser der Bibel hat man so etwas erzählt?

Kommentar von KaeteK ,

Ist wohl  aus der katholischen Lehre entsprungen - ist aber nicht wahr.

Antwort
von hummel3, 78

Nach den Aussagen der Bibel gibt es für uns Menschen keine Möglichkeit, keinen "direkten Draht", zu Verstorbenen im Jenseits Kontakt auf zu nehmen.


Nach der Bibel haben wir nur eine einzige "Kontaktadresse" im Jenseits - Gott selbst! - Keine Menschen und auch keine Heiligen!

Du kannst also nur "für" geliebte Menschen bei Gott "bitten". 

Antwort
von Nordseefan, 100

Nein, kann man nicht. Man kann FÜR sie beten.

Man betet zu Gott. oder - wenn man katholisch ist-  noch zu den Heiligen

Kommentar von glidrisi ,

Dann sind wir wieder soweit dass Luther zetern muss, wegen den Ablassgebeten

fangen wir wieder von vorn an......

Antwort
von chrisbyrd, 58

In der Bibel finden wir keine Aufforderung dazu, mit Verstorbenen zu kommunizieren. Es gibt keinen Hinweis darauf, dass sie - auch wenn sie als Gläubige beim Herrn #jesus sind - überhaupt etwas von uns und dieser Welt mitbekommen können. Warum sollten sie auch?

Aus biblischer Sicht sollen wir sollen wir nur Gott allein anbeten! Die einzigen Fälle, wo in der Bibel jemand anderes als Gott verehrt wurde, war die Verehrung falscher Götter, welche Satan und seine Dämonen sind. Alle Nachfolger Gottes lehnen die Verehrung ab. Petrus und die Apostel lehnten es ab, verehrt zu werden (Apostelgeschichte 10:25-26; 14:13-14).

Auch die Engel lehnen es ab, verehrt zu werden (Offenbarung 19:10; 22:9). Die Antwort ist immer die gleiche, „Bete Gott an!“

Deshalb ist es nach der Bibel ganz klar, dass nur zu Gott gebetet werden soll. Man könnte Gott bitten, dass er die Engel aussendet, um einem zu helfen. Aber direkt zu Engeln oder verstorbenen Menschen sollen wir nicht beten. Verehrt und angebetet werden soll nur Gott allein!

Antwort
von viktorus, 69

"Man kann", aber was nutzt das ?

Jeder wird sich vor unserem ewigen Vater "verantworten" müssen (Offb .20,12).

Antwort
von KaeteK, 19

Tja, wie man sieht mischen sich hier Irrlehren mit gesunder Lehre und nun weißt du so viel wie vorher. Darum halte dich an Gottes Wort. Schlimm genug, wenn man über das Wort Gottes hinausgeht.

http://www.life-is-more.at/fragen/gebet\_fuer\_verstorbene.htm

lg


Antwort
von Raubkatze45, 66

Die Liebe, die unsere verstorbenen Angehörigen mit uns verbunden hat, ist mit dem Tod nicht aufgehoben, sondern lebt in der Ewigkeit weiter. Wie könnten also unsere liebsten Menschen uns vergessen,wo sie doch im Lichte Gottes mehr denn je verstanden haben, wie wir leben sollten und nichts anderes ersehnen,dass auch wir das ewige Heil erlangen. Wir sollen und dürfen also für Verstorbene beten, aber sie ebenso auch anrufen um ihre Fürbitte.

Es bedarf keiner Bibelstelle, um zu erkennen, dass aus der Anbetung Gottes folgt, dass wir auch die lieben, die bei Gott sind. Nur Gott ermöglicht uns den fortwährenden Kontakt zu Seinen Freunden im Himmel, deshalb ist die Freundschaft mit ihnen kein Umweg zu Gott, sondern vermehrt Seine Ehre. Wir erweitern unsere Gemeinschaft mit Gott um die, die auch in dieser Gemeinschaft stehen. Wer Gott näher kommt, kommt auch denen näher, die bei ihm sind. Im Gegensatz zu okkulten Praktiken (die fern von Gott sind), fragen wir Verstorbene nicht um Rat. Wir bitten sie um ihre Fürsprache bei Gott und um die Kraft, genauso wie sie alles in die Hände Gottes zu legen.

Gebete der ersten Jahrhunderte zeigen, dass die ersten Christen bereits so gedacht und gehandelt haben.

Kommentar von glidrisi ,

wo in aller Welt haben wahre Christen des 1. jhd. für die Toten gebetet?

Jesus sagte sie werden von den Gräbern auferstehen, und Adam und Eva mussten aus Strafe für ihre Sünde zum Staub zurück !! und kamen nicht zur Belohnung in den Himmel..

Antwort
von Schoggi1, 43

Nein... laut Bibel sollen wir nicht zu toten beten.... 

Es macht auch kein Sinn für sie zu beten wenn sie tot sind. Und auch die toten als Fürbitter bei Gott zu nutzen ist nicht biblisch. 

Kommentar von Waldfrosch4 ,

Wie oft muss eigentlich  noch erklären dass hier nicht zu toten gebetet wird Wie ihr das gerne so versteht wollt ?

Kommentar von Schoggi1 ,

Die Frage war: 

Kann man zu verstorbenen Eltern oder Verwandten beten?

Kommentar von hummel3 ,

Lehrt nicht die Bibel auch, dass man weder zu Toten beten kann, noch für Tote? - Spätestens ab dem Tod ist der Weg des Menschen nach den Regeln Gottes für das Jenseits vorbestimmt. Man kann ihn also nicht mehr von hier, aus dem Diesseits, bei Gott "in eine andere Richtung beten".

Es ist zwar menschlich verständlich, sich dies zu wünschen und zu hoffen, doch erfüllt die Schrift nach meinem Kenntnisstand diese Erwartungshaltung nicht.

Antwort
von Andrastor, 39

Beten kannst du zu wem oder was du willst, ob es Gott, Satan, tote Angehörige oder einer Milchkanne ist, sie alle beantworten Gebete auf dieselbe Weise.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten