Frage von mutistalles, 261

Kann man Reiten gehen ohne es als Sport zu betreiben?

Hey also ich möchte Reiten gehen ich habe keine Ahnung wie das geht aber ich möchte alleine Reiten können und mit dem Pferd rausgehen können. Dabei habe ich nicht vor es professionell als sport zu betreiben sondern in der freizeit so zwischendurch zu reiten ich weis aber nicht was ich dafür machen muss. :) lg

Antwort
von sukueh, 90

Was macht für dich den Unterschied, ob du reiten als "Sport" oder "Professionell" betreibst ? 

Normalerweise bewegst du dich ja auch als Turnierreiter noch im "Amateurbereich" ; du verdienst schließlich deinen Unterhalt nicht damit...

Um alleine reiten und ausreiten zu können, muss man (leider) nicht wirklich reiten können. Eine gewisse Sattelfestigkeit und ein braves Pferd reichen aus. Erste Schritte solltest du dennoch mit Reitstunden unternehmen, wo dir ein braves Schulpferd und Unterstützung beim Kennenlernen dieser Fortbewegung und des Tieres zur Verfügung gestellt wird. 

In einer guten Reitschule wirst du dabei hoffentlich die Faszination des Reitens erkennen und dich bemühen, doch noch korrekt reiten zu lernen. Weil man einer persönlichen Meinung nach erst durch korrektes Reiten die feine Hilfengebung (Einwirkung und Kontrolle durch den Sitz und nicht den Zügel) und das perfekte Zusammenspiel von Pferd und Reiter lernen kann. Zudem ist für das Pferd das "richtige" Reiten enorm wichtig, weil es von Natur aus eigentlich gar kein Lastenträger ist und Dressurübungen zur Gymnastizierung quasi als Befähigung, den Reiter ohne gesundheitliche Belastung durch die Gegend tragen zu können, dringend braucht. Zudem konnte ich beobachten, dass "richtig" gerittene Pferde deutlich weniger gesundheitliche Einschränkungen haben, als die Auf-der-Vorhand-Latscher. Ist wie mit dem Menschen: der, der sich sportlich betätigt, ist in der Regel auch fiter und weniger krankheitsanfällig wie der Couchpotatoe. Will ich meinen Pferd also was Gutes tun, sorge ich dafür, dass sowohl mein Tier als auch ich gut ausgebildet sind.  

Ob man richtiges Reiten jetzt als "Sport" oder gar als "Kunst" bezeichnen möchte, bleibt wohl jedem Reiter selbst überlassen, ebenso, in welcher Form er es ausüben möchte. 

Kommentar von mutistalles ,

Hey :) also erstmal danke für deine mühe. Also ich meinte damit eigentlich das ich es lernen möchte um richtig reiten zukönnen jedoch möchte ich nicht dieses sehr hochspringen rennreiten oder so was machen ich möchte es so pferde freundlich wie möglich machen

Kommentar von sukueh ,

Dann wäre eine Suche nach einer Reitschule für Natural Horsemenship wie von Ponyfliege vorgeschlagen, vielleicht die richtige Wahl.

Such dir nach Möglichkeit einen Betrieb, wo du Einzelunterricht oder in Kleinstgruppen nehmen kannst. Meiner Meinung nach bringt das mehr als in der Abteilung. So kann auch der Reitlehrer besser auf dich eingehen und du hast die Möglichkeit, dir die Dinge, die du nicht verstehst, erklären zu lassen (besser direkt als irgendwann im Internet nachfragen zu müssen, wenn einem was unklar ist). 

Antwort
von herja, 84

Eine Reitschule besuchen, damit du reiten lernen kannst?


Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde & reiten, 73

hallo,

es ist tatsächlich sinnvoll, dafür "richtig" reiten zu lernen.

um ein guter und pferdeschonender freizeitreiter zu werden, ist die wahl des richtigen stalles zum reiten lernen wirklich wichtig.

du solltest dem reitlehrer mitteilen können, was du lernen möchtest und dieser sollte es dir auch tatsächlich vermitteln können, also individuell unterrichten und nicht nach schema f vorgehen.

du solltest da einmal google mit den folgenden begriffen "füttern"

reitschule für natural horsemanship

es gibt bislang leider nur wenige dieser reitschulen, die auch anfängerunterricht anbieten. bei natural horsemanship wird der schwerpunkt auf die kommunikation zwischen reiter und pferd gelegt. die ist wesentlich wichtiger, als das erlernen einer bestimmten reitweise.

wer in der lage ist, sich mit dem pferd zu verständigen, ist normalerweise in der lage (zumindest, sobald er sein gleichgewicht auf dem pferderücken gefunden und ein gefühl für die bewegung entwickelt hat), die grundlagen fast jeder reitweise sehr schnell zu erfassen. 

dann macht es keinen unterschied, wo du reiten gehst, solange du in der lage bist, erklärungen der pferdebesitzer zur reitweise zu folgen. auf island reitet man beispielsweise ganz anders als in der camargue, in südamerika anders als in den usa usw.

du solltest halt regional für dich den richtigen stall raussuchen. ein kleiner ansatzpunkt wäre folgender link:

http://www.stall-schoepke.de/wordpress/preise/

die seite lohnt sich auch zum stöbern - und vielleicht kannst du da auch eine empfehlung für einen entsprechenden stall in deiner gegend bekommen. in jedem fall lohnt es sich unbedingt, die seite zu besuchen und umfangreich zu lesen.

ich gehe davon aus, dir ist die tragweite deiner frage gar nicht bewusst. aber um so besser finde ich, dass du sie gestellt hast - und dass du sie genau so gestellt hast, WIE du sie gestellt hast.

Kommentar von mutistalles ,

Vielen vielen Dank also ich meinte mit der frage eigentlich hauptsächlich das ich der meinung bin das die pferde darunter leiden wenn man so richtig krassen sport mit ihnen betreibt sie haben so ein weiches maul *_* ich wollte schon immer reiten und bin jetzt schon fast 19 und kam nicht dazu ausser das ich mal auf ponys "geritten" bin ich möchte einfach selber reiten können und ausreiten bzw mit dem pferd ein bisschen zeit verbringen :)

Kommentar von mutistalles ,

Wie wählt man die beste antwort eigentlich aus?

Kommentar von DCKLFMBL ,

wird irgend wann gefragt ;)

Kommentar von ponyfliege ,

ich kann deine intention gut nachvollziehen. du möchtest reiten und die zeit mit den pferden geniessen, einfach als einen ausgleich für das "normale" leben - und du möchtest, dass auch die pferde sich mit dir wohlfühlen. dass dir das ein grundbedürfnis ist, find ich super. die wenigsten denken so weit.

19 jahre ist übrigens längst nicht zu spät zum reiten lernen. ich kenne begeisterte reiter und pferdemenschen, die erst jenseits des 40sten geburtstages zum ersten mal auf dem pferderücken gesessen haben. wünsche dir viel erfolg beim auswählen der reitschule. sei ruhig kritisch bei der auswahl.

die auszeichnung hilfreichste antwort kannst du erst 24 stunden, nachdem du die frage gestellt hast, vergeben. einfach, damit auch noch andere die chance haben, gute antworten zu schreiben.

Antwort
von Michel2015, 50

Reiten verlangt Fitness und schwups, wir reden von Sport. Alles andere ist eine Selbstlüge.

Wenn Du reiten willst, dann musst Du an Dir arbeiten und die Technik lernen, dazu gehört eine körperliche Fitness, denn wenn alles wehtut, macht das keinen Spass und dem Pferd dann auch nicht. Man reitet MIT dem Pferd und nicht auf dem Pferd. Man sagt auch wenn die Harmonie perfekt wird: „Er/Sie sitzt in dem Pferd“.

Somit wirst Du um Training nicht umhin kommen und da sind alle gleich, ob Freizeit oder Turnierreiter, irgendwann geht jeder seinen Weg, aber nicht am Anfang.

Antwort
von MilleW, 98

Einfach Reitstunden nehmen. Nur weil man reitet muss man nicht gleich an Turnieren teilnehmen usw. Die meisten Reiter/Pferdebesitzer die ich kenne reiten auch nur die GGA (GrundGangArten= Schritt, Trab, Galopp) und springen kleine Sprünge, die aber nur im Gelände beim ausreiten. Das sind 'Freizeitreiter' wozu ich ebenfalls gehöre. Nur die 'Springreiter' und 'Dressurreiter' die regelmäßig auf Turniere gehen sind Sport Reiter. Also so sehr ich das zumindest.

Kommentar von mutistalles ,

Und was müsste ich genau machen ausrüstung kaufen etc?

Kommentar von MilleW ,

Das ist von Hof zu Hof unterschiedlich. Bei manchen brauchst du eigenes Putzzeug, bei anderen nur einen Strick, oder garnichts usw. Das ist verschieden. Aber du selbst brauchst: 1 Helm, 1 Reithose und 1 paar Reitstiefel ODER Stiefletten mit Chaps. Eventuell eine Gerte aber viele Reiterhöfe haben welche für die Reitschüler.

Kommentar von sukueh ,

Beim Westernreiten bräuchtest du nur Helm, Jeans und vernünftige Schuhe ohne durchgehende Sohle. 

Antwort
von cassandra1999, 67

Vielleicht erstmal mit Reitunterricht anfangen. In absehbarer Zeit, kommt darauf an wie schnell du dich sicher fühlst und was deine Reitlehrerin/dein Reitlehrer meint, kannst du dir immer noch eine Reitbeteiligung organisieren wenn du "mit dem Pferd alleine raus möchtest". :)
LG

Kommentar von cassandra1999 ,

Und Reiten ist theoretisch auch eine Sportart, deshalb betreibst du auch beim Freizeitreiten Sport ;)

Antwort
von lilaloveshorses, 63

Na klar! Nimm reitunterricht und such dir später eine Reitbeteiligung, Westernunterricht würde sich für dein Vorhaben sehr anbieten

Antwort
von lottifri, 14

"So zwischendurch" ist etwas schwierig, da es Vorallem mit Verantwortung und Fürsorge zutun hat und Pferde Lebewesen sind. Man kann sie nicht einfach nur manchmal bewegen oder "benutzen" wenn man grad mal Lust auf sie hat

Antwort
von GuckLuck, 24

Ja klar!:) Geh doch einfach zu einem Reiterhof in deiner Nähe, bei dem die Pferde gut behandelt werden, und nehme dort Reitstunden.

Nur weil du Reitstunden nimmst, bist du ja kein professioneller Turnierreiter oder so. Das ist dann reines Hobby:)

Wenn du gut genug reitest, kannst du auch eine Reitbeteiligung nehmen, dann kannst du dir selber ausreiten wann du reitest:)

Antwort
von Marilena2, 21

Du musst nicht an Tunieren teilnehmen und so^^
Du kannst Reitstundne nehmen! :D
Mache ich auch schon seit 7-8 Jahren!

Antwort
von DCKLFMBL, 64

geh zu einer Reitschule und nimm Reitstunde (am besten Gebisslos) da kannst du dann Reiten Lernen ;)

ich finde es auch Irgendwie Blöd mit Pferden Sport zu machen, wenn man Sport machen möchte dann soll man sich ein Sportgerät kaufen, kein Lebewesen das darunter Womöglich Leidet!;) alle immer mit ihren Turnieren...

Kommentar von DCKLFMBL ,

war klar das hier ein Downvote (womöglich von Reitsportlern) kommt  ;)

Kommentar von lilaloveshorses ,

Bin zwar nicht deiner Meinung, dass Pferde beim Sport leiden aber der Rest der Antwort ist gut

Kommentar von DCKLFMBL ,

bestimmt leiden sie nicht immer, aber ein Gebiss im Mund reicht schon um Zu Leiden ;)

Danke!

Kommentar von ponyfliege ,

von kaufen hat keiner geredet.

in der frage ging es um gelegentliches ausreiten.

ps - keine sorge wegen downvotes meinerseits. ich benutze die funktion nicht mehr. entweder ist eine antwort sachlich richtig oder nicht. ist sie es nicht - dann kommentiere ich das. ist sie völlig daneben, wird sie einfach gemeldet.

weil - downvoten, weil jemand eine andere meinung hat als ich selber, oder weil ich jemand nicht leiden mag, ist meiner meinung nach mobbing.

ich möchte auch alle andern bitten, die downvote-funktion zu sanktionieren, also, sie grundsätzlich nicht mehr zu benutzen.

das andere betrifft das "herumreiten" auf grundsätzlichkeiten. ich kann auch für oder gegen etwas sein - aber es in jeder antwort zu posten, halte ich für übertrieben über lächerlich bis provokant. ich konnte militanten lebenseinstellungen noch nie was abgewinnen. es hat was von doktrin...

das alles bezieht sich DIREKT auf die obige antwort. unter anderem.

Kommentar von Isildur ,

Ooooooohm, die Antwortgeberin erscheint mir noch sehr jung, dass ist glaube ich zum Großteil einfach dem Alter geschuldet :-) (Wenn ich da an meine Pubertät denke...)

Kommentar von DCKLFMBL ,

ich glaube mit 23 ist man nicht mehr in der Pubertät ;)

Kommentar von DCKLFMBL ,

Übrigens, Alter Schützt vor Dummheit nicht! (irgendwie so ist der Spruch ;)

Kommentar von Isildur ,

Ponyfliege,ich nehme alles zurück. ^^

Kommentar von DCKLFMBL ,

was nimmst du denn Zurück?;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community