Kann man mit Latein leichter Französisch lernen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hei, Skipper2002, Französisch ist zwar eine romanische Sprache, aber es hat sich so weit von seinem Ursprung entfernt, dass du ihn heute kaum noch entdecken kannst. Dennoch: Französisch ist die schönste Sprache der Welt, schwieriger zwar als Englisch, leichter als Latein (weil´s die doofen Endungen nicht hat. Also: Lern Franz.

Nichtsdestotrotz: Mit Latein als Grundlage fällt dir jede indo-europäische Sprache leichter; meiner Meinung nach sollte jeder Abiturient mindestens ein Jahr in Latein hineingeschnuppert haben, denn es verkörpert nicht nur Wissen, sondern Bildung.

Und so. Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

aber ich musste Latein nehemn weil ich später mal was in die Richtung Medizin machen will.

Bist du aus Österreich? 
Wenn nein, dann war Latein wahrscheinlich die falsche Wahl. Du brauchst Latein nicht für Medizin. Aber ich hoffe, dass du trotzdem etwas Freude an der Sprache finden kannst. 

Ich würde so GERN französisch lernen

Dann besuch doch einen Kurs an einer Volkshochschule. :) 

Du kannst auch - trotz Latein - noch andere Sprachen lernen. Französisch ist auf jeden Fall sehr empfehlenswert. ^_^

So und jetzt wollte ich mal fragen ob man mit Latein leichter Französisch lernen kann.

Sicher wird dir Französisch leichter fallen, wenn du bereits vorher einige Sprachen gelernt hast. Da Französisch sich aus dem Lateinischen entwickelt hat, solltest du dir auch einiges ableiten können. 

ABER: Erwarte nicht, dass du nichts mehr lernen musst für Französisch. Die französische Grammatik hat doch ihre Eigenarten, die Rechtschreibung und der Wortschatz ebenso. Es gibt viele Unterschiede zu Latein. Was wirklich hilft, um romanische Sprachen zu lernen, ist, bereits eine romanische Sprache zu sprechen. Italienisch z.B. ist viel hilfreicher für Französisch als Latein. Aber gut, diese Info hilft dir jetzt auch nicht weiter. Es ist auf jeden Fall so, dass dir Französisch durch Latein etwas leichter fallen wird. Wie viel, das ist abhängig davon, wie gut du bereits Latein kannst, wie hoch dein Verständnis für Grammatik ist etc. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Skipper2002
05.01.2016, 15:32

Ok Danke

0
Kommentar von Skipper2002
05.01.2016, 15:33

Aber ich bin 13, wie ist das da mit Volshochschule

0

Hallo, ich hab jetzt mein 4. Jahr Latein und seit diesem Jahr auch Französisch. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass es tatsächlich leichter fällt da zum Teil doch einige Wörter gleich/ähnlich sind und die konjugationen sich ähneln also z.B. sum es est sumus estis sunt &
suis es est sommes êtes sont
Oder durch so wörter wie leçon ,courage, comprendre (comprehendere ) etc.

Also ich kann es nur empfehlen !!
Grüße und viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Vokabeln klingen ähnlich und haben den gleichen Wortstamm (eben im lateinischen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, kann man, weil sich viel ableiten lässt. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, mit Latein kann man leichter französisch und spanisch und italienisch lernen, die romanischen Sprachen eben. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Skipper2002
05.01.2016, 12:06

Viel leichter oder nur ein bißchen?

0

Ja, Latein kann Dir beim Französischlernen helfen. Bedenke, dass Französisch - sehr grob gesprochen - im Grunde ein seit etwa 2.000 Jahren von m.o.w. gallischen Mündern durchgekautes Latein ist. Vor allem das Vokabular wird Dir bekannt vorkommen.
Franzosen konjugieren auch (allerdings mit Pronomen); eine Fülle ihrer Tempusverwendungen ist aus lateinischer Sicht nachvollziehbar. Sie deklinieren (praktisch) nicht; einen Anklang davon gibt es nur bei Personalpronomen. Deswegen brauchen sie eine festere Satzstellung ...
Grammatisch wird es Dir auch leichtfallen, all die notwendigen "accords" (etwa zwischen Nomen und Adjektiven) nachzuvollziehen.

Du hast mit Latein quasi einen Sprachjoker für alle romanischen Sprachen, und selbst für Englisch oder gar Deutsch.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Skipper2002
05.01.2016, 12:17

Danke für die Antwort :)

0
Kommentar von Ruehrstab
05.01.2016, 13:37

Ich hab den Titel vergessen, aber es gibt in irgendeinem US-Spielfilm eine Szene (sogar im Hafen, wenn ich mich richtig erinnere), da mokiert sich ein (im Original selbstverständlich englischsprachiger) Typ über den Akzent eines italienischen Einwanderers, und der antwortet mit dem Recht zum kleinen Fehler in der korrekten Replik: "Du wirst es nicht verstehen, aber deine Sprache kommt aus meiner ..."

1

Hallo,

erstmal musst du nicht Latein wählen, wenn du in den medizinischen Bereich gehen willst. Die Notwendigen Begriffe lernst du so oder so im Studium ;).

Ich glaube, Latein ist die Basissprache von Französisch (sowie bei Deutsch) und ähnelt sich in manchen Fällen in der Grammatik, aber ähnlich sind sich die Sprachen nicht. Ich hatte Französisch und kann so gut wie kein Latein.

Aber es ist natürlich trotzdem nicht sooo schwer Französisch zu lernen, wenn du dich wirklich für die Sprache interessierst.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Skipper2002
05.01.2016, 12:18

Ja gut das kommt jetzt iwie 3 jahre zuspät ^^

0