Frage von samo2934, 130

kann man mit ein Hauptschulabschluss KFZ Mechatroniker/In erden?

Expertenantwort
von jloethe, Community-Experte für KFZ, 99

in der  Praxis Ja !!!

Man muß den Betrieb jedoch verstehen das er bei dem großen Angebot der Beweber  aussuchen kann..  wichtig ist die praxis und nicht was auf dem Papierle steht.,. Das man natürlich  den Ehrgez des Bewerbers auch sehen will  und ein Ausbildungs- abbrecher einer Aausbildung einem anderen  die stelle weggenommen hat  istz eine andere Sache.   Zu meiner zeit war das ein Makel das man erst nach ende der Ausbildung  und durch Leistung wieder losgeworden ist.. aber anderes Tema.

Es ist im intersse der Betriebe das der AZUBI  eine gewisse Vorbildung hat weil Sprachen immer wichtiger werden.. durch die Globalisierung  der Branche  / Amerikanisierung  ( wie ich das nenne )  ist englich durch die vielen Fachbegriffe die nunmal aus dem Englischen kommen  doch hilfreich.

Andererseitz  ist es soo das es wichtiger ist das der Azubi sich für das Produkt ínterssiert und bereit ist ständig weiterzulernen.. das geht  bis zur rente so  kann ich Dir versichern.    Di prsönliche einstellung und wer  wille das zu machen sollte im Vordergrund stehen und wenn man sich wirklich anstrengt  wird das auch klappen..  

Ich hab , und das war 1975  nach  40 Bewrbuingen und Absagen schon Klinken geputzt und eine lehrstelle gesucht .. Meine Noten waren nicht berauschend , eher mittelmass aber durch gerade  den persönlichen  einsatz hab ich dann doch eine Stelle bekommen.  Heute arbeite ich  bei einem der größten Autohersteler  im Entwiklungsbereich..   hab  nebenbei den Meister gebaut und  bin recht zufrieden.. 

Wenn du noch suchst  dann  mach ein Praktikum im gewünschten  Betrieb.. oder beite dem Betrieb  das an. Ist sowas wie Probearbeiten  und zwar  für den Betrieb kostenfrei... So kann der Betrieb Dich und du den Betrieb  kennenlernen.  Ich kenne viele die auf dem Weg   einen Ausbildungsplatz  erarbeitet haben..  

Viel erfolg und an den noten sollte man auch arbeiten wenn da noch was zu machen ist...  Joachim


Antwort
von sozialtusi, 105

Theoretisch ja, aber die Ausbildung zählt zu den schwersten von den Berufsschulinhalten her und Betriebe nehmen (zumindest die, die ich kenne) lieber FORler, die im BK meist einfach besser mithalten können.

Antwort
von Frage2Antwort, 82

Ja, das kann man.

Nur muss man auch einen Betrieb finden der einen Hauptschulabschluss will. Die Betriebe können sich im Moment die Lehrlinge aussuchen und mal ehrlich, du würdest ja auch lieber jemand einstellen mit einer höheren Schulbildung.

Wir haben selbst jede woche mehrere Anfragen zwecks Ausbildung und auch wenn der Schulabschluss oder Noten nicht viel mit der Person zu tun haben zeigen sie doch wie sehr man sich anstrengt und wie man sich benimmt. Wenn man in einem Fleißfach wie z.B. Religion, Erdkunde ect. eine 5 hat heißt das das man sich nicht benehmen kann. Es gibt auch die anderen, die sich mit einem miesen Hochschulabschluss bewerben, das geht natürlich auch nicht ...

Nichts gegen Hauptschule, ich habe auch erst über den zweiten Bildungsweg mein Hochschulabschluss gemacht, aber heute kommst du leider mit einem Hauptschul Abschluss nicht sehr weit, also schau wenigstens das du super Noten hast.

Antwort
von Coriolanus, 69

Kann man. Aber wohl eher abseits der Großstädte in kleineren Gemeinden,wo man sich kennt und wo persönliche Beziehungen helfen.

Antwort
von zeytinx, 73

Ja das wird da vorausgesetzt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community