Kann ich mit 21 und ohne Arbeit ausziehen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In deinem Alter könnte man bestenfalls staatl. Zuschüsse bekommen, wenn ein Wohnen zuhause aufgrund körperlicher Misshandlungen nicht möglich ist. Nur aufgrund von Streitigkeiten zahlt der Staat überhaupt nichts. Du kannst also nur ausziehen, wenn du dir mit deinem selbstverdienten Geld eine Wohnung leisten kannst. Deine Eltern sind auch nicht zum Unterhalt verpflichtet, da sie dir eine Wohnmöglichkeit zuhause anbieten. Das einzige, das dir zusteht bei einem Auszug ist das Kindergeld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Radio Eriwan antwortet: Im Prinzip kannst du mit 21 ausziehen, aber von welchem Geld willst du leben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du gehst zum Amt für soziale Dienste. Da sagst du, was Sache ist. Ps: ich hab mit 17 schon Bescheid gewusst. Das ist immer blöde, wenn Leute auf die 30ig zulaufen und keinen Plan von nichts haben. Aber Mama backt dir Sonntags sicherlich Apfelkuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist volljährig. Dir kann NIEMAND verbieten, auszuziehen.

Dein Problem liegt darin, wie du einen Umzug und eine Wohnung bezahlen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst eine grössere Arbeit suchen und dann in einer WG ein Zimmer mieten. Vielleicht reicht das Geld dafür.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?