Frage von 12345OO, 348

Kann ich meiner Katze. Gemischtes Hackfleisch geben?

Also ohne Gewürze nur braten und dann geben ist das ok ???

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Katze. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Antwort
von Dackodil, 230

Du meinst Hack, halb und halb Rindfleisch und Schweinefleisch!?

Durcherhitzt ist es ok. Schweinefleisch kann die Erreger der Aujetzki´schen  Erkrankung enthalten, die für Hunde und Katzen spätestens innerhalb von 3 Tagen absolut tödlich sind.
Die sind hitzelabil, werden durch kochen oder braten also sicher abgetötet.

Deutschland ist zwar weitgehend frei von diesem Erreger, aber man weiß ja nie, woher das Fleisch an der Theke kommt.

Kommentar von Bitterkraut ,

Deutschland ist völlig frei von Aujetzky und auch schon lange. Aujetzky ist meldepflichtig und fällt in jedem Stall auch auf, weil es Ferkel betrifft.

Kommentar von Dackodil ,

O.k. danke. Ich war mir nicht sicher, ob und wann Aujetzki in Deuschland erloschen ist.

Kommentar von Hideaway ,

Deutschland ist völlig frei von Aujetzky

OK. Aber weißt du, wo das Fleisch wirklich herkommt?

Kommentar von Luftkutscher ,

Das Ausjeszky-Virus ist in den Wildschweinbeständen mittlerweile auf dem Vormarsch. Es ist denkbar, dass auch Fleisch von Hausschweinen damit kontaminiert sein kann, wenn der fleischverarbeitende Betrieb auch Wildpret verarbeitet. 

Kommentar von Luftkutscher ,

Mittlerweile geht man von Befallsraten von über 10% beim Schwarzwildbestand in deutschland aus, d.h. jedes 10. Wildschwein kann das Aujeszky-Virus übertragen. Ich wäre da vorsichtig mit dem Verfüttern von rohem Fleisch.   

Kommentar von friesennarr ,

Wenn in letzter Zeit Hunde am Aujeszky verendet wären, würdest du da überall mit Ausrufezeichen zu hören bekommen.

Ich habe in meiner ganzen Hundehalterzeit noch nicht einen einzigen Fall mitbekommen.

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze, 210

es muss komplett durchgebraten sein und es dürfen keine zwiebeln dran sein, optimalerweise gar nix, auch kein salz

reines frisches rinderhack ginge auch roh

Antwort
von cookingelvira, 192

also wenn es gekocht oder mit wenig gewürzen gebraten wurde ist es ab und zu  für die katze kein problem.

Antwort
von MiraAnui, 172

Wenn Schwein dabei ist bitte kochen oder anbraten. Rind oder Huhn kannst du roh geben.

Meine Katzen bekommen regelmäßig rohes Fleisch.

Kommentar von Hideaway ,

Rind  oder Huhn

Davon würde ich abraten, wenn das Fleisch roh ist. Auch beim Rind kommt das Aujeszkyvirus vor. und bei rohem Geflügelfleisch muss man sich vor Salmonellen und anderen Erregern in Acht nehmen.

Kommentar von friesennarr ,

Das höre ich zum ersten mal, das ein Fleischfresser kein rohes Fleisch essen kann.

Kommentar von Bitterkraut ,

Meine Tiere, Hunde und Katzen, bekommen seit über 40 Jahren nur rohes Fleisch. Seit einigen Jahren auch mal Schwein, vom Metzger meines Vertrauens.

Antwort
von DCKLFMBL, 148

Gut Durchgekocht oder Durchgebraten ist es Gelegentlich Okay 

Antwort
von Vivibirne, 127

Wenns Schwein ist würd ich nicht aber alles andere ohne Gewürze und gut Erhitzt ja

Antwort
von Kurzfischer, 167

Versuch es doch mal mit Katzenfutter, das essen die Meisten

Antwort
von Soeber, 152

Für was denn? Als "Ersatz" für die Grundernährung sollte es nicht sein! Für zwischendurch ist es eigentlich gut.

Gruß

Kommentar von friesennarr ,

Fleisch ist die Grundernährung einer Katze. Es gehören noch ein paar Innereien mit dazu, falls du das meinst.

Antwort
von friesennarr, 116

Einfach roh anbieten.

Antwort
von Bitterkraut, 123

Du kannst es ihr roh geben.

Antwort
von Hideaway, 135

Wenn das wirklich durcherhitzt ist, kannst du das machen. Als Leckerei gelegentlich mal zwischendurch freut sie sich bestimmt. Besser für die Grundernährung der Katze ist allerdings ein ausgewogenes Fertigfutter.

Kommentar von Heisenbaerg ,

und warum sollte es durch erhitzt sein? wenn die Katze ne Maus frisst fritierst du die doch auch nicht...

Kommentar von Hideaway ,

Weil im rohen Fleisch vom Schwein, gelegentlich auch vom Rind, ein Virus enthalten sein kann (Aujeszkysche Krankheit), das bei infizierten Katzen unweigerlich innerhalb Stunden zum Tode führt. Für den Menschen ist es absolut ungefährlich, Mäuse tragen dieses Virus nicht.

Kommentar von Bitterkraut ,

Aujetzky beim Rind? Hab ich noch nie gehört.

Kommentar von Dackodil ,

Doch, Rinder sterben ebenso daran wie Hunde und Katzen. (Dann gelangen sie allerdings nicht mehr als Lebensmittel in den Handel).
Sie können nicht wie Schweine, das Virus beherbergen ohne Krankheitserscheinungen zu zeigen, die die Schlachtung und Verwertung verhindern würden.

Menschen erleiden aber nicht mal ein Unwohlsein bei Kontakt mit dem Virus, deshalb wird es bei der Fleischbeschau weder erfaßt noch beanstandet.

Kommentar von Bitterkraut ,

Aujetzky fällt schon im Stall auf. Dazu braucht es keine Beschau.

Kommentar von Hideaway ,

Wenn die Krankheit ausbricht, schon. Es sind aber auch klinisch inapparente Serokonversionen bekannt geworden.

Kommentar von Hideaway ,

Doch, kommt durchaus vor.

Kommentar von Dackodil ,

Was kommt vor?

Kommentar von Hideaway ,

Die Aujeszkysche Krankheit beim Rind.

Kommentar von Dackodil ,

Mäuse sind die natürlichen Beutetiere einer Katze. Auf deren Erreger ist sie eingestellt, nicht jedoch auf die Erreger der Aujetzki´schen Krankheit (s.o.), die von Schweinen übertragen werden können.

Ich habe jedenfalls noch nie eine Katze mit einem Wildschwein quer nach hause kommen sehen ;-)))

Kommentar von Hideaway ,

Im Sibirien kommt das vor. Da ist die Katze allerdings gelb-weiß-schwarz gestreift, einige Nummern größer und sie kann ganz schön fauchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten