Frage von sport1234, 66

Kann ich an den Verstärker Pioneer VSX-515 mein Handy anschließen, wenn ja, wie?

Guten Tag,

ich habe mir bei Ebay den Pioneer VSX 515 geschossen, da mein Vater mir seine alte Audioanlage geschenkt hat. Bezahlt habe ich 60 Euro (Ist das zu viel?) Das Ding soll vor zehn Jahren ja mal sehr gute Testergebnisse gebracht haben.

Nun zu den eigentlichen Fragen. Ich war sehr verwundert darüber, dass vorne auf dem Gerät keine Einstellmöglichkeiten für einen AUX-Anschluss zu finden sind (hab mich vorher nicht richtig informiert...). In der Gebrauchsanweisung ist ebenfalls nichts von einem AUX-Anschluss zu lesen. Habe mir auch eigentlich gedacht, dass das zur Standardausrüstung eines Verstärkers gehört. Also: Bin ich einfach nur zu blöd diesen Anschluss zu finden? Sollte dieses Gerät keinen haben, habe ich vielleicht andere Möglichkeiten (durch Adapter oder ähnliches) mein Handy an dieses Gerät anzuschließen?

Ich habe auch noch eine zweite Frage. Mein Vater guckte gerade über die Rückseite des Geräts und fand nur einen Anschluss für einen Subwoofer vor, obwohl man nach ihm zwei davon braucht (Also für einen Subwoofer...Ich habe von sowas leider überhaupt keine Ahnung). Muss ich sonst ein anderes Kabel verwenden? Oder wie genau kriege ich das hin?

Tausend Dank im Vorraus! Wäre euch unendlich dankbar, wenn ihr mir helfen würdet, das Ding mit meinem Handy zum laufen zu bringen

Liebe Grüße Tim

Antwort
von andie61, 55

Du hast auf der Rückseite oben die Buchsen Audio In (CD) da kannst Du auch mit dem Handy rangehen.Subwoofer sind reine Tieftonlautsprecher,da wird immer nur einer angeschlossen,und dann zwei normale Boxen.

Antwort
von Thorsten667, 49

Mit einem Kabel von 3,5mm Stereoklinke auf 2x Cinch kannst du vom Handy auf einen der Audio-In (rot+weiss) gehen.

An die ganzen AV-Receiver werden aktive Subwoofer angeschlossen - also welche mit eingebautem Verstärker - deshalb haben die Receiver dann auch nur einen Cinch Sub Pre-Out. Je nach Subwoofer reicht dann dieser eine Output, andere haben 2 Cinchbuchsen aber einen Vermerk, daß man auch nur an einen anschliessen braucht, wieder andere erfordern dann einen Y-Adapter auf 2x Cinch.

Dein Vater meint also entweder Letzteres - oder er kennt nur passive Subwoofer die keinen Verstärker haben - diese müsste man an Boxenklemmen anschliessen was aber an den Receivern nicht vorgesehen ist.

Handykabel: http://www.thomann.de/de/cordial\_cfy\_3\_wcc.htm


Kommentar von sport1234 ,

Moin!

Vielen Dank für deine Antwort! Damit wären diese Probleme ja schon mal gelöst

So
eine weitere Frage hätte ich noch: Der Receiver hat ja eine Leistung
von 6 x 100 W. Ich möchte diesen Receiver allerdings nur mit einem
Subwoofer, einem Center und zwei weiteren Boxen betreiben (also 3.1).

Der
Subwoofer hat eine Leistung von 160 W (Sinusleistung: 80W). Der Center
dürfte etwa 100 W Leistung haben. Die zwei anderen Boxen werden darunter
liegen. (Sind schon etwas älter, und auf dem Gehäuse steht leider die
Leistung nicht drauf).

Könnten die kleineren Boxen Schaden
nehmen, wenn ihre Leistung unter 100 W liegt? Oder erkennt der Receiver
das und gibt ihnen quasi nur so viel, wie sie auch vertragen?

Außerdem
entspricht die Leistung des Subwoofers ja 160 W. Gibt es eine
Möglichkeit, wie ich diese voll nutzen kann? Oder kann der Receiver
quasi die Wattzahlen, die er noch über hat, an den Subwoofer schicken?

Liebe Grüße
Tim

Kommentar von Thorsten667 ,

Also - ein Verstärker hat eine Leistung, ein Lautsprecher hat KEINE Leistung sondern eine Belastbarkeit.

Papierdaten sind oft nicht Praxisbezogen. Bei der Angabe "6x100W" müsste das genauere Messverfahren angegeben sein. Ist es aber oft nicht. Jetzt misst der Hersteller einen Kanal bis zur Klirrgrenze und nimmt den dann einfach x6.

Wenn das Netzteil aber nur den einen Kanal versorgen muß bleibt es viel relaxter als in der Praxis wo man ja selten nur einen Lautsprecher betreibt. Unter realen Bedingungen kommen dann also eher weniger Watt pro Kanal wenn auch alle Kanäle schuften müssen.

Watt alleine sagen auch rein gar nix über Lautstärke aus. Die gleiche Leistung kann an einem Lautsprecher leise und an einem anderen megalaut sein. Das liegt am Wirkungsgrad des Lautsprechers.

Nun konkret zu deinen Fragen:

"Könnten die kleineren Boxen Schaden nehmen, wenn ihre Leistung unter 100 W liegt?"

Wenn die Belastbarkeit eines Lautsprechers niedriger ist als die Verstärkerleistung ist das theoretisch möglich. Praktisch ist das nicht ganz so tragisch solange der Verstärker nicht bis Ende aufgedreht  wird und da dann erhöhte Verzerrungen und Clipping produziert.

Wird es einem Lautsprecher an "sauberer Ausgangsleistung" ungemütlich hört man das eigentlich und sollte die Leistung dann etwas runterdrehen.

Ist der Verstärker am Limit gibt er allerdings Mist mit aus, der die Lautsprecher auch schon unter ihrer Belastungsgrenze zerstören kann.

"Oder erkennt der Receiver das und gibt ihnen quasi nur so viel, wie sie auch vertragen?"

Nee, das tut er nicht. Aber er bietet Einstellungen um die Lautsprecher anzupassen. (Hochpass Trennfrequenz, Pegelanpassung, automatische Einmessung)

"Oder kann der Receiver quasi die Wattzahlen, die er noch über hat, an den Subwoofer schicken?"

Überlege bitte einmal selbst. Der Subwoofer ist aktiv und hat seinen eigenen Verstärker. Er hängt NICHT an Lautsprecherklemmen des Receivers sondern am Subwoofer-VORverstärker-Ausgang. Alles klar?

Und "übrig" hat ein Verstärker nie eine Leistung. Für jeden Ausgang/Kanal hat der Receiver quasi eine eigene Verstärkerschaltung, nur das Netzteil zur Versorgung zapfen die gemeinsam an, die Ausgänge sind unabhängig voneinander.

Kommentar von sport1234 ,

Gut, alles klar. Vielen Dank für deine Hilfe! Bin in diesem Bereich komplett unwissend und habe mich noch nie damit befasst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten