Kann ein Gebrauchtwagen trotz frischen TÜV immernoch Mängel haben?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

wenn es frischen TÜV hat, kann es mit den angeblichen Mängeln nicht weit her sein. 

Das Auto kann keine Garantie haben. Von Privat erst recht nicht. 

Vom Händler kann es nur eine Gewährleistung schriftlich auf 1 Jahr begrenzt werden. 

Bremsen sind Verschleissteile und fallen nicht drunter. Der Auspuff ist max. angerostet und das ist normal. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich ja!

Bei der Hauptuntersuchung werden nur sicherheits- und umweltrelevante Punkte geprüft. 

Mängel abseits dieser Punkte interessieren den TÜV nicht. 

Wie du "schlechte Bremsen" anhand des Aussehens feststellen willst, ist mir ein Rätsel. Bremsen werden auf dem Bremsenprüfstand kontrolliert. Stimmen die Werte und sind die Scheiben nicht zu weit eingelaufen, wird nicht bemängelt, selbst wenn die Belagstärke nicht mehr die beste ist. 

Mit durchgerostetem Auspuff bekommt kein Auto TÜV, wenn er stark angerostet ist, schon. Er muss eben dicht sein. 

Die TÜV Prüfung stellt auch nur den augenblicklichen Zustand fest, sagt aber nichts darüber aus, wie lange die Teile noch halten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, TÜV heißt nicht Mängel-frei.

"Derzeit Technisch Strassenzulässig nach  Besichtigung" könnte man das Wort TÜV  übersetzen, in dem Fall, mehr nicht.

Niemand schaut in Motor , Getriebe usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Dinge können als geringe Mängel auf den Bericht stehen, dann müssen sie innerhalb von einem Monat behoben sein, eine Wiedervorführung ist dabei aber nicht erforderlich.

Siehe Punkt 3.1.4 ff der Anlage VIII der StVZO

ggf sind die Bremsbeläge kurz vor Verschleißgrenze und die Bremsscheiben haben Flugrost, das isb bei Gebrauchtwagen die rumgestanden haben auch normal.

Ist der Auspuff wirklich durchgerostet ??? oder ist es nur die Aussenummantelung ? Selbst ein leicht undichter Auspuff ist kein erheblicher Mangel.

Demnach zu Deiner Frage:

"Ja, ein Auto bekommt mit gerigeln Mängel "TÜV", also eine positive HU"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit den beschriebenen Mängeln kommt legal hier kein Auto durch den TÜV !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TransalpTom
28.03.2016, 23:19

So ein Quatsch was Du da schreibst.

Wenn die Bremsbeläge kurz vor Verschleißgrenze sind und die Scheiben nur Flugrost haben dann gibt es auch eine positiv bescheinigte HU solange die Mindesabbremsung erreicht wird und die Werte in der Toleranz liegen,

Der Auspuff kann auch leicht undicht sein, das geht als geringer Mangel durch, ggf ist aber auch nur die Aussenhülle durchgerostet, solange er dann dicht ist gibt es immer noch eine positive HU.

0

Also wenn ich einen Gebrauchten beim Händler kaufe und er eine Garantie einräumt, dann ist das in den meisten Fällen für "sämtliche Teile die in Öl laufen". Das ist es was man immer zu hören bekommt.

Wenn der Auspuff durchgerostet ist, dann kann das auch ein "Gefälligkeits-TÜV" gewesen sein. Das Problem ist nämlich nach Kauf deines. Würde man nun, warum auch immer, den Auspuff verlieren könnte man nun sagen "Wieso, der Wagen hatte bei uns TÜV bekommen. Ihr Problem". Dann hast du die Beweislast. Vor dem Kauf unter Zeugen, mit Fotobeweis sichern und mit Hinweis im Kaufvertrag. Folgende Mängel wurden noch festgestellt....

;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?